Spielberichte U23

So, 26.05.24: Freiburger FC U23 – VfB Waldshut 6:0 (2:0)
Der FFC ist gegen den VfB Waldshut überlegen und gewinnt, auch durch drei Elfmetertore, mit 6:0. Der FFC begann offensiv. In der vierten Minute traf FFC-Stürmer Koa Kaliebe nach einer Hereingabe von Lion Lange zum 1:0. Die Gäste kamen mit der Zeit besser ins Spiel, wurden aber nicht gefährlich. Der FFC hatte weiterhin Offensivaktionen. Nach 26 Minuten wurde FFC-Stürmer Joel Thoma im Gästestrafraum gefoult. Lion Lange verwandelte den fälligen Elfmeter zum 2:0. Kurz nach dem Wechsel hatte Waldshut eine Chance. FFC-Verteidiger Jamie Stopp blockte jedoch den Schuss von Erdal Kizilay in der 49. Minute. Drei Minuten später wurde Joel Thoma im Gästestrafraum von Torwart Cihan Ceylan gefoult. Der bereits verwarnte Gästetorwart musste mit Gelb-Rot vom Platz. Für ihn ging Feldspieler Nexhdet Gusturanaj ins Tor. Den Elfmeter verwandelte wieder Lion Lange zum 3:0. Nach 59 Minuten gab es den nächsten Elfmeter für den FFC. Diesmal wurde Finn Buttler gefoult. Lion Lange traf zum dritten Mal vom Punkt zum 4:0. Jetzt wurde Waldshut stärker. FFC-Torwart Luca Misic parierte einen Schuss von Erdal Kizilay (66.) und lenkte Schüsse von Marko Mijatovic (67.) und Saban Ljimani (72.) über die Latte. Danach hatte der FFC wieder Chancen. Nach 78 Minuten schoss Koa Kaliebe nach einer Flanke von Felix Schneiderberger über das Tor. Zwei Minuten später konnte Torwart Nexhdet Gusturanaj einen Schuss von Fabio Moscaritolo abwehren, gegen den zweiten Versuch von Koa Kaliebe war er jedoch machtlos. Jetzt stand es 5:0. Nachdem Luka Misic auf der Gegenseite nochmals gegen Erdal Kizilay pariert hatte (85.), stellte FFC-Stürmer Timo Weizel nach einem zu kurzen Rückpass der Gäste in der 87. Minute den 6:0-Endstand her.
FFC: L. Misic, Fuhl, Stopp (80. J. Janz), Woll (62. Schneiderberger), Sefrin, Sandmann, Lange (73. Moscaritolo), Buttler (73. Weizel), Kaliebe, Thoma (62. Dämpfle); Tore: 1:0 Kaliebe (4.), 2:0 Lange (26./FE), 3:0 Lange (53./FE), 4:0 Lange (59./FE), 5:0 Kaliebe (80.), 6:0 Weizel (87.), Gelb-Rot: Ceylan (Waldshut/52.); Zuschauer: 90


SV Ballrechten-Dotttingen – FFC 1:0 (0:0)
Die U23 des FFC unterliegt in einem Kampfspiel dem SV RW Ballrechten-Dottingen mit 1:0. Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein lebhaftes Spiel. Während es zunächst hin und her ging, agierten die Gastgeber bald aktiver. Ein Schuss von Angelo Minardi in der 15. Minute wurde von FFC-Torwart Luka Misic abgewehrt. Mit der Zeit konnte der FFC das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. Bei einem Angriff des FFC in der 32. Minute wurde Jonas Matt im Strafraum der Gastgeber gefoult. Den von Felix Schneiderberger getretenen Elfmeter konnte Torwart Gregor Spath jedoch abwehren. Bis zur Pause war der FFC gefährlicher. Ein Kopfball von Fabian Fuhl nach einer Freistoßhereingabe von Florian Haderer in der 45. Minute ging knapp links am Tor der Gastgeber vorbei. Nach dem Wechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Einen Freistoß der Gastgeber aus dem Halbfeld von links von Manuel Pfefferle in der 54. Minute fischte Luka Misic aus dem Winkel. Auf der Gegenseite lenkte Gregor Spath zunächst einen Freistoß von Felix Schneiderberger aus 25 Metern (62.) und dann einen Kopfball von Finn Buttler nach einer Flanke von Julde Riggenmann (63.) über die Latte. Nach 70 Minuten wurden die Gastgeber stärker. In der 78. Minute ging ein Freistoß von Angelo Minardi von rechts von der Seitenauslinie an der Innenpfosten des FFC-Tores. In der 85. Minute fiel dann das Siegtor für Ballrechten-Dottingen. Jonah Stoll traf nach Vorlage von Jonas Rinderle aus kurzer Distanz. Der FFC versuchte danach alles. In der 98. Minute ging ein Kopfball von Yannick Sänger nach einer Kombination knapp über das Tor der Gastgeber. Kurz danach war Schluss. Es blieb beim 1:0. (Bericht: Andreas Wirth)
FFC: L. Misic, Matt, Haderer, Fuhl, Schneiderberger (73. Sänger), Sefrin, Riggenmann, Lange, Moscaritolo (60. Preußler, 86. Sandmann), Buttler, Dämpfle (56. Hoffmann); Tore: 1:0 Stoll (85.); Zuschauer: 150

So, 12.05.24: SV Au-Wittnau – Freiburger FC U23 2:0 (1:0)
FFC:
L. Misic, Matt (74. Sänger), Baumgartner, Fuhl, Schneiderberger (72. F. Rohdenburg), Moscaritolo (56. Dämpfle), Preußler (72. Koliolios), Lange, Sefrin, Buttler (80. Henri), Kaliebe; Tore: 1:0 Kaiser (1.), 2:0 Wassmer (56.); Rot: Baumgartner (FFC/59.)

