Spielberichte U23

Sa, 11.06.22 FSV Rheinfelden – Freiburger FC U23 4:0 (2:0)
Trotz einer vor allem vor der Pause ansprechenden Leistung verliert die U23 des FFC beim FSV Rheinfelden mit 4:0. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel. Die ersten Chancen hatte der FFC. Nach 13 Minuten störte Julian Jäger FFC-Sturmer Cedric Heidenreich, als dieser gerade freistehend abschließen wollte. Acht Minuten später landete ein Schuss von Sören Sefrin von links am rechten Innenpfosten des Rheinfeldener Tores. Durch zwei Standards gingen die Gastgeber bis zur Pause mit 2:0 in Führung. In der 26. Minute versenkte Anton Weis einen Freistoß aus 20 Metern. Nach 40 Minuten drückte der am Fünfmeterraum freistehende Julian Jäger einen Freistoß von Anton Weis aus dem Halbfeld über die Linie. Die zweite Halbzeit spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Das Niveau der Partie sank. Nach einem Mißverständnis in der FFC-Abwehr traf Jeremy Stangl in der 65. Minute zum 3:0. Vier Minuten später stellte Almin Mislimovic auf Flanke von Dustin Volkmann den 4:0-Endstand her.
FFC: Zeller, Matt, J. Janz (81. Martens), Schellbach, Schneiderberger, Beckschulte, Scheuer, Martins, Sefrin (57. Lauber), Sinka (57. Beckmann), Heidenreich; Tore: 1:0 Weis (26.), 2:0 Jäger (40.), 3:0 Stangl (65.), 4:0 Mislimovic (69.); Zuschauer: 220 (Bericht:  Andreas Wirth)

So, 05.06.22 Freiburger FC U23 – FC Freiburg-St. Georgen 2:1 (0:1)

Nach einer überlegenen zweiten Halbzeit gewinnt die U23 des FFC gegen den FC Freiburg-St. Georgen mit 2:1. Beide Mannschaften begannen engagiert. Die erste gute Chance hatte der FFC in der 17. Minute. Den Schuss von Issa Boye konnte Gästetorwart Manuel Schneck abwehren, der zweite Versuch von Domagoj Sinka ging über das Tor. Auch vor dem FFC-Tor wurde es gefährlich. Nach einer Konfusion im Strafraum in der 27. Minute sprang der Ball von Gästespieler Patrick Weissenberger aber ins Toraus. Nach 35 Minuten wehrte Manuel Schneck auf der Gegenseite einen Kopfball von Tom Schellbach aus kurzer Distanz ab. Vier Minuten später ging St. Georgen in Führung. Johannes Seitz beförderte einen weiten Einwurf in den Fünfmeterraum von Carl Gertsen in die Maschen. Nach der Pause begann der FFC offensiv. St. Georgen konnte kontern. Ben Stockburger lief in der 54. Minute allein auf das FFC-Tor zu, Torwart Benedict Martens konnte den Schuss jedoch abwehren. In der 58. Minute parierte Manuel Schneck einen Schuss von FFC-Stürmer Leon Beckmann nach einer Hereingabe von Nils Janz. Noch in derselben Minute gelang dem FFC der Ausgleich. Sören Sefrin traf nach einer Flanke von Jakob Mikulic. Der FFC drängte jetzt. In der 66. Minute ging ein Kopfball von Sören Sefrin nach einer Flanke von Cedric Heidenreich knapp links am St. Georgener Tor vorbei. Der FFC spielte weiter offensiv, wurde aber nicht zwingend. Gegen Ende des Spiels erhöhte der FFC den Druck. In der 87. Minute traf Armandio Martins auf Zuspiel von Cedric Heidenreich knapp links neben das Gästetor. Zwei Minuten später war es dann aber soweit. Nach einer Einzelleistung traf Armandio Martins von der Strafraumgrenze zum 2:1 für den FFC. St. Georgen warf jetzt alles nach vorne. Gefährlich wurde es in der 95. Minute, doch Benedict Martens wehrte den Schuss von Balduin Labusch in Richtung rechtes unteres Eck ab. So blieb es beim 2:1. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Martens, Matt (55. Mikulic), J. Janz, Schellbach, Beckschulte (55. N. Janz), Scheuer, Fischbach, Boye (55. Martins), Sinka (55. Beckmann), Sefrin, Heidenreich; Tore: 0:1 Seitz (39.), 1:1 Sefrin (58.), 2:1 Martins (89.); Zuschauer: 90


So, 29.05.22 Spvgg Untermünstertal – Freiburger FC U23 1:3 (1:2)

FFC: Preuß, Matt, J. Janz, Schellbach, Beckschulte, Scheuer, Lauber, Boye, Sinka (85. Martens), Moser-Fendel, Heidenreich (74. Beckmann); Tore: 0:1 Moser-Fendel (7.), 1:1 Sawaneh (26.), 1:2 Moser-Fendel (32.), 1:3 Boye (90.)


Mi, 25.05.22 Freiburger FC U23 – FSV RW Stegen 7:0 (2:0)

Aufgrund einer klaren Überlegenheit in der zweiten Halbzeit gewinnt die U23 des FFC gegen den FSV RW Stegen mit 7:0. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spielchen mit vielen Torszenen auf beiden Seiten. Nach vier Minuten klärte FFC-Torwart Kevin Zeller gegen Maximilian Rohrer aus kurzer Distanz. In der 28. Minute ging der FFC in Führung. Domagoj Sinka traf im zweiten Versuch. Nach 41 Minuten erhöhte der FFC auf 2:0. Sören Sefrin brach durch und passte von links nach rechts zu Cedric Heidenreich, der aus spitzem Winkel traf. Kurz vor dem Halbzeitpfiff parierte Kevin Zeller noch einen Schuss von Roman Hug. Nach dem Wechsel hatte wieder Stegen die erste Chance. Den Schuss von Valentin Denzel in der 50. Minute konnte Kevin Zeller aber parieren. In der 59. Minute erzielte Issa Boye das 3:0. Nachdem Gästetorwart Mario Mondello einen Schuss von Domagoj Sinka nicht festhalten konnte, traf er per Abstauber. Wenige Minuten später ließen Matti Scheuer das 4:0 (62.) und Issa Boye das 5:0 (64.) folgen. Der FFC war jetzt klar überlegen. In der Schlussphase schraubten in der mittlerweile einseitigen Begegnung Joschua Moser-Fendel (81.) und Issa Boye (90.) das Ergebnis noch auf 7:0. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Matt, J. Janz, Schellbach, N. Janz, Beckschulte (63. Lauber), Scheuer, Mikulic (46. Boye), Sinka (74. Beckmann), Sefrin (46. Moser-Fendel), Heidenreich; Tore: 1:0 Sinka (28.), 2:0 Heidenreich (41.), 3:0 Boye (59.), 4:0 Scheuer (62.), 5:0 Boye (64.), 6:0 Moser-Fendel (81.), 7:0 Boye(90.); Zuschauer: 70


