News

Freiburger FC

Niederlage beim 1. FC Rielasingen-Arlen

Beim letztjährigen Oberligisten 1. FC Rielasingen-Arlen unterlag der FFC deutlich mit 1:5. Bereits nach 17 Minuten führte die Heimelf mit 3:0 Toren. Ali Ibrahim verkürzte noch vor der Pause auf 1:4. Rielasingen-Arlen traf dann noch in der In der 80. Minute zum  5:1-Endstand.

 

Der FFC verschläft beim 1. FC Rielasingen-Arlen die ersten 20 Minuten und verliert zum zweiten Mal in Folge mit 5:1.
Die Gastgeber überrannten den FFC vom Anpfiff weg regelrecht. Bereits nach zwei Minuten konnte Nico Kunze frei vor dem Tor aus kurzer Distanz das 1:0 für Rielasingen erzielen. Zehn Minuten später wurde Obed Ugondu im FFC-Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pascal Rasmus zum 2:0. Weitere drei Minuten später setzte Obed Ugondu eine Kopfballbogenlampe zum 3:0 in den Winkel. FFC-Torwart Ramon Franz parierte in der 18. Minute einen Schuss von Nico Kunze. Rielasingen ließ dann etwas nach. Der FFC kam zu Offensivaktionen. In der 25. Minute konnte FFC-Stürmer Nikita Ebel alleine aufs Tor zulaufen, Rielasingens Verteidiger Danny Berger störte jedoch erfolgreich. Nach 28 Minuten erzielte Obed Ugondo von links durch einen Schuss ins kurze Eck das 4:0. Der FFC konnte sich in der Folge offensiv besser in Szene setzen, wurde dabei aber zunächst nicht gefährlich. In der 42. Minute fasste sich FFC-Stürmer Ali Ibrahim ein Herz und verkürzte mit einem Schuss aus 18 Metern auf 4:1. In der 45+3. Minute traf Ali Ibrahim knapp über das Tor der Gastgeber. Nach dem Wechsel begann der FFC offensiv. Ein Schuss von David Dantis aus spitzem Winkel von rechts wurde von einem Rielasinger Abwehrspieler an die Latte gelenkt (47.)  Aber auch die Gastgeber spielten nach vorne. In der 50. Minute parierte Ramon Franz nacheinander einen Schuss aus spitzem Winkel von Nico Kunze und einen Seitfallzieher von Leon Sattler. Sechs Minuten später hinderte FFC-Verteidiger Yacine Daoudi an der Fünfmeterlinie Pascal Rasmus am Torschuss. Der FFC erhöhte in der Folge den Druck. Jones-Yannnick Bonsu verpasste eine Hereingabe von Nikita Ebel vors Rielasinger Tor (65.). Ein Freistoß von Tobias Galli aus 20 Metern ging knapp rechts am Tor der Gastgeber vorbei (67.). Zu mehr reichte es aber nicht. Rielasingen suchte die Entscheidung. Nach 79 Minuten parierte Ramon Franz einen Schuss von Leon Sattler. Noch in derselben Minute konnte Ramon Franz auch einen Schuss von Obed Ugondu abwehren. Gegen dessen zweiten Versuch war er jedoch machtlos. Bei diesem 5:1 blieb es schließlich. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC-Trainer Jan Ernst:
„Wir haben ein ganz schwaches Spiel gemacht. Kein Spieler hatte annähernd Normalform. Es war ein rabenschwarzer Tag mit keinem Lichtblick.“

1. FC Rielasingen-Arlen – Freiburger FC 5:1 (4:1)
FFC: Franz, Ernst (46. Bonsu), T. Galli (87. Tanor), Zeyer, Dantis, Amann, J. Misic (46. Scheuer), Daoudi, Ibrahim, Ebel, Himmelsbach; Tore: 1:0 Kunze (2.)  2:0 Rasmus (12./FE), 3:0 Ugondu (15.), 4:0 Ugondu (28.), 4:1 Ibrahim (42.), 5:1 Ugondu (79.); Zuschauer: 430; Schiedsrichter: Samuel Kalmbach (Villingen)