So, 05.05.24: Freiburger FC U23 – Bahlinger SC U23 2:3 (1:1)
In einem gutklassigen Landesligaspiel verliert die U23 des FFC gegen die U23 des Bahlinger SC mit 2:3. Nach einem umkämpften Beginn brachte Jonas Matt den FFC früh in Führung. Er traf in der 7. Minute mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze. Danach verflachte die Partie zunächst etwas, mit der Zeit verstärkte Bahlingen aber den Druck. Nach 24 Minuten parierte FFC-Torwart Luka Misic einen Schuss von Yonas Lindscheid. Zehn Minuten später war er aber machtlos, als Bilal Abou Reslan freistehend aus zehn Metern zum Ausgleich traf. Nach dem Wechsel war gerade eine Minute abgelaufen, als Bahlingen in Führung ging. Armandio Martins flankte von links bis hinter den rechten Pfosten, von wo aus Josip Milardovic aus spitzem Winkel traf. Danach bemühte sich der FFC um den Ausgleich, fand aber gegen die Bahlinger Abwehr kein Mittel. In der 67. Minute traf Koa Kaliebe aus spitzem Winkel von rechts die Latte des Bahlinger Tores. Die Gäste konnten kontern. Elias Benali Mohamed Eddahbi traf so nach einem langen Ball in der 72. Minute zum 1:3. Der nächste Versuch des Torschützen fünf Minuten später verfehlte knapp links das FFC-Tor. In der 84. Minute kam der FFC doch noch heran. Colin Kanwischer traf per Kopf nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Fabio Moscaritolo zum 2:3. Der FFC warf jetzt alles nach vorne. Nach 93 Minuten wurde FFC-Stürmer Luca Sandmann im Bahlinger Strafraum gefoult. Den von Fabian Fuhl geschossenen fälligen Elfmeter wehrte Gästetorwart Ron Schweizer aber ab. So blieb es beim 2:3.(Bericht: Andreas Wirth)
FFC: L. Misic, Matt, Weizel (31. Baumgartner), Fuhl, Schneiderberger (75. F. Rohdenburg), Moscaritolo, Kanwischer  Kaliebe, Buttler, Preußler (61. Lange), Hoffmann (75. Sandmann); Tore: 1:0 Matt (7.), 1:1 Abou Reslan (34.), 1:2 Milardovic (47.), 1:3 Benali Mohamed Eddahbi (72.)  2:3 Kanwischer (84.);  Zuschauer: 90

Mi, 01.05.24: SV Mundingen – Freiburger FC U23 5:1 (1:0)
FFC: L. Misic, Matt, Daoudi, Fuhl, Schneiderberger (58. Moscaritolo), Sandmann (58. Baumgartner), Weizel (70. Sänger), Lange (70. F. Rohdenburg), Preußler (46. Hoffmann), Buttler, Kaliebe; Tore: 1:0 Dettmar (23./FE), 2:0 Peres Buda (48.), 3:0 Worm (50.), 4:0 Kock (63.), 4:1 Kaliebe (83.), 5:1 Worm (86.)

So, 28.04.24: Freiburger FC U23 – FC Wolfenweiler-Schallstadt 0:2 (0:0)
Die U23 des FFC verliert in einem ausgeglichenen Spiel, in dem der FC Wolfenweiler-Schallstadt ein leichtes Chancenplus hat, mit 0:2. Die Partie begann ausgeglichen, mit der Zeit erspielten sich die Gäste ein Übergewicht. Der FFC kam aber wieder ins Spiel zurück. Die erste erwähnenswerte Chance hatten die Gäste in der 41. Minute. Der Schuss von Daniele Sanso aus der Drehung ging aber links am FFC-Tor vorbei. Nach dem Wechsel nahm das Spiel an Intensität zu. Nach 56 Minuten blockte FFC-Verteidiger Fabian Fuhl einen Torschuss von Gästestürmer Philippe Häring. Der Ball kam zu Jannis Görlitz, der den Ball an die Latte des FFC-Tores zimmerte. In der 58. Minute ging Wolfenweiler-Schallstadt in Führung. Philippe Häring traf aus 45 Metern fast von der Seitenauslinie aus mit einem durch eine Bogenlampe direkt verwandelten Freistoß. Julian Hesse erhöhte sieben Minuten später von der Strafraumgrenze auf 0:2. Der FFC bemühte sich um den Anschluss. Simeon Hoffmann scheitere in der 74. Minute aus kurzer Distanz an Gästetorwart Ruben Jäger. Sein zweiter Versuch mit dem Kopf ging neben das Tor. Die Gäste blieben gefährlich. FFC-Torwart Luka Misic parierte in der 80. Minute einen Schuss von Tobias Klein. Am Ende blieb es beim 0:2.(Bericht: Andreas Wirth)
FFC: L. Misic, Matt, Daoudi (80. F. Rohdenburg), Fuhl, Schneiderberger (84. Henri), Sefrin, Weizel, Lange (64. Hoffmann), Sandmann (64. Sänger), Preußler (71. Rodrigues Alves), Buttler; Tore: 0:1 Häring (58.), 0:2 Hesse (65.); Zuschauer: 130