So, 22.05.22 Freiburger FC U23 – SG Nordweil/Wagenstadt 4:0 (1:0)
Die U23 des FFC dominiert das Spiel gegen die SG Nordweil/Wagenstadt über weite Strecken und gewinnt verdient mit 4:0. In der Anfangsphase spielte sich die Begegnung hauptsächlich im Mittelfeld ab. FFC-Torwart Kevin Zeller wehrte in der 12. Minute einen Schuss von Nico Scheerer aus kurzer Distanz ab. Nach etwa 20 Minuten wurde der FFC überlegen. Gästetorwart Pascal Reiner klärte einen Freistoß aus 20 Metern von Domagoj Sinka in der 19. Minute zur Ecke. Drei Minuten später gelang dem FFC der Führungstreffer. Nach einem langen Ball von Domagoj Sinka auf Cedric Heidenreich passte dieser nach links, von wo aus Sören Sefrin zur Führung traf. In der 30. Minute hätte sich fast eine Kopie des ersten Tores ereignet, nur dass der lange Ball auf Cedric Heidenreich diesmal von Matti Scheuer kam und der anschließende Pass nach links von einem Abwehrspieler geklärt wurde. Zur Pause hin wurde Nordweil/Wagenstadt stärker, blieb aber ungefährlich. Nach dem Wechsel sorgte der FFC mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. Zunächst traf Sören Sefrin, nachdem er nach einem Pass von Andreas Fischbach den Torwart umspielte (52.), dann schoss Domagoj Sinka zuerst an den Pfosten und versenkte dann den Abpraller (55.). Der FFC war in der Folge klar überlegen. In der 68. Minute verschoss Lukas Hohnen noch einen von Daniel Wujan an Sören Sefrin verschuldeten Foulelfmeter. Pascal Reinerwehrte in der 78. Minute aus kurzer Distanz einen Kopfball des als Feldspieler eingesetzten Niklas Schindler nach einer Flanke von Matti Scheuer ab. Schließlich stellte Marvin Müller in der 84. Minute nach einer Hereingabe von Domagoj Sinka den 4:0-Endstand her. 8Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Nikolovski, J. Janz, N. Janz (66. Thompson), Hohnen (86. Martens), Fischbach, Scheuer, Mikulic, Sinka, Sefrin (74. Müller), Heidenreich (74. Schindler); Tore: 1:0 Sefrin (22.), 2:0 Sefrin (52.), 3:0 Sinka (55.), 4:0 Müller (84.); Zuschauer: 60


Sa, 14.05.22 VfR Bad Bellingen – Freiburger FC U23 3:3 (1:2) 

FFC: Zeller, Matt, Eckhardt, Beckmann, N. Janz (48. Martins), Sinka, Boye (60. Schelb), Scheuer, Riechert (60. Beckschulte), Sefrin (80. Thompson), Heidenreich; Tore: 0:1 Riechert (4.), 0:2 N. Janz (6.), 1:2 T. Siegin (44./FE), 2:2 M. Muser (48.), 3:2 T. Siegin (70.), 3:3 Sefrin (75.)


Mi, 11.05.22 Freiburger FC U23 – VfR Hausen 2:2 (2:2)
FFC: Zeller, Mikulic, J. Janz, Matt (61. Fischbach), Heidenreich (61. Riechert), Sinka, Beckmann, Scheuer, Sefrin (61. Boye) Ebel, Ibrahim (78. Schellbach); Tore: 1:0 Sinka (6.), 1:1 Friedrich (23.), 1:2 Aslan (35.), 2:2 Ebel (37.)

So, 08.05.22 Freiburger FC U23 – Bahlinger SC II 1:2 (0:1)
Die U23 des FFC bringt gegen die Zweite Mannschaft des Bahlinger SC zu wenig Druck aufs Tor und verliert mit 1:2. Nachdem in der ersten Viertelstunde ein Hauch von Sommerfußball über den Rasenplatz der Duraku Bau-Arena wehte, waren die Gäste in der Folge bemühter. Einen Heber von Tarik Erdogan in der 21. Minute konnte die FFC-Abwehr zur Ecke klären. Nach 29 Minuten brachte Joshua Misic Bahlingen in Führung. Der FFC war danach etwas besser im Spiel, Torszenen gab es bis zur Pause aber keine mehr. Nach dem Wechsel war der FFC engagierter. Daran änderte auch das 0:2 für Bahlingen durch einen 25-Meter-Schuss von Lennart Bauer in der 51. Minute nichts. Nach 69 Minuten gelang Sören Sefrin nach einem langen Ball von Leon Beckmann der Anschlusstreffer für den FFC. In der Folge wurden die Gäste wieder stärker, das Spiel ging jetzt hin und her. Gute Torchancen gab es aber keine mehr. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Matt, J. Janz, Beckmann, Baumgartner (24. Hohnen), Mikulic (75. Preuß), N. Janz, Sinka (65. Boye), Moser-Fendel, Sefrin, Scheuer (88. Martens); Tore: 0:1 Misic (29.), 0:2 L. Bauer (51.), 1:2 Sefrin (69.); Gelb-Rot: N. Janz (82./FFC); Zuschauer: 90


Sa, 30.04.22: FC Bad Krozingen – Freiburger FC U23 4:4 (2:2)
FFC:
Zeller, Mikulic, Beckmann, J. Janz , N. Janz (86. Thompson), Beckschulte, Sinka (91. Baumgartner), Scheuer (26. Riechert), Sefrin (78. Matt), Galli, Martins; Tore: 0:1 Martins (5.), 1:1 Ohagi (21.), 2:1 Butov (33.), 2:2 Galli (36.), 3:2 Butov (46.), 4:2 Egin (54./FE), 4:3 Martins (60.), 4:4 Beckmann (70.)

