Spielberichte U23

So, 17.10.21 Freiburger FC U23 – FC Bad Krozingen 4:2 (0:1)
Durch vier Tore in der Schlussphase gewinnt die U23 des FFC gegen den FC Bad Krozingen noch mit 4:2. Zunächst entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne viele Torszenen. Nach 15 Minuten parierte Gästetorwart Josef Weizel einen Schuss von Sören Sefrin. In der 24.Minute ging Bad Krozingen durch Kaan Boz auf Zuspiel von Ugochukwu Ohagi in Führung. Der FFC wurde jetzt stärker. Nach 25 Minuten verfehlte ein Schuss von Sören Sefrin aus spitzem Winkel das Tor. Fünf Minuten später kam Sören nach einem Spielzug über Marvin Müller und Cedric Heidenreich zum Abschluss, schoss aber neben das Tor. Josef Weizel hielt in der 38. Minute einen Fernschuss von Marco Anlicker. Bad Krozingen kam zu Kontern. In der 44. Minute klärte FFC-Torwart Benedict Martens einen Schuss von Sabri Jaziri zur Ecke. Nach der Pause begann das Spiel zerfahren. Der FFC wurde mit der Zeit dominierend. Erst in der 73. Minute wurde es gefährlich. Ein Kopfball von Leon Beckmann nach einer Flanke von Cedric Heidenreich ging knapp neben das Gästetor. Eine Minute später fiel der Ausgleich dann doch. Issa Boye traf aus kurzer Distanz nach einer Hereingabe von Matti Scheuer. Weitere zwei Minuten später ging der FFC durch einen schönen Schlenzer von Domagoj Sinka aus 20 Metern über den Torwart hinweg in Führung. Bad Krozingen konnte keine Schlussoffensive starten. Der FFC blieb gefährlich. Fünf Minuten vor Schluss erhöhte Leon Beckmann nach einer Hereingabe von Armandio Martins auf 3:1. Nachdem Leon Beckmann in der 92. Minute auf Flanke von Armandio Martins das Gästetor knapp verfehlte, erhöhte Armandio selber in der 93. Minute mit einem Schuss aus zehn Metern auf Zuspiel von Matti Scheuer auf 4:1. Mit dem Schlusspfiff verkürzte Ugochukwu Ohagi aus spitzem Winkel noch auf 4:2. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Martens, Matt, Müller, Janz, Baumgartner (69. Sinka), Anlicker (46. Beckschulte), Boye (82. Fischbach), Heidenreich, Beckmann, Sefrin (57. Martins), Scheuer; Tore: 0:1 Boz (24.), 1:1 Boye (74.), 2:1 Sinka (76.), 3:1 Beckmann (85.), 4:1 Martins (93.), 4:2 Ohagi (94.); Zuschauer: 100

08.10.21 SV Au-Wittnau – Freiburger FC U23 2:3 (1:1)
FFC: Zeller, Baumgartner, Janz, Matt (79. Müller), Hartbaum, Boye, Beckschulte (62. Riechert), Ibrahim (75. Hohnen), Beckmann, Scheuer, Heidenreich (62. Sefrin); Tore: 1:0 Kaiser (4.), 1:1 Ibrahim (22.), 1:2 Beckmann (60.), 1:3 Ibrahim (65.), 2:3 Wassmer (79.)