So, 14.04.24: Freiburger FC U23 – FC Zell 7:5 (5:2)
In einem ereignisreichen Spiel gewinnt die U23 des FFC gegen den FC Zell mit 7:5. Vor der Pause bekamen die Zuschauer drei Doppelschläge jeweils desselben Spielers zu sehen. Lukas Dämpfle brachte den FFC nach vier Minuten in Führung. Er wurde von einem Abschlag des Gästetorwarts getroffen. Der Ball ging an den Pfosten, sprang von dort zurück und wurde von Lukas Dämpfle über die Linie gedrückt. Vier Minuten später wäre fast der Ausgleich gefallen. Nach einer Hereingabe von Michael Kuttler kam Leon Boos zum Abschluss, FFC-Verteidiger Fabio Moscaritolo konnte aber auf der Linie klären. Dann erhöhte der FFC mit dem ersten Doppelschlag auf 3:0. Finn Buttler traf zuerst im zweiten Versuch, nachdem Gästetorwart Christian Rapp einen Schuss von Koa Kaliebe abgewehrt hatte (9.) und dann nach einer Vorlage von Koa Kaliebe aus kurzer Distanz (11.). Die Gäste zeigten sich keineswegs geschockt, sondern verstärken die Offensive. Leon Boos köpfte nach einer Flanke von Aaron Reiß in der 22. Minute zum 3:1 ein. Zwei Minuten später ließ er nach energischen Nachsetzen im Strafraum das 3:2 folgen. In der Folge war der FFC leicht überlegen. Lukas Dämpfle köpfte nach einer Flanke von Felix Schneiderberger in der 28. Minute knapp über das Zeller Tor. Dann erhöhte der FFC durch den dritten Doppelschlag des Spiels auf 5:2. Lukas Dämpfle tankte sich durch und wurde im Gästestrafraum gefoult. Timo Weizel verwandelte den fälligen Elfmeter (36.). Auf Vorlage von Koa Kaliebe erzielte Timo Weizel eine Minute später auch das 5:2 (37.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit prallte Lukas Dämpfle mit Christian Rapp zusammen und blieb liegen. Als sich zeigte, dass die Verletzungsunterbrechung länger dauern würde, zog der Schiedsrichter die Halbzeitpause vor und ließ die letzte Minute nachspielen, nachdem Lukas Dämpfle nach 40 Minuten zum herbeigerufenen Krankenwagen transportiert werden konnte. Gute Besserung an Lukas! Nach dem Wechsel übernahm der FFC zunächst die Initiative. Fabian Fuhl verfehlte in der 48. Minute mit einem Fernschuss knapp das Gästetor. Koa Kaliebe stellte nach 55 Minuten nach einem energischen Einsatz mit einem satten Schuss auf 6:2. Aber auch Zell blieb gefährlich. In der 58. Minute wehrte FFC-Torwart Luka Misic mit einer Glanzparade einen Schuss von Kevin Weiss ab. Auf der Gegenseite ging drei Minuten später ein Schuss von Finn Buttler an den Pfosten des Gästetores. Weitere zwei Minuten später traf Luca Sandmann von der Strafraumgrenze zum 7:2. War das die Entscheidung? Zell ließ nicht locker und verkürzte in der 73. Minute durch einen an Leon Boos verschuldeten und von Tim Heininger verwandelten Foulelfmeter auf 7:3. Fünf Minuten später markierte Daniele Amoruso mit einer Direktabnahme nach einer Ecke von Tim Heininger das 7:4. Die Gäste kamen jetzt richtig in Fahrt. Nach 78 Minuten wehrte FFC-Verteidiger Fabian Fuhl einen Schuss von Michael Kuttler ab. Zwei Minuten vor dem Ende traf Daniele Amoruso erneut. Mit einem Kopfball nach einer Hereingabe erzielte er das 7:5. Luka Misic klärte in der 91. Minute mit einer Glanzparade gegen Daniele Amoruso, der nach einer Ecke von links am langen Pfosten aus kurzer Distanz zum Abschluss kam. Am Ende blieb es beim 7:5.
FFC: L. Misic, Moscaritolo (65. Hotaki), Baumgartner, Fuhl, Schneiderberger (71. Sänger), Weizel, Sefrin (71. Hoffmann), Lange (62. Rodrigues Alves), Buttler, Dämpfle (45+4. Sandmann), Kaliebe; Tore: 1:0 Dämpfle (4.), 2:0 Buttler (9.), 3:0 Buttler (11.), 3:1 Boos (22.), 3:2 Boos (24.), 4:2 Weizel (36./FE), 5:2 Weizel (37.), 6:2 Kaliebe (55.), 7:2 Sandmann (63.), 7:3 Heininger (71./FE), 7:4 Amoruso (76.), 7:5 Amoruso (88.); Zuschauer: 80 (Bericht: Andreas Wirth)
So, 07.04.24: FC 08 Tiengen – Freiburger FC U23 3:1 (2:1)
FFC: L. Misic, Matt (86. Henri), Daoudi, Fuhl, Schneiderberger (46. Moscaritolo), Baumgartner, Weizel, Kaliebe, Sefrin, Buttler (46. Sandmann), Lange (82. F. Rohdenburg); Tore: 1:0 Bächle (1.), 1:1 Buttler (20.), 2:1 Bächle (35.), 3:1 Muratovic (87.)

So, 31.03.24: Freiburger FC U23 – FV Herbolzheim 5:1 (2:1)
Die U23 des FFC dominiert gegen den FV Herbolzheim über die gesamte Spielzeit und gewinnt mit 5:1. Der FFC begann offensiv. Mit der ersten Chance in Führung ging aber Herbolzheim. Eric Schwarz tankte sich in der 7. Minute über links durch und traf. Nach 19 Minuten hatte der FFC seine erste Chance. Herbolzheims Torwart Pascal Metzger lenkte einen Schuss von Luca Sandmann zur Ecke. Der FFC drückte weiter. In der 28. Minute verwandelte Timo Weizel einen Freistoß aus 20 Metern direkt zum Ausgleich. Nach 37 Minuten traf Fabian Fuhl aus dem Gewühl zum 2:1 für den FFC. In der 43. Minute klärte Herbolzheims Verteidiger Simon Witt in höchster Not einen Schuss von FFC-Stürmer Sören Sefrin aus kurzer Distanz. Nach 45+3 Minuten tauchte Jonas Matt unbedrängt vor dem Gästetor auf, Pascal Metzger lenkte den Schuss jedoch zur Ecke. Auch nach dem Wechsel spielte der FFC im Vorwärtsgang. In der 54. Minute landete ein Lupfer von Koa Kaliebe von links auf der Latte des Herbolzheimer Tores. Noch in derselben Minute tankte sich Jonas Matt über links bis zur Torauslinie durch und passte nach innen zu Jonas Preußler, der zum 3:1 einschob. Der FFC bestimmte weiterhin das Geschehen. Nach 73 Minuten erhöhte Lion Lange auf Flanke von Koa Kaliebe auf 4:1. Simeon Hoffmann stellte in der 80. Minute den 5:1-Endstand her.
FFC: L. Misic, Matt, Daoudi, Fuhl, Baumgartner (62. Schneiderberger), Sandmann (46. Buttler), Weizel, Kaliebe (78. F. Rohdenburg), Sefrin, Preußler (78. Hoffmann), Dämpfle (62. Lange); Tore: 0:1 Schwarz (7.), 1:1 Weizel (28.), 2:1 Fuhl (37.)  3:1 Preußler (54.), 4:1 Lange (73.), 5:1 Hoffmann (80.); Zuschauer: 80 (Bericht: Andreas Wirth)

Sa, 23.03.24: SV Weil – Freiburger FC U23 2:5 (2:4)
FFC: L. Misic, Matt, Baumgartner (70. F. Rohdenburg), Fuhl, Moscaritolo, Weizel, Sandmann (73. Rodrigues Alves), Hoffmann, Preußler (68. Buttler), Kaliebe (62. Lange), Dämpfle; Tore: 0:1 Preußler (7.), 1:1 Stöhr (17.), 1:2 Dämpfle (19.), 1:3 Preußler (20.), 2:3 Radulovic (23.), 2:4 Dämpfle (30.), 2:5 Hoffmann (71.); Gelb-Rot: Weil (69.)

