News

Freiburger FC

TSG Backnang – FFC 4:1

Bei der TSG Backnang unterlag der FFC bei Dauerregen mit 1:4 Toren. Lange Zeit hielt der FFC die Partie bei der heimstarken TSG offen und nach dem 1:2-Anschlusstreffer drängte der FFC mit Macht auf den Ausgleich. Mitten in die Drangphase der Rotjacken dann das 3:1 der TSG. Schlusspunkt kurz dem Abpfiff das 4:1 für die TSG durch Spielertrainer Mario Marinic, der sein 200. Pflichtspieltor für die TSG erzielten konnte.  

 

Sa, 30.10.21: Der FFC überzeugt kämpferisch voll und ganz, verliert beim Tabellenvierten TSG Backnang aber trotzdem zu hoch mit 4:1.
In der Anfangsphase fand das umkämpfte Spiel überwiegend im Mittelfeld statt. Dann wurden die Gastgeber stärker. Ein Schuss von Mario Marinic in der 22. Minute ging knapp über das FFC-Tor. Vier Minuten später lief Flavio Santoro allein auf das FFC- Tor zu, FFC-Verteidiger Daniel Himmelsbach konnte diesen jedoch stoppen. Weitere vier Minuten später kam Backnangs Niklas Pollex frei zum Schuss, FFC-Torwart Niklas Schindler konnte aber zur Ecke klären. In der 37. Minute geschah es dann doch. Mario Marinic traf auf Zuspiel von Shqiprim Binakaj aus kurzer Distanz zum 1:0. Der FFC wurde vor der Pause nur in der 40. Minute gefährlich, aber Felix Dreher und Neven Ivancic kamen nach einer Hereingabe von Pedro Allgaier in guter Position nicht richtig bzw. gar nicht an den Ball. Nach dem Wechsel spielte der FFC offensiver. Backnang kam aber weiterhin zu Angriffen. Ein Freistoß von Oguzhan Biyik in der 52. Minute ging knapp über das FFC-Tor. Auf der Gegenseite wehrte Backnangs Torwart Julian Guttenson vier Minuten später einen Schuss von Alexander Martinelli aus kurzer Distanz nach einer Flanke von Felix Dreher ab. In dieser Phase kamen die Gastgeber nach einem Abspielfehler in der FFC-Abwehr zum 2:0. Loris Maier traf unhaltbar. Der FFC ließ nicht nach und in der 73. Minute gelang Konstantin Fries nach einem Spielzug über Matthis Eggert und Hassan Mourad der 2:1-Anschlusstreffer. Dieses Tor gab dem FFC erkennbar Sicherheit. Der Ball lief jetzt besser. Allerdings hatte Backnang auch Räume für Gegenangriffe. Niklas Schindler klärte in der 77. Minute einen Schuss von Mario Marinic zur Ecke. Die Tore drei und vier für Backnang durch Loris Maier (80.) und Mario Marinic (89.) konnte aber auch er nicht verhindern. Der FFC bemühte sich bis zum Schluss um einen weiteren Treffer, konnte das Tor der Gastgeber aber nicht mehr richtig in Gefahr bringen. Auch wenn die Niederlage deutlich ausfiel, haben doch Einsatz und Moral beim FFC gestimmt. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC-Trainer Luca Murdolo:
„Heute habe ich das Gefühl gehabt, dass wir von der ersten bis zur letzten Minute wollten und auch alles dafür getan haben.“

TSG Backnang – Freiburger FC 4:1 (1:0)
FFC: Schindler, Allgaier, Bohro, Himmelsbach (84. Beckschulte), Dreher, Polzer, Anlicker (65. Fries), Martinelli, Zeyer (65. Eggert), Mourad, Ivancic (84. Scheuer); Tore: 1:0 Marinic (37.), 2:0 Lo. Maier (60.), 2:1 Fries (73.), 3:1 Lo. Maier (80.), 4:1 Marinic (89.); Zuschauer: 230; Schiedsrichter: Roy Dingler (Birkenfeld)