Spielberichte U23


Sa, 17.10.20 SV RW Ballrechten-Dottingen – Freiburger FC U23 2:2 (0:1)
FFC: Kury, Mikulic, Müller, Zeyer, Himmelsbach (55. Kuhn, 84. Janz), Fischbach, Sefrin, Mourad, Sinka (76. Vales Pina), Ivancic (81. Mulfinger), Wehrle; Tore:0:1 Wehrle (5.), 0:2 Wehrle (51.), 1:2 Minardi (68.), 2:2 Nagel (71.)

So, 11.10.20 Freiburger FC U23 – FSV RW Stegen 1:1 (0:0)
In einem sehenswerten Landesligaspiel trennen sich die U23 des FFC und der FSV RW Stegen 1:1. In der ersten halben Stunde war das Spiel ausgeglichen, wobei die Gäste mehr Zug zum Tor hatten. FFC-Verteidiger Pascal Kuhn blockte in der 10. Minute einen Schuss von Timon Mai. Acht Minuten später war FFC-Torwart Kevin Zeller gegen Paul Hug Sieger. Mit der Zeit wurde der FFC gefährlicher. Stegens Torwart Christoph Löffler wehrte in der 31. Minute einen Schuss von Jakob Mikulic ab. Zur Halbzeit hin hatte der FFC dann mehr vom Spiel, wurde aber nicht gefährlich. Nach der Pause begannen die Gäste engagiert, der FFC konnte jedoch kontern. In der 49. Minute erzielte FFC-Stürmer Hassan Mourad nach einem langen Ball von Domagoj Sinka so das 1:0. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit sehr wenigen Torszenen. Eine Viertelstunde vor Schluss schoss Hassan Mourad nach einem langen Abschlag von Kevin Zeller über das Gästetor. Mit der ersten richtigen Torchance in der zweiten Halbzeit traf Paul Hug im zweiten Versuch für Stegen in der 82. Minute zum 1:1, nachdem FFC-Verteidiger Marvin Müller den ersten Versuch noch auf der Linie abgewehrt hatte. Zwei Minuten später hatte Timon Mai sogar den Führungstreffer für die Gäste auf dem Fuß, aus zehn Metern traf er freistehend allerdings über das FFC-Tor. So blieb es letztlich beim 1:1. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Mikulic, Müller, Zeyer, Kuhn, Sefrin (71. Moser-Fendel), Fischbach, Ivancic (85. Mulfinger), Sinka, Mourad, Wehrle (71. Heidenreich); Tore: 1:0 Mourad (49.), 1:1 P. Hug (82.); Zuschauer: 100

Sa, 03.10.20: Spvgg Untermünstertal – Freiburger FC U23 3:2 (1:1)
FFC: Martens, Mikulic (65. Heidenreich), Beckmann, Himmelsbach, Kuhn, Fischbach, Sinka (60. Zeyer), Moscaritolo (65. Müller), Sefrin, Ivancic, Mourad; Tore: 0:1 Mourad (8.), 1:1 Musu Jaiteh (40.), 2:1 Greitzke (59.), 3:1 Musu Jaiteh (64.), 3:2 Mourad (75.)

Sa, 19.09.20 SC Wyhl – Freiburger FC U23 4:2 (1:1) 
FFC: Kury, Himmelsbach, Moser, Zeyer, Berger (80. Vales Pina), Fischbach (71. Müller), Beckmann, Sinka (80. Sefrin), Ivancic, Preußler, Kuhn (61. Moscaritolo); Tore: 1:0 Weisenhorn (13.), 1:1 Sinka (36.), 2:1 Ritter (75./FE), 3:1 Thoma (84.), 4:1 Bonk (90.), 4:2 Preußler (92.)