So, 17.03.24: Freiburger FC U23 – FSV Rheinfelden 2:1 (2:1)
Mit einer kämpferisch guten Leistung gewinnt die U23 des FFC gegen den FSV Rheinfelden mit 2:1. Der FFC übernahm vom Anpfiff weg die Initiative. Nach 13 Minuten schoss Finn Buttler nach einer Hereingabe von Jonas Preußler knapp am rechten Pfosten des Gästetores vorbei. Zwei Minuten später landete eine Kopfballrückgabe von Rheinfeldens Arianit Tasholli am Pfosten. Der zurückprallende Ball kam zu Luca Sandmann, dessen Schuss aus kurzer Distanz Gästetorwart Betim Berisha parieren konnte. In der 20. Minute war es dann aber soweit. Nach einem schönen Spielzug traf Finn Buttler zum 1:0 für den FFC. Danach wurde die Partie offener. Die nächste Chance hatte aber wieder der FFC. Einen Schuss von Finn Buttler in der 32. Minute konnte Betim Berisha zur Ecke klären. Diese kam scharf vors Tor, von wo aus Lukas Dämpfle knapp drüber köpfte. Nach 34 Minuten erhöhte Sören Sefrin nach einer Freistoßhereingabe aus kurzer Distanz auf 2:0. Rheinfelden wurde jetzt offensiver. Gästestürmer Romano Males knallte bereits drei Minuten später den Ball zum Anschlusstreffer ins Netz. Direkt im Anschluss an das Tor kam es zu einem Gerangel zwischen dem Torschützen und FFC-Torwart Luka Misic, an dessen Ende Romano Males die Rote Karte sah. Der genaue Grund hierfür war von außen nicht zu erkennen. Nach dem Wechsel entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel ohne Höhepunkte. Mit der Zeit wurde der FFC stärker. In der 59. Minute verfehlte Lukas Dämpfle vor dem Tor den Ball nach einer Ecke knapp mit dem Kopf. Rheinfelden konnte das Spiel in der Folge wieder ausgeglichen gestalten und zum Ende hin die Offensivbemühungen verstärken, wurde dabei aber nicht gefährlich. Der FFC kam selber immer wieder vor das Gästetor, brachte dieses aber auch nicht richtig in Gefahr. In der 93. Minute konnte FFC-Verteidiger Jonas Matt Betim Berisha mit einem Fernschuss noch vor Probleme stellen, die Gäste bereinigten die Situation aber. Am Ende blieb es beim 2:1.(Bericht: Andreas Wirth)

FFC: L. Misic, Matt, Weizel, Fuhl, Schneiderberger (70. F. Rohdenburg), Preußler (83. Rodrigues Alves), Sefrin, Hoffmann (72. Bougtib), Sandmann, Buttler (89. Henri), Dämpfle (80. Lange); Tore: 1:0 Buttler (20.), 2:0 Sefrin (34.), 2:1 Males (37.); Rot: Males (38./Rheinfelden); Zuschauer: 70


Sa, 09.03.24: SV 08 Laufenburg – Freiburger FC 1:0 (0:0)
FFC: L. Misic, Matt, Baumgartner (85. Nerb), Fuhl, Schneiderberger (78. Henri), Weizel, Sandmann, F. Rohdenburg (62. Hoffmann), Sefrin, Buttler, Dämpfle (74. Bougtib); Tore: 1:0 Haljilji (71./FE)

So, 03.03.24: Freiburger FC U23 – SC Wyhl 1:4 (1:1)
FFC:
L. Misic, Matt (81. Henri), Weizel, Fuhl, Schneiderberger (64. F. Rohdenburg), Preußler (58. Buttler), Sandmann, Moscaritolo, Dämpfle (27. Hoffmann), Sefrin, Bougtib (76. Lange); Tore: 0:1 Oberkirch (2.), 1:1 Weizel (6.), 1:2 Oberkirch (52.), 1:3 Oberkirch (62.), 1:4 Schneider (83.)

Sa, 25.11.23 FSV RW Stegen – Freiburger FC U23 1:0 (0:0)
FFC: Franz, Matt, Baumgartner, Fuhl, Schneiderberger (65. Veith), Weizel, Sandmann (58. Dämpfle), Hoffmann, Bonsu (76. Rohdenburg), Sefrin, Moscaritolo; Tore: 1:0 Rösch (57.)


Sa, 18.11.23 VfB Waldshut – Freiburger FC U23 2:2 (0:0)
FFC: Franz, Matt, Baumgartner, Fuhl, Schneiderberger, Weizel, Sandmann, Moscaritolo (62. Striet, 70. Dämpfle), Tanor (20. Mustafa), Sefrin, Hoffmann (75. Rohdenburg); Tore: 1:0 Mijatovic (48.), 2:0 Kapetanovic (67.), 2:1 Weizel (83.), 2:2 Weizel (98./E); Rot: Bartolovic (Waldshut/51.), Mijatovic (Waldshut/96.); Gelb-Rot: Kapetanovic (Waldshut/95.), Ceylan (Waldshut/97.)