So, 24.04.22: Freiburger FC U23 – SV Au-Wittnau 1:3 (0:1)
Obwohl die U23 des FFC die Partie über die gesamte Spielzeit hinweg bestimmt, verliert sie gegen den SV Au-Wittnau mit 1:3. Während der ersten Halbzeit war der FFC durchgängig im Offensivgang. Gefährlich wurde es nur einmal. In der 24. Minute verfehlte Cedric Heidenreich nach einer Hereingabe von Jakob Mikulic knapp das Gästetor. Unterbrochen wurde der einseitige Spielverlauf vom Führungstreffer der Gäste aus dem Nichts. Marco Steiert traf in der 27. Minute mit einem Schlenzer in den Winkel vom linken Strafraumeck aus. Nach dem Wechsel änderte sich nichts. Der FFC stürmte, erzeugte aber keine Torchancen. Au-Wittnau war dagegen erfolgreich. Felix Kuhn traf auf Zuspiel von Jonas Pfahlsberger bei einem Konter in der 60. Minute zum 0:2. Zwei Minuten später verfehlte Marius Andris aus spitzem Winkel das FFC-Tor. Eine weitere Minute später erzielte Marco Steiert mit einem Schuss aus 30 Metern aus vollem Lauf bei einem weiteren Konter das 0:3. Der FFC stürmte weiter. Gästetorwart Hannes Gutmann parierte zwei Schüsse von Domagoj Sinka in der 69. und 79. Minute. Bei einem Entlastungsangriff der Gäste in der 84. Minute lenkte FFC-Torwart Kevin Zeller einen Fernschuss von Jonas Pfahlsberger an den Pfosten. In der Nachspielzeit war der FFC dann doch noch erfolgreich. Nach 91 Minuten traf Michael Galli zum 1:3- Endstand.

FFC: Zeller, Mikulic, Matt (66. J. Janz), Beckmann, N. Janz (76. Thompson), Sinka, Beckschulte (66. Scheuer), Spoth (60. Sefrin), Galli, Heidenreich, Martins; Tore: 0:1 Marco Steiert (27.), 0:2 Kuhn (60.), 0:3 Marco Steiert (63.), 1:3 Galli (91.); Zuschauer: 70 (Bericht: Andreas Wirth)


Sa, 16.04.22 SV RW Ballrechten-Dottingen – Freiburger FC U23 0:1 (0:0)

Aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gewinnt die U23 des FFC beim SV RW Ballrechten-Dottingen mit 0:1. Die Gastgeber waren in der ersten halben Stunde überlegen. Gefährlich wurde es nur in der 6. Minute als ein Schuss von Lars Ole Nagel von rechts aus spitzem Winkel an den linken Innenpfosten ging. Zur Pause hin verflachte die Begegnung dann. Nach dem Wechsel war der FFC besser im Spiel. In der 59. Minute köpfte Michael Galli nach einer Ecke von Armandio Martins das 0:1 für den FFC. Die Gastgeber legten jetzt zu. Marco Müller traf in der 63. Minute den Pfosten des FFC-Tores. Der FFC hatte das Spiel dann aber im Griff. In der 78. Minute kam FFC-Stürmer Neven Ivancic auf Zuspiel von Michael Galli zum Abschluss, Torwart Andreas Stöckle konnte jedoch parieren. Die Schlussoffensive der Gastgeber brachte noch einen Kopfball von Angelo Minardi, der links am FFC-Tor vorbeiging (84.) und einen Freistoß von Angelo Minardi, den FFC-Torwart Kevin Zeller zur Ecke lenkte (95.). Am Ende brachte der FFC die 0:1-Führung über die Zeit.
FFC: Zeller, Matt, N. Janz, Beckmann, Heidenreich, Scheuer, Fischbach (74. Beckschulte), Spoth (74. Moser-Fendel), Sinka (46. Galli), Ivancic, Martins (87. Thompson); Tore: 0:1 Galli (59.); Zuschauer: 80 (Bericht: Andreas Wirth)

10.04.22: FFC U23 – S C Wyhl 3:1 (1:1)
Der FFC läßt gegen den SC Wyhl viele Chancen liegen, gewinnt aber trotzdem mit 3:1. In einer zu Beginn hektischen Partie hatte der FFC die ersten Chancen. In der achten Minute konnte Adriano Spoth über links allein auf das Tor zulaufen und abschließen, Gästetorwart Sebastian Neininger parierte aber. Wenige Sekunden später gab es einen an Sören Sefrin verschuldeten Foulelfmeter für den FFC. Sebastian Neininger wehrte auch den von Adriano Spoth getretenen Strafstoß ab. Nach 20 Minuten dominierte der FFC das Geschehen, in der 28. Minute ging er in Führung. Nach einem langen Ball von Leon Beckmann auf Nils Janz landete dessen Flanke bei Adriano Spoth, der den Pfosten traf. Der zurückprallende Ball traf Gästespieler Robin Hirzler, von dem aus die Kugel ins Tor ging. Der FFC spielte weiter offensiv. Sebastian Neininger parierte in der 38. Minute einen weiteren Schuss von Adriano Spoth. Zwei Minuten später traf FFC-Stürmer Söfen Sefrin eine Flanke von Domagoj Sinka vors Tor nicht richtig. Mit der ersten Chance im Spiel gelang den Gästen in der 41. Minute der Ausgleich. Nach einem Freistoß von Hendrik Hanselmann und einer Kopfballverlängerung von Jens Ritter traf David Stath. Kurz vor der Pause ging ein Heber von Adriano Spoth nach einem langen Ball von Leon Beckmann über das Gästetor. Zwei Minuten nach der Halbzeit lenkte Sebastian Neininger einen Kopfball von Sören Sefrin aus kurzer Distanz nach einer Flanke von Armandio Martins über die Latte. In einem jetzt umkämpften Spiel kam der FFC in der 61. Minute zum erneuten Führungstreffer. Ein langer Ball landete bei Armandio Martins, der mit einem Heber die Latte traf. Den Abpraller verwertete Domagoj Sinka. Wyhl kam danach besser ins Spiel, Torchancen gab es in der Folge kaum noch. Adriano Spoth kam nach einem Zuspiel von Jonas Matt in der 72. Minute aus spitzem Winkel zum Abschluss, verzog aber. Nach 82 Minuten sorgte der FFC für die Vorentscheidung. Cedric Heidenreich steckte den Ball auf Joschua Moser-Fendel durch, dessen Flanke Michael Galli zum 3:1 ins Tor köpfte. Wyhl bemühte sich weiter. Vier Minuten vor Schluss ging ein Schuss von David Schillinger von links rechts am Tor vorbei. Mehr ließ der FFC nicht zu und gewann verdient mit 3:1.(Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Schindler, Matt, J. Janz, Beckmann, N. Janz (62. Heidenreich), Scheuer, Fischbach, Sinka (62. Galli), Spoth (76. Thompson), Sefrin (70. Moser-Fendel), Martins; Tore: 1:0 Hirzler (28./ET), 1:1 Stath (41.), 2:1 Sinka (61.), 3:1 Galli (82.); Zuschauer: 60


So, 03.04.22: FC Wittlingen – Freiburger FC U23 2:2 (0:0)

FFC: Zeller, Nikolovski, N. Janz, Beckmann, Matt (69. Heidenreich), Beckschulte, Galli (62. Sinka), Ivancic, Sefrin (62. Spoth), Martins, Scheuer; Tore: 1:0 Leisinger (47.) 1:1 Ivancic (73./E), 2:1 Avellina (83.), 2:2 Martins (93.); Rot: Wittlingen (60.)

