News

Freiburger FC

SU Neckarsulm – FFC 2:1

Im Auswärtsspiel bei der Sport-Union Neckarsulm, musste das Trainerduo Luca Murdolu und Joschua Moser-Fendel auf über ein halbes Dutzend Spieler verzichten. In einer ausgeglichenen Partie konnte der FFC den frühen Rückstand durch Lukas Bohro kurz vor der Pause egalisieren. Im zweiten Durchgang hatte Marco Anlicker die Chance zur Führung, doch SU-Keeper Mai konnte per Fußabwehr klären. Kurz vor dem Abpfiff dann das bittere 2:1 für die Gastgeber. Eine völlig unnötige Niederlage. Damit bleibt der FFC mit 19 Punkten weiterhin auf dem 16. Tabellenplatz…

Sa, 19.02.22: Der FFC verliert bei der Sport-Union Neckarsulm unglücklich mit 2:1. Das Spiel begann denkbar schlecht für den FFC. In der dritten Minuten traf Domenico Botta nach einem langen Ball von Marius Klotz zum 1:0 für die Gastgeber. Neckarsulm war in der Folge zunächst überlegen, der FFC konnte die Begegnung nach einer Viertelstunde aber ausgeglichen gestalten. Nach 18 Minuten segelte der Ball nach einem Schuss von links von Marco Anlicker aus ganz spitzem Winkel kurz vor der Torlinie der Gastgeber auf die andere Seite. Nach 35 Minuten verfehlte Alexander Martinelli mit einem Schuss von links knapp das Neckarsulmer Tor. Der FFC kam jetzt immer besser ins Spiel. Alexander Martinelli wurde kurz vor der Pause im Strafraum der Gastgeber gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lukas Bohro in der 42. Minute zum 1:1. Nach der Pause begann Neckarsulm offensiver. Auf Flanke von Steven Neupert konnte Yannick Eitelwein in der 52. Minute abschließen, Anthony Mbem-Som Nyamsi klärte aber fünf Meter vor der Torlinie. Auch der FFC wurde gefährlich. Marco Anlicker kam in der 57. Minute frei vor Torwart Lukas Mai zum Abschluss, dieser parierte aber. Vier Minuten später konnte Philipp Seybold auf der Gegenseite abziehen, FFC-Torwart David Bergmann verhinderte mit einer Glanzparade aber den erneuten Rückstand. Das Spiel wurde jetzt wieder ausgeglichen. Alexander Martinelli verfehlte in der 73. Minute knapp das Neckarsulmer Tor. Nach 82 Minuten die Entscheidung: Claudio Bellanave tankte sich über rechts durch und vollendete zum Siegtreffer für die Gastgeber. Wie auch schon im Hinspiel verlor der FFC gegen die Sport-Union Neckarsulm, obwohl ein Unentschieden den Spielanteilen nach gerecht gewesen wäre. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC-Trainer Luca Murdolo:
„Nach dem denkbar ungünstigen Start mit dem 0:1 nach 3 Minuten haben wir es in der ersten Halbzeit geschafft, das Spiel zu bestimmen und haben so gespielt, wie wir uns das vorstellen. Wir konnten daraus aber, außer dem Ausgleichstreffer, leider zu wenig Kapital schlagen. In der zweiten Halbzeit haben wir es über weite Strecken nicht mehr geschafft, an die erste Halbzeit anzuknüpfen. Wir waren teilweise zu kopflos, wollten es erzwingen, haben gleichzeitig aber zu viel zugelassen und deshalb am Ende vielleicht auch das 1:2 kassiert. Jetzt steht das nächste wichtige Spiel an, worauf wir uns jetzt schon freuen, um auf der Leistung der ersten Halbzeit aufbauen zu können.“

SU Neckarsulm – Freiburger FC 2:1 (1:1)
FFC: Bergmann, Amrhein, Bohro, Himmelsbach (82. Fischbach), Mbem-Som Nyamsi, Gehring, Polzer, Martinelli, Anlicker (86. Beckmann), Schelb (74. Mourad), Ivancic(74. Ibrahim); Tore: 1:0 Botta (3.), 1:1 Bohro (42./FE), 2:1 Bellanave (82.); Zuschauer: 200; Schiedsrichter: Tobias Eisele (Münchingen)