So, 12.11.23: Freiburger FC U23 – SV RW Ballrechten-Dottingen 2:0 (1:0)
Die U23 des FFC dominiert gegen den SV RW Ballrechten-Dottingen über weite Strecken das Spiel und gewinnt mit 2:0. Beide Mannschaften gingen die Partie offensiv an. In der ersten Minute schoss Ardian Pfeiffer über das FFC-Tor. Nach sechs Minuten konnte FFC-Stürmer Ermal Mustafa nach einem langen Ball von Fabio Moscaritolo allein aufs Gästetor zulaufen, sein Schuss ging aber drüber. Eine Minute später brachte Fabio Moscaritolo den FFC mit einem Kopfball nach einer Ecke in Führung. In der 13. Minute wehrte Gästetorwart Kai Vogler einen Schuss von Timo Weizel ab. Mit der Zeit übernahm der FFC die Kontrolle. Gefährliche Torszenen sprangen dabei aber keine heraus. Zur Pause hin kamen die Gäste wieder besser ins Spiel. Mit 1:0 ging es in die Kabinen. Nach dem Wechsel begannen die Gäste druckvoll. Ein Freistoß von Angelo Minardi aus 20 Metern ging an die Oberkante der Latte  (48.). Ein Schuss von Manuel Pfefferle aus 18 Metern ging ebenfalls an die Latte des FFC-Tores (51.). Bei einem Konter konnte der FFC auf 2:0 erhöhen. Nikita Ebel traf in der 63. Minute nach einer Flanke von Niklas Müller vors Tor. In der Folge hatte der FFC wieder mehr vom Spiel. Niklas Müller traf in der 71. Minute mit einer Bogenlampe die Oberkante der Latte des Gästetores. Gegen Ende hin war das Spiel ausgeglichen. Die Schlussoffensive in den letzten Minuten brachte den Gästen nichts mehr ein. Es blieb beim 2:0.
FFC: Franz, Matt, Baumgartner, Fuhl, Schneiderberger (75. Rohdenburg), Sandmann (66. Dämpfle), Weizel, Hoffmann (58. Müller), Mustafa (58. Ebel), Sefrin (66. Bonsu), Moscaritolo; Tore: 1:0 Moscaritolo (7.), 2:0 Ebel (63.); Gelb-Rot: Gläsner (91./Ballrechten-Dottingen) Zuschauer: 80

So, 05.11.23 Freiburger FC U23 – SV Au-Wittnau 3:0 (2:0)
In einer intensiv geführten Partie erspielt sich die U23 des FFC gegen den SV Au-Wittnau ein Übergewicht und gewinnt mit 3:0. In der Anfangsphase waren die Gäste gefährlicher. FFC-Torwart Marco Schienle parierte in der zehnten Minute einen Schuss von Marco Burkart. In Führung ging aber der FFC. Emmanuel Tanor traf in der 22. Minute nach einer Flanke von Tilmann Striet. Zehn Minuten später ließ Simeon Hoffmann durch einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter das 2:0 folgen. Der FFC beherrschte in der Folge das Mittelfeld, Au-Wittnau hatte aber trotzdem Offensivaktionen. In der 37. Minute wehrte Marco Schienle einen Schuss von Marco Burkart ab, den zweiten Versuch von Jonas Pfahlsberger klärte FFC-Verteidger Lukas Baumgartner auf der Linie. Nach der Pause hatte der FFC mehr vom Spiel und war dem dritten Tor näher, als die Gäste dem Anschlusstreffer. Nach einer Stunde wurde Au-Wittnau offensiver. Der FFC konnte kontern. Hierbei schoss FFC-Stürmer Sören Sefrin auf Zuspiel von Simeon Hoffmann knapp rechts neben das Gästetor (62.). Drei Minuten später verfehlte auch Fabio Moscaritolo nach einer Freistoßhereingabe von Timo Weizel das Tor von Au-Wittnau. Nach 73 Minuten fiel die Vorentscheidung. Ermal Mustafa tankte sich über das halbe Feld auf links durch, zog nach innen und markierte das 3:0. Die Gäste versuchten es weiter. In der 75. Minute köpfte Lucas Gutmann nach einer Ecke aus kurzer Distanz über das FFC-Tor. Der FFC hatte das Geschehen aber weiterhin im Griff. Bei einem weiteren Konter des FFC blieb Gästetorwart Hannes Gutmann in der 83. Minute Sieger gegen Enmanuel Tanor, der von Simeon Hoffmann bedient worden war. Am Ende blieb es beim 3:0. (Bericht: Andreas Wirth)
FFC:
Schienle, Matt, Baumgartner, Fuhl (58. Moscaritolo), Schneiderberger, Sandmann (77. Halac), Weizel, Hoffmann, Sefrin (66. Mustafa), Tanor, Striet (70. Dämpfle); Tore: 1:0 Tanor (22.), 2:0 Hoffmann (32./FE), 3:0 Mustafa (73.); Zuschauer: 70

So, 29.10.23: Bahlinger SC U23 – Freiburger FC U23 3:1 (2:0)

Die U23 des FFC ist trotz einer sehenswerten Vorstellung vor allem in der zweiten Halbzeit offensiv zu ungefährlich und verliert bei der U23 des Bahlinger SC mit 3:1. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gastgeber gefährlicher waren. Nach zehn Minuten ging Bahlingen in Führung. Josip Milardovic lenkte einen Freistoß von Fabian Schmid aus dem Halbfeld wenige Meter vor dem Tor ins Netz ab. Auf der Gegenseite schoss FFC-Stürmer Nouaim Bougtib in der 24. Minute aus zehn Metern über das Tor. Der FFC übernahm dann die Regie, gefährlich wurde aber nur Bahlingen. Yonas Lindscheid schoss bei einem Konter nach 33 Minuten knapp links am FFC-Tor vorbei. Zwei Minuten vor der Pause rettete FFC-Verteidger Tilmann Striet vor dem einschussbereiten Kevin Gießler zur Ecke. Diese landete bei Mohamed Amine Mefrouche, der aus kurzer Distanz zum 2:0 einköpfte. Nach dem Wechsel verstärkte der FFC seine Offensivbemühungen. In der 53. Minute traf Nouaim Bougtib den linken Innenpfosten des Bahlinger Tores. Der zweite Versuch von Emmanuel Tanor ging drüber. Der FFC wurde noch engagierter. Die nächste Chance gab es aber erst in der 75. Minute, als ein Distanzschuss von Timo Weizel knapp links am Bahlinger Tor vorbeiging. Eine Minute später war es aber soweit. Nach einer weiten Flanke von Felix Schneiderberger vors Tor köpfte Pascal Kuhn zum 2:1-Anschlusstreffer ein. Der FFC bemühte sich weiter. Bei einem Bahlinger Entlastungsangriff konnte Yonas Lindscheid in der 83. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aber auf 3:1 erhöhen. Der FFC versuchte es weiter. Bahlingens Torwart Ron Schweizer parierte in der 93. Minute einen Schuss von Ermal Mustafa. Dann war aber Schluss. Es blieb beim 3:1.
FFC: Schienle, Schneiderberger (84. Mustafa), Fuhl, Kuhn, Striet (84. Baumgartner), Sefrin (69. Sandmann), Weizel, Hoffmann, Moscaritolo, Bougtib (69. Matt), Tanor (62. Strohm); Tore: 1:0 Milardovic (10.), 2:0 Mefrouche (44.)  2:1 Kuhn (76.), 3:1 Lindscheid (83.); Zuschauer: 130 ( Bericht: Andreas Wirth)