So, 27.03.22 Freiburger FC U23 – SV Kirchzarten 2:3 (1:2)
Der FFC kann seine Überlegenheit nicht in Torchancen umsetzen und verliert gegen den SV Kirchzarten mit 2:3. Mit der ersten Chance des Spiels nach einer Viertelstunde ging der FFC in Führung. Sören Sefrin traf mit dem Kopf nach einer Flanke von Jakob Mikulic. Bereits zwei Minuten später gelang Axel Damjanov der Ausgleichstreffer für Kirchzarten, nachdem die FFC-Abwehr den Ball nach einer Ecke nicht wegbekam. Der FFC war in der Folge überlegen, ohne dabei gefährlich zu werden. Nach 36 Minuten konnte FFC-Torwart Kevin Zeller aus kurzer Distanz gegen Steffen Weiß klären, der nach einer Vorlage von Axel Damjanov zum Abschluss gekommen war. Die anschließende Ecke landete bei Colin Kanwischer, der zum 1:2 für Kirchzarten einköpfte. Nach der Pause setzte der FFC seine Bemühungen fort, konnte das Gästetor aber weiterhin nicht richtig in Gefahr bringen. Lediglich Cedric Heidenreich brachte in der 69. Minute einen Kopfball nach einer Ecke scharf aufs Tor, Kirchzartens Torwart Fabian Schneider konnte aber mit einer Glanzparade klären. Die Gäste traten mit der Zeit offensiv häufiger in Erscheinung. Zehn Minuten vor Schluss gelang ihnen das 1:3. Nach einem Konter durch Joshua Clottey, der freie Bahn hatte und abschließen konnte, parierte FFC-Torwart Kevin Zeller den Schuss, gegen den zweiten Versuch von Axel Damjanov war er aber machtlos. Der FFC versuchte es weiter, zu mehr als dem 2:3 durch einen Kopfball von Andreas Fischbach nach einer Flanke von rechts von Domagoj Sinka reichte es aber nicht mehr. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Mikulic, Matt (70. Beckschulte), Fischbach, N. Janz, Scheuer, Sinka, Martins (46. Spoth), Galli (46. Beckmann), Sefrin, Heidenreich (70. Moser-Fendel); Tore:1:0 Sefrin (15.), 1:1 A. Damjanov (17.), 1:2 Kanwischer (37.), 1:3 A. Damjanov (80.), 2:3 Fischbach (87.); Zuschauer: 70

Sa, 19.03.22 FV Herbolzheim – Freiburger FC 1:0 (0:0)
FFC: Zeller, Mikulic, Fischbach, J. Janz, Matt, Galli (68. Beckschulte), Sinka (59. N. Janz), Scheuer, Martins, Sefrin (73. Lange), Heidenreich; Tor: 1:0 Tohmaz (63.)

Sa, 26.02.22 SV 08 Laufenburg – Freiburger FC U23 2:0 (1:0)
FFC: Zeller, N. Janz (51. Matt), J. Janz, Beckmann, Fischbach, Galli, Sinka (68. Moser-Fendel), Scheuer, Martins, Sefrin, Heidenreich; Tore: 1:0 Illmann (22.), 2:0 Denz (78.)

So, 28.11.21 Freiburger FC U23 – FSV Rheinfelden 1:2 (1:0)
FFC: Zeller, Mikulic, Janz, Beckschulte, Heidenreich, Fischbach (86. Schellbach), Boye (77. Hohnen), Sinka (72. Matt), Beckmann, Sefrin (46. Dorca I Fernandez), Scheuer; Tore: 1:0 Sefrin (31.), 1:1 Szyszka (65.), 1:2 Szyszka (81.)

So, 21.11.21 FC Freiburg-St. Georgen – Freiburger FC U23 2:0 (0:0)
Die U23 des FFC dominiert das Spiel beim FC Freiburg-St. Georgen, verliert aber trotzdem mit 2:0. Der FFC spielte zunächst überlegen, die Gastgeber konnten kontern. In der 5. Minute schoss Marcel Klüber auf Flanke von Nicolas Greitzke über das FFC-Tor. Der FFC wurde erst in der 29. Minute gefährlich. Sowohl ein Schuss von Matti Scheuer als auch der zweite Versuch von Nikolas Zeyer wurden von St. Georgen auf der Linie geklärt. Auch die Gastgeber traten offensiv in Erscheinung. Ein Schuss von Victor Maag in der 33. Minute ging knapp am FFC-Tor vorbei. Der FFC kam jetzt zu mehr Chancen. Ein Kopfball von Nikolas Zeyer in der 36. Minute ging knapp links am Tor vorbei. Zwei Minuten später ging auch ein Schuss von Matti Scheuer knapp neben das Gehäuse der Gastgeber. Auf der Gegenseite traf Patrick Weissenberger in der 40. Minute aus 30 Metern die Latte des FFC-Tores. Zwei Minuten später wehrte St. Georgens Torwart Manuel Schneck einen Schuss von Sören Sefrin aus spitzem Winkel ab. Sechs Minuten nach dem Wechsel gingen die Gastgeber in Führung. Victor Maag traf aus spitzem Winkel. Der FFC drängte danach auf den Ausgleich. Manuel Schneck hielt Schüsse von Nikolas Zeyer (58.) und Leon Beckmann (60.). Ein Schuss von Manuel Riechert in der 65. Minute wurde noch abgefälscht und ging am St. Georgener Tor vorbei. Drei Minuten später verfehlte auch Leon Beckmann auf Vorlage von Manuel Riechert das Tor der Gastgeber. Mit der Zeit kam der FFC immer seltener zu Torchancen. Nach 78 Minuten traf auch Daniel Himmelsbach auf Flanke von Cedric Heidenreich neben das St. Georgener Tor. Zwei Minuten vor Schluss kamen die Gastgeber bei einem Konter durch Fridolin Wernick nach einem Querpass von Timo Hettich noch zum 2:0.  (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Martens, Matt (59. Mikulic), Fischbach, Himmelsbach, Beckschulte, Scheuer, Beckmann, Heidenreich, Riechert (78. Dorca I Fernandez), Sefrin (75. Janz), Zeyer (81. Boye); Tore:1:0 Maag (51.), 2:0 Wernick (88.); Zuschauer: 80