So, 03.10.21: Freiburger FC U23 – SV RW Ballrechten-Dottingen 5:2 (2:1)
Mit einer überzeugenden Leistung und einer Steigerung nach der Pause gewinnt die U23 des FFC gegen den SV RW Ballrechten-Dottingen mit 5:2. Der FFC war zunächst optisch überlegen. Ein Fernschuss von FFC-Verteidiger Jakob Mikulic in der 4. Minute ging knapp links am Gästetor vorbei. Nach 13 Minuten gingen die Gäste in Führung. Jose Ngonge Mboyo traf per Kopf nach einer Ecke. Drei Minuten später konnte der FFC bereits ausgleichen. Nach einem schönen Spielzug über Kevin Bernauer und Matthis Eggert traf Sören Sefrin zum 1:1. Der FFC war in der Folge überlegen, Ballrechten-Dottingen hatte aber die besseren Chancen. Roman Stellbogen verfehlte in der 24. Minute das FFC-Tor knapp. Vier Minuten später klärte FFC-Verteidiger Marvin Müller einen Schuss von Lars Ole Nagel auf Flanke von Marco Müller vor der Linie mit dem Kopf. In Führung ging dann der FFC. Matti Scheuer traf mit Hilfe des Innenpfostens in der 41. Minute aus zehn Metern. Eine Minute vor der Pause traf Sören Sefrin mit einer Direktabnahme aus kurzer Distanz über das Gästetor. Nach der Pause legte der FFC einen Zahl zu. Gästetorwart Noël Kury hielt Schüsse von Sören Sefrin auf Zuspiel von Kevin Bernauer und Matthis Eggert von der Strafraumgrenze (49. und 50.). Nach 51 Minuten ging ein Kopfball von Sören Sefrin an den Pfosten, den Abpraller verwertete Nikolas Zeyer zum 3:1. Die Gäste hielten dagegen. FFC-Verteidiger Lukas Baumgartner klärte einen Schuss von Marco Müller nach einer Vorlage von Angelo Minardi vor der Linie (53.). Der FFC konnte in der 54. Minute auf 4:1 erhöhen. Nach einer Hereingabe von Matti Scheuer traf erneut Nikolas Zeyer. Danach verflachte die Begegnung etwas. Ein Fernschuss von Leon Beckmann in der 66. Minute ging knapp über das Gästetor. Zwei Minuten später erhöhte Joschua Moser-Fendel mit einem Alleingang nach einem langen Ball von Leon Beckmann auf 5:1. Ballrechten-Dottingen blieb aber gefährlich. FFC-Torwart Kevin Zeller konnte in der 72. Minute einen Schuss von Lars Ole Nagel aus kurzer Distanz zur Ecke lenken. Zwei Minuten später landete auf der Gegenseite ein Freistoß von Marvin Müller aus 30 Metern an der Latte des Gästetores. Zum Ende hin wurde Ballrechten-Dottingen wieder stärker. Sebastian Höfler traf in der 82. Minute den Pfosten des FFC-Tores. Philipp Beyer konnte in der 88. und 89. Minute zweimal alleine auf das FFC-Tor zulaufen. Den ersten Schuss klärte Kevin Zeller zur Ecke, der zweite ging knapp links vorbei. In der Schlussminute traf Marco Müller auf Flanke von Sebastian Höfler noch zum 5:2-Endstand. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Mikulic, Müller, Beckschulte (63. Hohnen), Baumgartner, Boye, Zeyer, Sefrin (57. Matt), Bernauer (63. Moser-Fendel), Eggert (57. Beckmann), Scheuer; Tore: 0:1 Ngonge Mboyo (13.), 1:1 Sefrin (16.), 2:1 Scheuer (41.), 3:1 Zeyer (51.), 4:1 Zeyer (54.), 5:1 Moser-Fendel (68.), 5:2 Müller (90.); Zuschauer: 70

Fr, 24.09.21 SC Wyhl – Freiburger FC U23 5:0 (1:0)
FFC: Schindler, Matt, Janz, Beckschulte, Baumgartner (74. Dorca I Fernandez), Sinka, Boye, Beckmann, Sefrin (60. Moser-Fendel), Heidenreich, Scheuer (63. Müller); Tore: 1:0 J. Ritter (22.), 2:0 Fischer (57.), 3:0 Bonk (88.),4:0 Bonk (91.), 5:0 Thoma (94.); Gelb-Rot: Janz (72./FFC)