So, 22.10.23: Freiburger FC U23 – SV Mundingen 1:4 (0:2)
Die U23 des FFC ist dem SV Mundingen vor allem in der ersten Halbzeit klar unterlegen und verliert mit 1:4. In einem kampfbetonten Spiel übernahmen die Gäste in der Anfangsphase die Initiative. Dies führte nach einer halben Stunde zum 0:1. Alexander Bühler traf mit einem Kopfball nach einer weiten Freistoßhereingabe aus dem Halbfeld von rechts von Fabian Kupzick. Sieben Minuten später erhöhte Samuel Wormuth im zweiten Versuch aus kurzer Distanz auf 0:2. Der FFC trat jetzt offensiv häufiger in Erscheinung, allerdings erzeugte Mundingen bei seinen Kontern mehr Torgefahr. In der 45+1. Minute parierte FFC-Torwart Marco Schienle einen Schuss von Kai Vogel. Drei Minuten nach dem Wechsel hatte der FFC seine erste richtige Torchance. Eine Hereingabe von Simeon Hoffmann von links vors Tor wurde zuerst von FFC-Stürmer Sören Sefrin verpasst und landete dann knapp neben dem rechten Torpfosten im Toraus. Mundingen ließ aber nicht nach. In der 51. Minute traf Timon Graf von der Strafraumgrenze zum 0:3. Der FFC kam jetzt besser ins Spiel. In der 74. Minute parierte Gästetorwart Norman Gruber hintereinander Schüsse von Francisco Pereira Marques und Sören Sefrin. Auf der Gegenseite wehrte Marco Schienle bei einem Konter in der 80. Minute einen Schuss von Jean Kouzo ab. Mit einem Schuss aus 30 Metern ins linke untere Eck verkürzte Simeon Hoffmann in der 83. Minute auf 1:3. Zwei Minuten später stellte Timon Graf auf Zuspiel von Elia Worm den alten Abstand wieder her. Der FFC versuchte es weiter. Ein Schuss von FFC-Stürmer Niclas Strohm in der 87. Minute wurde zur Ecke abgefälscht. Am Ende blieb es beim 1:4. (Bericht: Andreas Wirth)
FFC: Schienle, Schneiderberger (46. Matt), Baumgartner, Fuhl, Striet, Sandmann (59. Pereira Marques), Weizel, Hoffmann, Sefrin, Mustafa (46. Tanor), Bougtib (69. Strohm); Tore: 0:1 Bühler (30.), 0:2 Wormuth (37.), 0:3 Graf (51.), 1:3 Hoffmann (83.), 1:4 Graf (85.); Zuschauer: 130

 FC Wolfenweiler-Schallstadt – Freiburger FC U23 2:0 (1:0)
FFC: Schienle, Matt, Baumgartner, Fuhl, Schneiderberger (85. Rohdenburg), Weizel, Sandmann (69. Halac), Striet (78. Sänger), Moscaritolo, Tanor (77. Mustafa), Hoffmann (65. Bougtib); Tore: 1:0 Maier (41./FE) , 2:0 Sievers (69.); Rot: Maksumic (Wolfenweiler-Schallstadt/80.)

So, 08.10.23: Freiburger FC U23 – FC Waldkirch 0:2 (0:0)
Die U23 des FFC verliert trotz einer guten Leistung gegen einen starken FC Waldkirch mit 0:2. In der Anfangsphase ging das Spiel hin und her, wobei der FFC leichte Vorteile hatte. In der zehnten Minute ging ein Kopfball von FFC-Stürmer Sören Sefrin auf Flanke von Timo Weizel knapp links am Gästetor vorbei. Nach 19 Minuten konnte Waldkirchs Torwart Lukas Lindl einen Kopfball von Lukas Baumgartner aus kurzer Distanz nach einer Ecke gerade noch abwehren. Nach einer halben Stunde übernahm Waldkirch das Kommando. In der 30. Minute köpfte Gästestürmer Stephan Disch am linken Pfosten nach einer weiten Flanke von Sandro Rautenberg knapp neben das FFC-Tor. Fünf Minuten später lenkte FFC-Torwart Leon Rump einen Freistoß von Sandro Rautenberg aus 18 Metern über die Latte. Weitere zwei Minuten später landete ein abgefälschter Fernschuss von Maximilian Scheer knapp links neben dem FFC-Tor. Drei Minuten nach der Pause gelang den Gästen der Führungstreffer dann doch. Fabian Nopper traf mit einem Kopfball am langen Pfosten nach einer Ecke von links. Danach drängte Waldkirch auf das zweite Tor, während der FFC kontern konnte. In der 68. Minute blockte FFC-Verteidiger Lukas Baumgartner einen Torschuss von Maximilian Scheer. Im Gegenzug verfehlte FFC-Stürmer Jones-Yannick Bonsu am linken Pfosten knapp das Gästetor. Nach 71 Minuten erhöhte Waldkirch auf 0:2. Dominik Frassica traf nach einem schnellen Angriff auf Zuspiel von Sandro Rautenberg. Zwei Minuten später verfehlte ein Fernschuss von Tim Probst knapp den rechten Pfosten des FFC-Tores. Der FFC warf jetzt alles nach vorne. Acht Minuten vor Schluss gab es einen Foulelfmeter für den FFC. Lukas Lindl wehrte den vom gefoulten Jones-Yannick Bonsu geschossenen Elfmeter jedoch ab. Der FFC versuchte es bis zum Schluss, konnte aber keine Gefahr mehr erzeugen. Bei einem Waldkircher Konter schoss Tim Probst in der 83. Minute knapp rechts am FFC-Tor vorbei. So blieb es beim 0:2. (Bericht: Andeas Wirth)
FFC: Rump, Matt, Baumgartner, Fuhl, Kuhn, Moscaritolo, Sefrin (60. Sandmann), Weizel (83. Striet), Hoffmann (74. Schneiderberger), Bougtib (68. Strohm), Bonsu; Tore: 0:1 Nopper (48.), 0:2 Frassica (71.); Zuschauer: 80