So, 14.11.21 Freiburger FC U23 – Spvgg Untermünstertal 0:1 (0:1)
Die U23 des FFC rennt erfolglos einem Rückstand hinterher und verliert gegen die Spvgg Untermünstertal mit 0:1. Die erste Chance des Spiels hatte der FFC. Nach einem Steilpass von Issa Boye konnte Marc Dorca I Fernandez allein aufs Tor zulaufen, beim Abschluss war die Distanz aber zu kurz und Gästetorwart Andre Wiedmann konnte parieren. Drei Minuten später ging Untermünstertal in Führung. Niklas Baur verlängerte eine Freistoßhereingabe von Paul Behringer ins Tor. Der FFC brauchte jetzt etwas Zeit, um offensiv Druck zu erzeugen. Ein Schlenzer von Issa Boye aus 20 Metern in der 18. Minute ging knapp über das Gästetor. Nach 32 Minuten lenkte Andre Wiedmann einen Kopfball von Matti Scheuer über die Latte. Eine Minute später schoss Issa Boye knapp am Untermünstertaler Tor vorbei. In der 37. Minute lenkte ein Gästespieler einen Schuss von Leon Beckmann nach einer Hereingabe von Matti Scheuer zur Ecke. Die zweite Hälfte fand fast ausschließlich in der Untermünstertaler Hälfte statt. Die Gäste konnten gelegentlich kontern. Florian Baur schoss nach 58 Minuten knapp über das FFC-Tor. Eine Minute später zog Matti Scheuer auf der Gegenseite aus spitzem Winkel ab, Andre Wiedmann lenkte den Ball aber über die Latte. Der FFC kam viel zu selten vor das Gästetor und dann auch oft nur zu Halbchancen. Bei einem weiteren Konter durch Mohamed Saleh Saleh in der 72. Minute konnte FFC-Torwart Kevin Zeller retten. Domagoj Sinka hatte in der Schlussphase noch zwei Chancen. Zuerst wurde ein Schuss von ihm abgefälscht und ging über die Latte (76.). Den nächsten Versuch in der 80. Minute parierte Andre Wiedmann. Die große Chance für den FFC zum Ausgleich hatte dann noch Leon Beckmann in der Schlussminute, doch er schoss freistehend am Tor vorbei. So blieb es beim 0:1. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Matt (68. Mikulic), Zeyer, Janz, Heidenreich, Fischbach, Boye (77. Butsch), Scheuer, Beckmann, Sinka, Dorca I Fernandez (57. Moser-Fendel); Tore: 0:1 N. Baur (13.); Zuschauer: 80

Sa, 06.11.21 SG Nordweil/Wagenstadt – Freiburger FC U23 0:3 (0:1)
FFC: Zeller, Matt, Müller, Janz, Fischbach, Sinka (66. Dorca I Fernandez), Beckschulte (62. Boz), Scheuer, Sefrin (75. Lange), Beckmann (86. Martens), Heidenreich; Tore: 0:1 Sefrin (17.), 0:2 Lange (81.), 0:3 Heidenreich (90.)

So, 31.10.21 Freiburger FC U23 – VfR Bad Bellingen 2:0 (1:0)
Obwohl die Gäste mehr Chancen hatten, spielt die U23 des FFC die meiste Zeit überlegen und gewinnt gegen den VfR Bad Bellingen mit 2:0. Zu Beginn entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel. Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste. In der 5. Minute kam Tim Siegin auf Flanke von Karim Billich aus kurzer Distanz zum Abschluss, FFC-Torwart Kevin Zeller parierte jedoch. Der FFC wurde mit der Zeit überlegen. Gefährlich würde aber wieder Bad Bellingen. FFC-Verteidiger Marvin Müller blockte in der 28. Minute einen Schuss von Tim Siegin. Nach 34 Minuten ging der FFC in Führung. Nach einer Einzelleistung zog Adriano Spoth von der Strafraumgrenze ab und traf. Einen weiteren Schuss von Adriano Spoth vier Minuten später konnte Gästetorwart Luca Bannwarth abwehren. Nach einem Abspielfehler in der FFC-Abwehr kam Tim Siegin für die Gäste in der 45. Minute nochmal zum Abschluss, freistehend schoss er aber am FFC-Tor vorbei. Nach der Pause bemühte sich Bad Bellingen um den Ausgleich. Kevin Zeller wehrte in der 51. Minute einen Schuss des freistehenden Tim Siegin ab. Sechs Minuten später parierte Kevin Zeller mit einer Glanzparade einen Kopfball von Jonas Domagala. Der FFC, der das Spiel ausgeglichen gestalten konnte, wurde in dieser Phase vor allem durch Fernschüsse gefährlich, die knapp übers Tor gingen, so von Domagoj Sinka (50. und 64.) und von Sören Sefrin (53.). Nach 68 Minuten konnte Tim Schillinger für die Gäste auf Zuspiel von Tim Siegin abschließen, Kevin Zeller wehrte aber auch diesen Schuss ab. In der 73. Minute erhöhte der FFC auf 2:0. Nach einem Querschläger der Gäste an der Strafraumgrenze kam der Ball zu Jonas Janz, der diesen aus acht Metern mit dem Hinterkopf ins Tor beförderte. Der FFC hatte das Spiel jetzt wieder im Griff. Trotzdem hatten die Gäste noch einmal eine Großchance. In der 83. Minute erlief sich Tim Siegin einen Rückpass, spielte Kevin Zeller aus und wollte gerade abschließen, als Marvin Müller die Situation bereinigte. Der FFC hätte noch erhöhen können, doch Matti Scheuer traf in der 88. Minute nach einem langen Ball von Domagoj Sinka die Oberkante der Latte. So blieb es beim 2:0. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Matt, Müller, Janz, Heidenreich, Beckschulte, Fischbach (71. Hohnen), Scheuer, Spoth (63. Moser-Fendel), Beckmann (28. Sinka,), Sefrin (60. Dorca I Fernandez); Tore: 1:0 Spoth (34.), 2:0 Janz (73.); Zuschauer: 80


So, 24.10.21 Bahlinger SC II – Freiburger FC U23 1:0 (0:0)