So, 13.09.20 Freiburger FC U23 – FC Freiburg-St. Georgen 6:2 (3:1)
Die U23 des FFC beherrscht das Spiel gegen den FC Freiburg-St. Georgen klar und gewinnt auch in der Höhe verdient mit 6:2. Das Spiel begann lebhaft. In der 3. Minute schoss St. Georgens Ben Stockburger aus vollem Lauf über das FFC-Tor. Auf der Gegenseite traf Pascal Kuhn zwei Minuten später den Innenpfosten des Gästetores. Der FFC übernahm dann die Regie und ging in der 18. Minute durch Nikolas Zeyer in Führung. Obwohl der FFC weiter nach vorne spielte, glich St. Georgen sechs Minuten später aus. Marcel Klüber traf, nachdem der Ball von Josias Schelb abgelegt wurde. Konstantin Fries brachte den FFC in der 28. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze wieder in Führung. Leon Beckmann erhöhte acht Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern auf 3:1. Das Spiel lief jetzt nur noch in Richtung Gästetor. Nach 42 Minuten lenkte der St. Georgener Torwart Pascal Luhr einen Freistoß von Konstantin Fries aus spitzem Winkel über die Latte. Zwei Minuten nach der Pause kamen die Gäste wieder heran. Eine Kopfballrückgabe von FFC-Verteidiger Gabriel Moser bekam FFC-Torwart Kevin Zeller erst hinter der Linie zu fassen. Der FFC blieb aber dominierend. Nach 53 Minuten stellte Konstantin Fries mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den alten Abstand wieder her. Eine Minute später lenkte Pascal Luhr einen Schuss von Neven Ivancic über die Latte. In der 64. Minute erkämpfte sich Neven Ivancic den Ball, brach auf links durch und passte zu Domagoj Sinka, der die Hereingabe zum 5:2 verwertete. Vier Minuten später schoss Nikolas Zeyer eine Hereingabe von Pascal Kuhn an die Latte de Gästetores. Nach 71 Minuten lief Yannick Berger auf das St. Georgener Tor zu und passte auf Neven Ivancic, der auf 6:2 erhöhte. Sechs Minuten vor Schluss fischte Kevin Zeller auf der Gegenseite einen Schuss von Balduin Labusch aus dem Winkel. In der 88. Minute scheiterte Neven Ivancic für den FFC an Pascal Luhr, der zweite Versuch von Nikolas Zeyer ging neben das Tor. So blieb es beim hochverdienten 6:2-Erfolg des FFC. (Bericht: Andreas Wirth) 

FFC: Zeller, Himmelsbach, Beckmann, Moser, Kuhn, Fischbach (46. Boye), Zeyer, Moscaritolo (46. Ivancic), Preußler, Sefrin (46. Sinka), Fries (66. Berger); Tore: 1:0 Zeyer (18.), 1:1 Klüber (24.), 2:1 Fries (28.), 3:1 Beckmann (36.), 3:2 Moser (47./ET), 4:2 Fries (53.), 5:2 Sinka (64.), 6:2 Ivancic (71.); Zuschauer: 100

So, 06.09.20 FC Wittlingen – Freiburger FC U23 0:2 (0:1)
Die U23 des FFC spielt beim FC Wittlingen lange Zeit in Unterzahl, gewinnt aber trotzdem verdient mit 0:2. Das Spiel begann mäßig. Das sollte sich nach einer Viertelstunde ändern. FFC-Verteidiger Marvin Müller sah nach einer Notbremse am durchgebrochenen Benedict Schneider die Rote Karte. Den folgenden Freistoß wehrte FFC-Torwart Noel Kury ab, den Abpraller jagte Wittlingens Stürmer Tobias Keller über das Tor. Danach spielten aber nicht die Gastgeber wie ausgewechselt, sondern der FFC. Wittlingens Torwart Aykut Kaya parierte in der 19. Minute einen Schuss von FFC-Stürmer Neven Ivancic. Fünf Minuten später erzielte Nikolas Zeyer den Führungstreffer für den FFC, als er im Getümmel einen Abpraller über die Linie drückte. Die Gastgeber kamen zu Konterchancen. Nach 28 Minuten lief Tobias Keller allein aufs FFC-Tor zu, FFC-Verteidiger Pascal Kuhn konnte ihn aber erfolgreich am Abschluss hindern. Der FFC war bis zur Pause überlegen. Neven Ivancic schoss in der 40. Minute auf Zuspiel von Hassan Mourad über das Wittlinger Tor. Nach dem Wechsel waren die Gastgeber engagierter. Der FFC hielt aber dagegen, sodass sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. Der FFC konnte in der 62. Minute die Führung erhöhen. Nikolas Zeyer verlängerte einen Freistoß von links zu Neven Ivancic, der zum 0:2 traf. Aufregung gab es drei Minuten später, als ein Wittlinger Treffer von Danilo Avellina wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Bis zum Schlusspfiff gab es auf beiden Seiten noch Torszenen, richtig zwingende Chancen gab es aber keine mehr. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Kury, Müller, Beckmann, Himmelsbach, Kuhn, Boye (63. Moser-Fendel), Zeyer, Moscaritolo, Ivancic (74. Fischbach), Sefrin (78. Janz), Mourad (46. Sinka); Tore: 0:1 Zeyer (24.) , 0:2 Ivancic (62.); Rot: Müller (15./FFC); Zuschauer: 220