Sa, 30.09.23: FC Zell – Freiburger FC U23 1:1 (1:0)
FFC: Schienle, Baumgartner, Weizel, Fuhl, Schneiderberger (52. Striet), Bonsu (79. Mustafa), Sandmann, Matt (46. Strohm), Sänger (70. Rohdenburg), Bougtib, Hoffmann (46. Sefrin); Tore: 1:0 Krumm (26.), 1:1 Bonsu (78.)

So, 24.09.23: Freiburger FC U23 – FC 08 Tiengen 1:6 (0:2)
FFC: Rump, Kuhn, Baumgartner (71. Rohdenburg), Fuhl, Schneiderberger (74. Hotaki), Nerb (74. Sänger), Sandmann, Matt (66. Strohm), Tanor (46. Basholi), Weizel, Hoffmann; Tore: 0:1 Bächle (6.), 0:2 Isele (18.), 0:3 Heinzler (60.), 0:4 Ortancioglu (67.), 1:4 Hoffmann (69.), 1:5 Golic (72./FE), 1:6 Fetai (86.)

Sa, 16.09.23: FV Herbolzheim – Freiburger FC 3:2 (1:1)
FFC: Schienle, Baumgartner, Daoudi, Fuhl, Schneiderberger (87. Hotaki), Nerb (46. Hoffmann), Weizel, Matt, Sandmann (76. Basholi), Tanor, Rodrigues Alves (28. Bougtib); Tore: 1:0 Tohmaz (10.), 1:1 Weizel (45.), 1:2 Sandmann (50.), 2:2 B. Dirani (68.), 3:2 Stubert (89.)

0.09.23: Freiburger FC U23 – SV Weil 4:1 (2:1)
Durch Tore kurz vor und kurz nach der Pause gewinnt die U23 des FFC gegen den SV Weil mit 4:1. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahm Weil die Initiative. Nach zehn Minuten schoss Witali Semenschuk knapp rechts am FFC-Tor vorbei. Sieben Minuten später wehrte FFC-Torwart Luka Misic einen Drehschuss von Witali Semenschuk mit einer Glanzparade zur Ecke ab. Aber der FFC kam wieder ins Spiel zurück. In der 33. Minute schlug Gästeverteidiger Hannes Kaiser einen Schuss von Jonas Matt von links aus ganz spitzem Winkel von der Linie. Zwei Minuten später verpasste FFC-Stürmer Emmanuel Tanor eine Flanke von Jonas Matt von links direkt vors Tor. Beim dritten Durchbruch von Jonas Matt über links klappte es dann: Aus erneut sehr spitzem Winkel traf er in der 41. Minute zum 1:0 für den FFC. Zwei Minuten später versuchte es auf der Gegenseite Witali Semenschuk zum zweiten Mal mit einem Drehschuss. Von der Strafraumgrenze traf er in den Winkel zum 1:1-Ausgleich. Trotzdem ging der FFC mit einer Führung in die Pause. Fabio Moscaritolo traf in der 45+2. Minute freistehend aus zehn Metern zum 2:1. Die zweite Halbzeit begann gut für den FFC. Nach einer zu kurzen Kopfballrückgabe lief Paul Nerb in der 47. Minute allein auf das Weiler Tor zu und markierte das 3:1. Nach 55 Minuten musste Gästetorwart Sandro Keller ohne von außen erkennbarem Grund mit Rot vom Platz. Es dürfte sich um ein verbales Vergehen gehandelt haben. Drei Minuten später traf Fabio Moscaritolo von der Strafraumgrenze trocken zum 4:1 für den FFC. In der 67. Minute verfehlte Emmanuel Tanor knapp den linken Pfosten des Gästetores. Bis zum Spielende tat sich nicht mehr viel. Es blieb beim 4:1. (Bericht: Andreas Wirth)
FFC:
L. Misic, Schneiderberger (77. Rodrigues Alves), Baumgartner, Fuhl, Haderer, Nerb, Weizel (46. Sandmann), Bougtib (74. Mustafa), Matt (67. Sänger), Moscaritolo, Tanor (67. Striet); Tore: 1:0 Matt (41.), 1:1 Semenschuk (43.), 2:1 Moscaritolo (45+2.), 3:1 Nerb (47.), 4:1 Moscaritolo (58.); Rot: Keller (55./Weil); Zuschauer: 70

Sa, 02.09.23: FSV Rheinfelden – Freiburger FC U23 0:3 (0:3)
FFC: Schienle, Matt, (81. Hotaki) Baumgartner, Fuhl, Schneiderberger (69. Daul), Nerb, Sandmann, Bougtib (63. Basholi), Kaya, Preußler (75. Mustafa), Hoffmann (46. Rodrigues Alves); Tore: 0:1 Sandmann (30.), 0:2 Hoffmann (39.), 0:3 Preußler (45.), Rot: Rheinfelden (80.)