So, 19.09.21 Freiburger FC U23 – FC Wittlingen 3:2 (1:1)
Mit zwei frühen Toren zu Beginn der beiden Halbzeiten gewinnt die U23 des FFC gegen den FC Wittlingen letztlich verdient mit 3:2. Der FFC begann offensiv. Schon nach zwei Minuten brachte Armando Martins den FFC in Führung, indem er einen Abpraller nach einem Torschuss von Adriano Spoth verwertete. Wittlingen kam mit der Zeit besser ins Spiel. Nach 18 Minuten lief Sascha Strazzeri alleine auf das FFC-Tor zu, Torwart Niklas Schindler konnte dessen Schuss aber abwehren. In der 22. Minute gelang den Gästen der Ausgleich durch einen abgefälschten Schuss von Timo Glattacker aus 20 Metern dann aber doch. Der FFC war in der Folge wieder im Vorwärtsgang, Wittlingen kam zu Entlastungsangriffen. Nach 38 Minuten wehrte Niklas Schindler einen Schuss von Fabio Muto ab, der zweite Versuch von Patrick Streule ging neben das Tor. Auf der Gegenseite lenkte Gästetorwart Marco Hermann eine Minute später einen Schuss von Adriano Spoth auf Zuspiel von Domagoj Sinka über die Latte. Wieder eine Minute später legte Moritz Keller bei einem Gästekonter auf Patrick Streule ab, dessen Schuss das Tor verfehlte. Eine weitere Minute später machte Marco Hermann auf der Gegenseite mit zwei Glanzparaden Chancen von Leon Beckmann und Sören Sefrin zunichte. Nach dem Wechsel ging der FFC in der ersten Minute wieder in Führung. Domagoj Sinka traf aus 18 Metern. Der FFC hatte jetzt weitere Chancen. Nach einem schnellen Spielzug in der 55. Minute legte Adriano Spoth auf Jakob Mikulic ab, dessen Schuss am Tor vorbeiging. Drei Minuten später klärte Wittlingens Verteidiger Timo Kronenberger vor dem einschussbereiten Leon Beckmann. Die Gäste wurden in der Folge offensiver. Es dauerte aber bis zu 78. Minute, bis es vor dem FFC-Tor wieder gefährlich wurde. Niklas Schindler parierte einen Fernschuss von Timo Glattacker. In der 80. Minute konnte Leon Beckmann auf Zuspiel von Matthis Eggert dann auf 3:1 erhöhen. Bereits eine Minute später verkürzte aber Benedict Schneider mit dem zweiten Tor für die Gäste wieder. Der FFC kontrollierte bis zum Schlusspfiff das Spiel und hatte auch noch Chancen. Marco Hermann lenkte in der 83. Minute einen Schuss von Cedric Heidenreich über die Latte. In der 87. Minute ging ein Schuss von Matthis Eggert aus 20 Metern an die Latte des Gästetores. So blieb es beim 3:2-Sieg des FFC. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Schindler, Mikulic, Matt, Beckschulte, Baumgartner (61. Heidenreich), Beckmann, Sefrin (46. Boye), Sinka, Spoth (61. Eggert), Martins (84. Dorca I Fernandez), Scheuer; Tore: 1:0 Martins (2.), 1:1 Glattacker (22.), 2:1 Sinka (46.), 3:1 Beckmann (80.), 3:2 B. Schneider (81.); Zuschauer: 50

 


Sa, 11.09.21: SV Kirchzarten – Freiburger FC U23 0:1 (0:1)

FFC: Zeller, Mikulic, Pintor Trüby, Beckmann, Heidenreich (77. Müller), Beckschulte, Gehring (77. Matt), Scheuer, Sinka (79. Boye), Sefrin (51. Baumgartner), Martins; Tore: 0:1 Beckmann (38.)

So, 05.09.21 Freiburger FC U23 – FV Herbolzheim 0:4 (0:3)
Die U23 des FFC verliert gegen einen engagiert zu Werke gehenden FV Herbolzheim mit 0:4, weil sie es kaum schaffte, Gefahr vor dem Gästetor zu erzeugen und in der Abwehr nicht immer sattelfest war. Vor allem vor der Pause kamen die Gäste viel zu leicht zum Abschluss. In der 11. Minute konnte Josef Tohmaz allein auf das FFC-Tor zulaufen und auf Tom Stubert ablegen, der zum 0:1 einschob. Drei Minuten später traf Mirco Barella den Pfosten des FFC-Tores. Der FFC wurde jetzt stärker, blieb aber ungefährlich. Herbolzheim konnte kontern. So fiel in der 34. Minute das 0:2. Josef Tohmaz traf im zweiten Versuch. Nach 31 Minuten könnten gleich drei Gästespieler frei auf das FFC-Tor zulaufen. Mirco Barella traf schließlich auf Zuspiel von Michael Hoelle zum 0:3. Die erste Chance für den FFC gab es in der 33. Minute, als ein Schuss von Leon Beckmann knapp drüber ging. Die Chance zum 0:4 vergab Mirco Barella in der 39. Minute, als er nach Vorlage von Josef Tohmaz aus Nahdistanz über das FFC-Tor schoss. In der 45+2. Minute kam nochmal der FFC, doch der Schuss von Armandio Martins aus spitzem Winkel wurde von Gästetorwart Pascal Metzger pariert. Nach dem Wechsel begann der FFC offensiv. In der 47. Minute scheitere Cedric Heidenreich aus spitzem Winkel an Pascal Metzger, zwei Minuten später schoss Armandio Martins über das Gästetor. Herbolzheim konnte kontern. Einen Schuss von Tom Stubert in der 53. Minute klärte FFC-Torwart Marco Preuß zur Ecke. Eine Minute später traf Ibrahim Bayram den Außenpfosten des FFC-Tores. Der Offensivschwung des FFC ließ wieder nach. Nach 72 Minuten wehrte Marco Preuß den Schuss von Tom Stubert bei einem weiteren Konter ab, der zweite Versuch landete am Pfosten. Eine Minute später erhöhte Julian Mall schließlich auf 0:4. Bei einem weiteren Konter in der 85. Minute wehrte Marco Preuß einen Schuss von Haider Dirani ab, sodass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. (Bericht: Andreas Wirth)
FFC: Preuß, Matt (46. Moser-Fendel), Zeyer, Janz, Heidenreich, Sinka (62. Bernauer), Beckschulte, Mikulic, Beckmann (72. Baumgartner), Scheuer (62. Sefrin), Martins; Tore: 0:1 Stubert (11.), 0:2 Tohmaz (23.), 0:3 Barella (31.), 0:4 Mall (73.); Zuschauer: 100