So, 30.08.20 Freiburger FC II – VfR Hausen 1:4 (1:3)
Nach einer überzeugenden Anfangsviertelstunde lässt die U23 des FFC nach und verliert gegen den VfR Hausen mit 1:4. Zu Beginn war der FFC leicht überlegen. In der 8. Minute wehrte Hausens Torwart Oliver Gümpel einen Schuss von Yannick Berger aus spitzem Winkel ab, der Ball kam zu FFC-Stürmer Jonas Preußler, der zum 1:0 einschoss. Schon sechs Minuten später gelang den Gästen der Ausgleich. Dennis Kaltenbach traf mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern. Weitere fünf Minuten später gelang Marc Gutmann mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die Hausener Führung. Von da an entwickelte sich bis zur Pause ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich beide Mannschaften weitgehend neutralisierten. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam der FFC wieder zu einer Chance. Oliver Gümpel parierte einen Schuss von Sören Sefrin. Im Gegenzug konnten die Gäste durch Marc Gutmann, der allein auf das Tor zulaufen konnte, auf 1:3 erhöhen. Nach dem Wechsel verflachte das Spiel. Erwähnenswerte Szenen gab es zunächst keine. In den letzten 20 Minuten verstärkte der FFC seine Bemühungen, gefährlich wurde es allerdings nicht. In der 82. Minute stellte Dennis Kaltenbach nach einem Konter den 1:4-Endstand her. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Martens, Müller (59. Mugeta), Beckmann, Zeyer, Kuhn (46. Vales Pina), Boye, Sinka, Mikulic, Preußler (59. Moscaritolo), Sefrin (46. Ivancic), Berger; Tore: 1:0 Preußler (8.), 1:1 Kaltenbach (14.), 1:2 Gutmann (19.), 1:3 Gutmann (45+1.), 1:4 Kaltenbach (82.);Zuschauer: 100

So, 23.08.20 VfR Bad Bellingen – Freiburger FC 1:0 (0:0)
In einem umkämpften Spiel verliert die U23 des FFC beim VfR Bad Bellingen mit 1:0. Eine Stunde lang verteilten sich die Torchancen gleichmäßig auf beide Seiten. Am häufigsten traten Tim Schillinger (Bad Bellingen) und Söfen Sefrin (FFC) in Erscheinung. In der 63. Minute gingen die Gastgeber durch einen Schuss von Jakob Hugenschmidt, der so abgefälscht wurde, dass er sich zur Bogenlampe entwickelte und unhaltbar wurde, in Führung. Danach erhöhte der FFC den Druck. Außer einem Schuss von Sören Sefrin kurz nach der Führung, der knapp am Tor vorbeiging, sprang aber nichts dabei heraus.

FFC: Preuß, Zeyer, Müller, Beckmann, Himmelsbach, Boye, Fischbach (53. Kuhn), Mugeta (53. Preußler), Sinka (75. Moser-Fendel), Sefrin, Berger (66. Moscaritolo); Tor: 1:0 Hugenschmidt (63.); Gelb-Rot: Dickau (78./Bad Bellingen), Himmelsbach (85./FFC); Zuschauer: 180 (Bericht: Andreas Wirth)