Sa, 26.08.23: Freiburger FC U23 – SV 08 Laufenburg 2:3 (1:0)

In einem gutklassigen und intensiven Landesligaspiel verliert die U23 des FFC etwas unglücklich gegen den SV 08Laufenburg mit 2:3. Die Partie begann ausgeglichen. Die erste Chance des Spiels hatte der FFC. Gästetorwart Nicklas Joachim parierte aber den Schuss von FFC-Stürmer Nikita Ebel (11.). Nach einer Viertelstunde wurde Laufenburg stärker. Die Führung gelang aber dem FFC. Nach einem zu kurzen Aufbaupass der Gäste wurde Ball FFC-Stürmer Nikita Ebel in den Lauf gespielt. Dieser umspielte Nicklas Joachim und vollendete. Die Gäste wurden jetzt gefährlicher. Nach 36 Minuten traf Sandro Knab knapp rechts neben das FFC-Tor. Drei Minuten später lenkte FFC-Torwart Luka Misic einen abgefälschten Schuss von Daniel Langendorf von der Strafraumgrenze um den Pfosten. Die anschließende Ecke landete bei Sandro Knab, dessen Kopfball Luka Misic mit einer Glanzparade zur Ecke klärte. Nach dem Wechsel setzte Laufenburg seine Bemühungen fort. Sandro Knab verfehlte bereits nach wenigen Sekunden von links knapp das FFC-Tor. Nach 48 Minuten gab es einen Foulelfmeter für die Gäste. Bujar Haljilji verwandelte diesen zum 1:1. Das Spiel ging jetzt wieder hin und her. Luca Sandmann brachte den FFC mit einem tückischen Schuss aus 20 Metern ins rechte untere Eck in der 60. Minute wieder in Führung. Nikita Ebel hätte die Führung ausbauen können, jedoch verfehlte er nach 70 Minuten knapp den rechten Pfosten des Gästetores. Auf der Gegenseite lenkte Luca Misic zwei Minuten später einen Schuss von Emanuel Esser zur Ecke. Eine weitere Minute später bekam der FFC den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum. Gästestürmer Jonas Gläsermann zog aus zwölf Metern ab und traf mit einem abgefälschten Schuss zum Ausgleich. Die Intensität des Spiels ließ nicht nach. In der 78. Minute lenkte Luka Misic einen Freistoß von Sandro Knab von der linken Strafraumecke mit einer Glanzparade zur Ecke. Im Gegenzug verpasste Nikita Ebel eine Flanke von Simeon Hoffmann direkt vors Tor. Nach 80 Minuten brachte Ibrahima Camara die Gäste mit einem Fernschuss in Führung. Der FFC versuchte bis zum Schlusspfiff alles. Außer einem Freistoß von Paul Nerb aus 25 Metern in der 93. Minute, der an die Unterkante der Latte ging, sprang dabei aber nicht heraus. Der FFC geht im Ergebnis in einem ausgeglichenen Spiel als Verlierer vom Platz.
FFC: L. Misic, Matt, Moscaritolo, Baumgartner, Schneiderberger (84. Hotaki), Nerb, Sandmann (70. Rodrigues Alves), Hoffmann (84. Mustafa), Ebel, Preußler, Bougtib; Tore: 1:0 Ebel (33.), 1:1 Haljilji (48./FE), 2:1 Sandmann (60.), 2:2 Gläsermann (73.), 2:3 Camara (80.); Zuschauer: 30 (Bericht: Andreas Wirth).


So, 20.08.23: SC Wyhl – Freiburger FC U23 3:3 (1:1)
FFC: Schienle, Matt, Baumgartner, Wissler, Schneiderberger (46. Striet), Nerb, Weizel (84. Hotaki),Bougtib (72. Rodrigues Alves), Strohm, Preußler, Hoffmann (77. Radovic); Tore: 0:1 Hoffmann (14.), 1:1 Polzer (18.), 1:2 Preußler (48.), 2:2 Maurer (62.), 3:2 Maurer (78.), 3:3 Rodrigues Alves (83.)


So, 13.08.23: Freiburger FC U23 – FSV RW Stegen
2:2 (0:1)
Die U23 des FFC investiert gegen den FSV RW Stegen viel, gerät mit 0:2 in Rückstand und spielt am Ende 2:2. Die Gäste begannen mit viel Druck, der FFC konnte das Spiel aber bald ausgeglichen gestalten. FFC-Stürmer Mario Rodriguez Alves schoss in der 12. und 18. Minute von links knapp am rechten Pfosten des Stegener Tores vorbei. Der FFC erspielte sich mit der Zeit ein Übergewicht. Nach 29 Minuten schoss auch FFC-Stürmer Jonas Preußler von links am rechten Pfosten des Gästetores vorbei. In der 37. Minute gelang Stegen dann aber das 0:1. Yannik Rohrer traf mit einem Schlenzer aus acht Metern. Auch nach dem Wechsel blieb der FFC gefährlich. In der 52. Minute kam Jones-Yannick Bonsu nach einem langen Ball von Niclas Strohm frei zum Abschluss, Gästetorwart Christoph Löffler blieb jedoch Sieger. Die weiteren Bemühungen des FFC blieben ungefährlich. Stegen erhöhte nach einem Standard in der 64. Minute auf 0:2. Paul Hug verlängerte einen Freistoß von Yannik Rohrer aus dem Halbfeld mit dem Kopf ins Tor. Der FFC ließ aber nicht nach. Nach 68 Minuten scheiterten zuerst Simeon Hoffmann und dann Matti Scheuer bei einer Doppelchance an Christoph Löffler. Zwei Minuten später traf Matti Scheuer nach einem langen Ball von Jonas Matt dann aber doch zum 1:2. Der FFC verstärkte jetzt sein Offensivspiel. In der 84. Minute wurde FFC-Stürmer Niclas Strohm im gegnerischen Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Matti Scheuer zum 2:2. Danach wollten beide Mannschaften den Sieg. Tore fielen keine mehr. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: L. Misic, Moscaritolo (79. Matt), Daoudi, Fuhl, Schneiderberger (79. Beckschulte), Nerb, Scheuer, Rodrigues Alves (46. Bonsu), Hoffmann. Preußler (61. Weizel), Rohdenburg (46. Strohm); Tore: 0:1 Y. Rohrer (37.), 0:2 Hug (64.), 1:2 Scheuer (70.), 2:2 Scheuer (84./FE); Zuschauer: 70