In einem hochklassigen Landesligaspiel verliert die U23 des FFC beim Bahlinger SC II auf dem Kunstrasenplatz mit 1:0. Von der Pause war das Spiel im Ganzen gesehen ausgeglichen. Richtig gefährlich wurde es allerdings nur selten. In der fünften Minute kam Leon Beckmann nach einem langen Ball von Jonas Janz frei vor dem Bahlinger Tor zum Abschluss, sein Lupfer ging aber über das Tor. Nach 37 Minuten hielt FFC-Torwart Kevin Zeller einen Schuss von Roman Angot auf Zuspiel von Ilir Aliu. In der 45. Minute traf Sören Sefrin knapp links neben das Tor der Gastgeber. Nach dem Wechsel machte Bahlingen Druck. Kevin Zeller parierte in der 52. Minute einen Schuss des durchgebrochenen Iliz Memaj, der anschließende Lupfer von Vedran Tomic ging über das Tor. Nach 66 Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Iliz Memaj traf mit einem Kopfball auf Flanke von Marco Bauer. Drei Minuten später konnte Celal Öncue freistehend vor dem FFC- Tor abschließen, Kevin Zeller wehrte aber mit einer Glanzparade ab. Fortan war dann aber der FFC am Drücker. Bahlingens Torwart Ron Schweizer parierte in der 77. Minute einen Schuss von Leon Beckmann aus kurzer Distanz auf Zuspiel von Joschua Moser-Fendel. Eine Minute später traf Marc Dorca I Fernandez den Pfosten des Bahlinger Tores. Die Gastgeber konnten kontern. Kevin Zeller hielt einen Schuss von Roman Angot (82.). Nach 91 Minuten verfehlte Jonas Janz nach einer Hereingabe von Lukas Hohnen auf der Gegenseite das Tor der Gastgeber. In der 93. Minute parierte Ron Schweizer noch einen Schuss von Marc Dorca I Fernandez. Es sollte am Ende nicht sein. Bahlingen brachte den Vorsprung über die Zeit. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC-Trainer Michael Buchholz:
„Es war ein intensives Spiel von beiden Seiten, das Kleinigkeiten entschieden haben. In den ersten zwanzig Minuten nach der Halbzeit waren wir nicht ganz so drin. Das Gegentor war verdient. In den letzten zwanzig Minuten hätten wir uns aber auch den Ausgleich verdient gehabt. Unsere Moral war gut.“

FFC: Zeller, Matt, Fischbach (74. Hohnen), Janz, Heidenreich (83. Preuß), Boye (46. Müller), Beckschulte, Scheuer, Sefrin (60. Dorca I Fernandez), Beckmann, Moser-Fendel; Tore: 1:0 Memaj (66.); Zuschauer: 120

So, 17.10.21 Freiburger FC U23 – FC Bad Krozingen 4:2 (0:1)
Durch vier Tore in der Schlussphase gewinnt die U23 des FFC gegen den FC Bad Krozingen noch mit 4:2. Zunächst entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne viele Torszenen. Nach 15 Minuten parierte Gästetorwart Josef Weizel einen Schuss von Sören Sefrin. In der 24.Minute ging Bad Krozingen durch Kaan Boz auf Zuspiel von Ugochukwu Ohagi in Führung. Der FFC wurde jetzt stärker. Nach 25 Minuten verfehlte ein Schuss von Sören Sefrin aus spitzem Winkel das Tor. Fünf Minuten später kam Sören nach einem Spielzug über Marvin Müller und Cedric Heidenreich zum Abschluss, schoss aber neben das Tor. Josef Weizel hielt in der 38. Minute einen Fernschuss von Marco Anlicker. Bad Krozingen kam zu Kontern. In der 44. Minute klärte FFC-Torwart Benedict Martens einen Schuss von Sabri Jaziri zur Ecke. Nach der Pause begann das Spiel zerfahren. Der FFC wurde mit der Zeit dominierend. Erst in der 73. Minute wurde es gefährlich. Ein Kopfball von Leon Beckmann nach einer Flanke von Cedric Heidenreich ging knapp neben das Gästetor. Eine Minute später fiel der Ausgleich dann doch. Issa Boye traf aus kurzer Distanz nach einer Hereingabe von Matti Scheuer. Weitere zwei Minuten später ging der FFC durch einen schönen Schlenzer von Domagoj Sinka aus 20 Metern über den Torwart hinweg in Führung. Bad Krozingen konnte keine Schlussoffensive starten. Der FFC blieb gefährlich. Fünf Minuten vor Schluss erhöhte Leon Beckmann nach einer Hereingabe von Armandio Martins auf 3:1. Nachdem Leon Beckmann in der 92. Minute auf Flanke von Armandio Martins das Gästetor knapp verfehlte, erhöhte Armandio selber in der 93. Minute mit einem Schuss aus zehn Metern auf Zuspiel von Matti Scheuer auf 4:1. Mit dem Schlusspfiff verkürzte Ugochukwu Ohagi aus spitzem Winkel noch auf 4:2. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Martens, Matt, Müller, Janz, Baumgartner (69. Sinka), Anlicker (46. Beckschulte), Boye (82. Fischbach), Heidenreich, Beckmann, Sefrin (57. Martins), Scheuer; Tore: 0:1 Boz (24.), 1:1 Boye (74.), 2:1 Sinka (76.), 3:1 Beckmann (85.), 4:1 Martins (93.), 4:2 Ohagi (94.); Zuschauer: 100

08.10.21 SV Au-Wittnau – Freiburger FC U23 2:3 (1:1)
FFC: Zeller, Baumgartner, Janz, Matt (79. Müller), Hartbaum, Boye, Beckschulte (62. Riechert), Ibrahim (75. Hohnen), Beckmann, Scheuer, Heidenreich (62. Sefrin); Tore: 1:0 Kaiser (4.), 1:1 Ibrahim (22.), 1:2 Beckmann (60.), 1:3 Ibrahim (65.), 2:3 Wassmer (79.)


