News

Freiburger FC

SV Sandhausen II – FFC 0:1

23.11.19: Der FFC gewinnt mit großem Kampfgeist bei der Zweiten Mannschaft des SV Sandhausen verdient mit 0:1. 

Zunächst ging die Partie hin und her. In der 7. Minute hatte Leon Rasic für die Gastgeber eine Doppelchance. Zuerst ging ein Schuss von ihm an den Pfosten, nach der anschließenden Hereingabe landete ein Kopfball von ihm knapp neben dem FFC-Tor. Nach 14 Minuten verfehlte Alexander Martinelli auf der Gegenseite mit einem Freistoß aus 18 Metern knapp das Tor der Gastgeber. In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften. Nach 33 Minuten zog Alexander Martinelli von der Strafraumgrenze ab. Sein abgefälschter Schuss landete am Pfosten. In der 45. Minute fiel der Führungstreffer für den FFC. Ein Freistoß von Elias Reinhardt aus dem Mittelkreis kam auf links in den Strafraum zu Kevin Senftleber. Dieser leitete mit dem Kopf direkt in die Mitte weiter zu Felix Dreher, der per Kopfball traf. Nach der Pause begann der FFC stark und setzte die Gastgeber unter Druck. Nach 53 Minuten kam Hendrik Gehring bei einem Gestochere vor dem Sandhausener Tor nicht zum Abschluss. Die Begegnung wurde kämpferischer, der FFC behielt auch in dieser Phase klar die Oberhand. In der 72. Minute landete ein Schuss von Elias Reinhardt aus 18 Metern an der Latte des Sandhausener Tores. Die Gastgeber verstärkten zum Spielende hin ihre Bemühungen, der FFC ließ es aber erst gar nicht gefährlich werden. Erst in der 85. Minute musste FFC-Torwart Niklas Schindler rettend eingreifen, als Prince Jubin eine Hereingabe in der Luft annahm und direkt aufs Tor brachte. Nach 94 Minuten war es dann geschafft. Mit großer Erleichterung feierten die FFC-Mannschaft sowie die 22 FFC-Fans unter den 90 Zuschauern den klar verdienten 0:1-Sieg des FFC.

Der FFC beendet die Hinrunde mit 26 Punkten. Eine so gute Halbserie in der Oberliga hatte der FFC, auf das Drei-Punkte-System umgerechnet, zuletzt in der Hinrunde der Saison 1992/93 unter Trainer Uwe Ehret. (Spielbericht: Andreas Wirth)

FFC-Co-Trainer Karl-Peter Schneider:

“Es war das schwere Spiel, wie wir es uns vorgestellt haben auf dem kleinen Kunstrasen. Es war ein Kampfspiel. Die Jungs haben es mit Bravour erledigt. Der Sieg war hochverdient.”

SV Sandhausen II – Freiburger FC 0:1 (0:1)

FFC: Schindler, Amrhein, K. Senftleber, Garcia Stein, Dreher, E. Reinhardt (78. Moser), Mbem-Som Nyamsi, Martinelli, Eggert (86. Huber), Gehring, Fries (64. Fellanxa, 81. Peric); Tore: 0:1 Dreher (45.); Zuschauer: 90; Schiedsrichter:Roy Dingler (Birkenfeld)