Sa, 28.08.21 VfR Hausen – Freiburger FC U23 3:2 (2:1)
FFC: Preuß, Mikulic, Beckmann, Matt, Baumgartner (65. Georgiou), Sinka, Heidenreich (83. Schindler), Fries, Moser-Fendel, Martins (65. Franke), Mourad; Tore: 1:0 K. Senftleber (18.), 2:0 Aslan (33.), 2:1 K. Senftleber (44./ET), 2:2 Moser-Fendel (66.), 3:2 K. Senftleber (78.)

So, 15.08.21 Freiburger FC U23 – SV 08 Laufenburg 3:3 (1:1)
In einem gutklassigen Landesligaspiel trennen sich die U23 des FFC und der SV 08 Laufenburg 3:3. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend gegenseitig. Es entwickelte sich eine engagiert geführte und attraktive Begegnung. Torchancen gab es zunächst nur für die Gäste. In der 19. Minute konnte Luca Malzacher allein auf FFC-Torwart Kevin Zeller zulaufen, der den Schuss aber parierte. Nach 35 Minuten traf Mike Heyde von der Strafraumgrenze dann aber doch zum 0:1 für Laufenburg. Der FFC antwortete offensiv. Ein Schuss von Robert Franke in der 37. Minute ging knapp rechts am Gästetor vorbei. Fünf Minuten später gelang dem gerade eingewechselten Adriano Spoth, der von der Strafraumgrenze einfach abzog, der Ausgleich. Eine Minute vor der Pause konnte Laufenburgs Torwart Raphael Scherzinger einen Kopfball von Moses Pintor Trüby nach einer Ecke gerade noch um den Pfosten lenken. Nach der Pause gingen die Gäste wieder in Führung. Mike Heyde köpfte in der 54. Minute eine Hereingabe von Sandro Knab in den Strafraum ins Tor. Laufenburg war in der Folge überlegen, der FFC fand aber wieder ins Spiel zurück. Nach 68 Minuten ging ein Freistoß von Domagoj Sinka aus 20 Metern knapp über das Gästetor. Domagoj Sinka war auch der Ausgangspunkt für den erneuten Ausgleich des FFC in der 73. Minute. Einen Querpass im Strafraum nach links nahm Jakob Mikulic direkt und drosch den Ball in die Maschen. Vier Minuten später gelang dem FFC der Führungstreffer. Jonas Janz köpfte eine Ecke von Domagoj Sinka ein. Während der Schlussoffensive der Gäste war der FFC nur zu zehnt. Andreas Fischbach musste verletzt raus, nachdem schon viermal ausgewechselt wurde. Nach einem Foul an Sandro Knab im FFC-Strafraum gab es in der 89. Minute Elfmeter für Laufenburg. Sandro Knab selber traf zum 3:3-Endstand. (Bericht: Andres Wirth)
FFC: Zeller, Mikulic, Pintor Trüby, Janz, Kuhn, Fischbach, Boye (61. Baumgartner), Ivanagic (41. Spoth), Sinka, Franke (59. Matt), Heidenreich (46. Scheuer); Tore: 0:1 Heyde (35.), 1:1 Spoth (42.), 1:2 Heyde (54.), 2:2 Mikulic (73.), 3:2 Janz (77.), 3:3 Knab (89./FE); Zuschauer: 80


Sa, 07.08.21: FSV RW Stegen – Freiburger FC U23 2:3 (1:1)
FFC: Zeller, Kuhn (85. Preuß), Müller, Janz, Pintor Trüby, Baumgartner (46. Sinka), Boye, Ivanagic (73. Ebel), Heidenreich, Scheuer, Ibrahim (61. Moser-Fendel); Tore: 0:1 Ibrahim (10.), 1:1 Hermann (26.), 1:2 Heidenreich (67.), 1:3 Moser-Fendel (93.), 2:3 Wiese (94.)