So, 03.10.21: Freiburger FC U23 – SV RW Ballrechten-Dottingen 5:2 (2:1)
Mit einer überzeugenden Leistung und einer Steigerung nach der Pause gewinnt die U23 des FFC gegen den SV RW Ballrechten-Dottingen mit 5:2. Der FFC war zunächst optisch überlegen. Ein Fernschuss von FFC-Verteidiger Jakob Mikulic in der 4. Minute ging knapp links am Gästetor vorbei. Nach 13 Minuten gingen die Gäste in Führung. Jose Ngonge Mboyo traf per Kopf nach einer Ecke. Drei Minuten später konnte der FFC bereits ausgleichen. Nach einem schönen Spielzug über Kevin Bernauer und Matthis Eggert traf Sören Sefrin zum 1:1. Der FFC war in der Folge überlegen, Ballrechten-Dottingen hatte aber die besseren Chancen. Roman Stellbogen verfehlte in der 24. Minute das FFC-Tor knapp. Vier Minuten später klärte FFC-Verteidiger Marvin Müller einen Schuss von Lars Ole Nagel auf Flanke von Marco Müller vor der Linie mit dem Kopf. In Führung ging dann der FFC. Matti Scheuer traf mit Hilfe des Innenpfostens in der 41. Minute aus zehn Metern. Eine Minute vor der Pause traf Sören Sefrin mit einer Direktabnahme aus kurzer Distanz über das Gästetor. Nach der Pause legte der FFC einen Zahl zu. Gästetorwart Noël Kury hielt Schüsse von Sören Sefrin auf Zuspiel von Kevin Bernauer und Matthis Eggert von der Strafraumgrenze (49. und 50.). Nach 51 Minuten ging ein Kopfball von Sören Sefrin an den Pfosten, den Abpraller verwertete Nikolas Zeyer zum 3:1. Die Gäste hielten dagegen. FFC-Verteidiger Lukas Baumgartner klärte einen Schuss von Marco Müller nach einer Vorlage von Angelo Minardi vor der Linie (53.). Der FFC konnte in der 54. Minute auf 4:1 erhöhen. Nach einer Hereingabe von Matti Scheuer traf erneut Nikolas Zeyer. Danach verflachte die Begegnung etwas. Ein Fernschuss von Leon Beckmann in der 66. Minute ging knapp über das Gästetor. Zwei Minuten später erhöhte Joschua Moser-Fendel mit einem Alleingang nach einem langen Ball von Leon Beckmann auf 5:1. Ballrechten-Dottingen blieb aber gefährlich. FFC-Torwart Kevin Zeller konnte in der 72. Minute einen Schuss von Lars Ole Nagel aus kurzer Distanz zur Ecke lenken. Zwei Minuten später landete auf der Gegenseite ein Freistoß von Marvin Müller aus 30 Metern an der Latte des Gästetores. Zum Ende hin wurde Ballrechten-Dottingen wieder stärker. Sebastian Höfler traf in der 82. Minute den Pfosten des FFC-Tores. Philipp Beyer konnte in der 88. und 89. Minute zweimal alleine auf das FFC-Tor zulaufen. Den ersten Schuss klärte Kevin Zeller zur Ecke, der zweite ging knapp links vorbei. In der Schlussminute traf Marco Müller auf Flanke von Sebastian Höfler noch zum 5:2-Endstand. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Zeller, Mikulic, Müller, Beckschulte (63. Hohnen), Baumgartner, Boye, Zeyer, Sefrin (57. Matt), Bernauer (63. Moser-Fendel), Eggert (57. Beckmann), Scheuer; Tore: 0:1 Ngonge Mboyo (13.), 1:1 Sefrin (16.), 2:1 Scheuer (41.), 3:1 Zeyer (51.), 4:1 Zeyer (54.), 5:1 Moser-Fendel (68.), 5:2 Müller (90.); Zuschauer: 70

Fr, 24.09.21 SC Wyhl – Freiburger FC U23 5:0 (1:0)
FFC: Schindler, Matt, Janz, Beckschulte, Baumgartner (74. Dorca I Fernandez), Sinka, Boye, Beckmann, Sefrin (60. Moser-Fendel), Heidenreich, Scheuer (63. Müller); Tore: 1:0 J. Ritter (22.), 2:0 Fischer (57.), 3:0 Bonk (88.),4:0 Bonk (91.), 5:0 Thoma (94.); Gelb-Rot: Janz (72./FFC)

So, 19.09.21 Freiburger FC U23 – FC Wittlingen 3:2 (1:1)
Mit zwei frühen Toren zu Beginn der beiden Halbzeiten gewinnt die U23 des FFC gegen den FC Wittlingen letztlich verdient mit 3:2. Der FFC begann offensiv. Schon nach zwei Minuten brachte Armando Martins den FFC in Führung, indem er einen Abpraller nach einem Torschuss von Adriano Spoth verwertete. Wittlingen kam mit der Zeit besser ins Spiel. Nach 18 Minuten lief Sascha Strazzeri alleine auf das FFC-Tor zu, Torwart Niklas Schindler konnte dessen Schuss aber abwehren. In der 22. Minute gelang den Gästen der Ausgleich durch einen abgefälschten Schuss von Timo Glattacker aus 20 Metern dann aber doch. Der FFC war in der Folge wieder im Vorwärtsgang, Wittlingen kam zu Entlastungsangriffen. Nach 38 Minuten wehrte Niklas Schindler einen Schuss von Fabio Muto ab, der zweite Versuch von Patrick Streule ging neben das Tor. Auf der Gegenseite lenkte Gästetorwart Marco Hermann eine Minute später einen Schuss von Adriano Spoth auf Zuspiel von Domagoj Sinka über die Latte. Wieder eine Minute später legte Moritz Keller bei einem Gästekonter auf Patrick Streule ab, dessen Schuss das Tor verfehlte. Eine weitere Minute später machte Marco Hermann auf der Gegenseite mit zwei Glanzparaden Chancen von Leon Beckmann und Sören Sefrin zunichte. Nach dem Wechsel ging der FFC in der ersten Minute wieder in Führung. Domagoj Sinka traf aus 18 Metern. Der FFC hatte jetzt weitere Chancen. Nach einem schnellen Spielzug in der 55. Minute legte Adriano Spoth auf Jakob Mikulic ab, dessen Schuss am Tor vorbeiging. Drei Minuten später klärte Wittlingens Verteidiger Timo Kronenberger vor dem einschussbereiten Leon Beckmann. Die Gäste wurden in der Folge offensiver. Es dauerte aber bis zu 78. Minute, bis es vor dem FFC-Tor wieder gefährlich wurde. Niklas Schindler parierte einen Fernschuss von Timo Glattacker. In der 80. Minute konnte Leon Beckmann auf Zuspiel von Matthis Eggert dann auf 3:1 erhöhen. Bereits eine Minute später verkürzte aber Benedict Schneider mit dem zweiten Tor für die Gäste wieder. Der FFC kontrollierte bis zum Schlusspfiff das Spiel und hatte auch noch Chancen. Marco Hermann lenkte in der 83. Minute einen Schuss von Cedric Heidenreich über die Latte. In der 87. Minute ging ein Schuss von Matthis Eggert aus 20 Metern an die Latte des Gästetores. So blieb es beim 3:2-Sieg des FFC. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC: Schindler, Mikulic, Matt, Beckschulte, Baumgartner (61. Heidenreich), Beckmann, Sefrin (46. Boye), Sinka, Spoth (61. Eggert), Martins (84. Dorca I Fernandez), Scheuer; Tore: 1:0 Martins (2.), 1:1 Glattacker (22.), 2:1 Sinka (46.), 3:1 Beckmann (80.), 3:2 B. Schneider (81.); Zuschauer: 50

 


Sa, 11.09.21: SV Kirchzarten – Freiburger FC U23 0:1 (0:1)

FFC: Zeller, Mikulic, Pintor Trüby, Beckmann, Heidenreich (77. Müller), Beckschulte, Gehring (77. Matt), Scheuer, Sinka (79. Boye), Sefrin (51. Baumgartner), Martins; Tore: 0:1 Beckmann (38.)

So, 05.09.21 Freiburger FC U23 – FV Herbolzheim 0:4 (0:3)
Die U23 des FFC verliert gegen einen engagiert zu Werke gehenden FV Herbolzheim mit 0:4, weil sie es kaum schaffte, Gefahr vor dem Gästetor zu erzeugen und in der Abwehr nicht immer sattelfest war. Vor allem vor der Pause kamen die Gäste viel zu leicht zum Abschluss. In der 11. Minute konnte Josef Tohmaz allein auf das FFC-Tor zulaufen und auf Tom Stubert ablegen, der zum 0:1 einschob. Drei Minuten später traf Mirco Barella den Pfosten des FFC-Tores. Der FFC wurde jetzt stärker, blieb aber ungefährlich. Herbolzheim konnte kontern. So fiel in der 34. Minute das 0:2. Josef Tohmaz traf im zweiten Versuch. Nach 31 Minuten könnten gleich drei Gästespieler frei auf das FFC-Tor zulaufen. Mirco Barella traf schließlich auf Zuspiel von Michael Hoelle zum 0:3. Die erste Chance für den FFC gab es in der 33. Minute, als ein Schuss von Leon Beckmann knapp drüber ging. Die Chance zum 0:4 vergab Mirco Barella in der 39. Minute, als er nach Vorlage von Josef Tohmaz aus Nahdistanz über das FFC-Tor schoss. In der 45+2. Minute kam nochmal der FFC, doch der Schuss von Armandio Martins aus spitzem Winkel wurde von Gästetorwart Pascal Metzger pariert. Nach dem Wechsel begann der FFC offensiv. In der 47. Minute scheitere Cedric Heidenreich aus spitzem Winkel an Pascal Metzger, zwei Minuten später schoss Armandio Martins über das Gästetor. Herbolzheim konnte kontern. Einen Schuss von Tom Stubert in der 53. Minute klärte FFC-Torwart Marco Preuß zur Ecke. Eine Minute später traf Ibrahim Bayram den Außenpfosten des FFC-Tores. Der Offensivschwung des FFC ließ wieder nach. Nach 72 Minuten wehrte Marco Preuß den Schuss von Tom Stubert bei einem weiteren Konter ab, der zweite Versuch landete am Pfosten. Eine Minute später erhöhte Julian Mall schließlich auf 0:4. Bei einem weiteren Konter in der 85. Minute wehrte Marco Preuß einen Schuss von Haider Dirani ab, sodass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. (Bericht: Andreas Wirth)
FFC: Preuß, Matt (46. Moser-Fendel), Zeyer, Janz, Heidenreich, Sinka (62. Bernauer), Beckschulte, Mikulic, Beckmann (72. Baumgartner), Scheuer (62. Sefrin), Martins; Tore: 0:1 Stubert (11.), 0:2 Tohmaz (23.), 0:3 Barella (31.), 0:4 Mall (73.); Zuschauer: 100

Sa, 28.08.21 VfR Hausen – Freiburger FC U23 3:2 (2:1)
FFC: Preuß, Mikulic, Beckmann, Matt, Baumgartner (65. Georgiou), Sinka, Heidenreich (83. Schindler), Fries, Moser-Fendel, Martins (65. Franke), Mourad; Tore: 1:0 K. Senftleber (18.), 2:0 Aslan (33.), 2:1 K. Senftleber (44./ET), 2:2 Moser-Fendel (66.), 3:2 K. Senftleber (78.)

So, 15.08.21 Freiburger FC U23 – SV 08 Laufenburg 3:3 (1:1)
In einem gutklassigen Landesligaspiel trennen sich die U23 des FFC und der SV 08 Laufenburg 3:3. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend gegenseitig. Es entwickelte sich eine engagiert geführte und attraktive Begegnung. Torchancen gab es zunächst nur für die Gäste. In der 19. Minute konnte Luca Malzacher allein auf FFC-Torwart Kevin Zeller zulaufen, der den Schuss aber parierte. Nach 35 Minuten traf Mike Heyde von der Strafraumgrenze dann aber doch zum 0:1 für Laufenburg. Der FFC antwortete offensiv. Ein Schuss von Robert Franke in der 37. Minute ging knapp rechts am Gästetor vorbei. Fünf Minuten später gelang dem gerade eingewechselten Adriano Spoth, der von der Strafraumgrenze einfach abzog, der Ausgleich. Eine Minute vor der Pause konnte Laufenburgs Torwart Raphael Scherzinger einen Kopfball von Moses Pintor Trüby nach einer Ecke gerade noch um den Pfosten lenken. Nach der Pause gingen die Gäste wieder in Führung. Mike Heyde köpfte in der 54. Minute eine Hereingabe von Sandro Knab in den Strafraum ins Tor. Laufenburg war in der Folge überlegen, der FFC fand aber wieder ins Spiel zurück. Nach 68 Minuten ging ein Freistoß von Domagoj Sinka aus 20 Metern knapp über das Gästetor. Domagoj Sinka war auch der Ausgangspunkt für den erneuten Ausgleich des FFC in der 73. Minute. Einen Querpass im Strafraum nach links nahm Jakob Mikulic direkt und drosch den Ball in die Maschen. Vier Minuten später gelang dem FFC der Führungstreffer. Jonas Janz köpfte eine Ecke von Domagoj Sinka ein. Während der Schlussoffensive der Gäste war der FFC nur zu zehnt. Andreas Fischbach musste verletzt raus, nachdem schon viermal ausgewechselt wurde. Nach einem Foul an Sandro Knab im FFC-Strafraum gab es in der 89. Minute Elfmeter für Laufenburg. Sandro Knab selber traf zum 3:3-Endstand. (Bericht: Andres Wirth)
FFC: Zeller, Mikulic, Pintor Trüby, Janz, Kuhn, Fischbach, Boye (61. Baumgartner), Ivanagic (41. Spoth), Sinka, Franke (59. Matt), Heidenreich (46. Scheuer); Tore: 0:1 Heyde (35.), 1:1 Spoth (42.), 1:2 Heyde (54.), 2:2 Mikulic (73.), 3:2 Janz (77.), 3:3 Knab (89./FE); Zuschauer: 80


Sa, 07.08.21: FSV RW Stegen – Freiburger FC U23 2:3 (1:1)
FFC: Zeller, Kuhn (85. Preuß), Müller, Janz, Pintor Trüby, Baumgartner (46. Sinka), Boye, Ivanagic (73. Ebel), Heidenreich, Scheuer, Ibrahim (61. Moser-Fendel); Tore: 0:1 Ibrahim (10.), 1:1 Hermann (26.), 1:2 Heidenreich (67.), 1:3 Moser-Fendel (93.), 2:3 Wiese (94.)