News

Freiburger FC

Knappe Niederlage in Neckarsulm

Der FFC unterlag bei der Sport-Union Neckarsulm unglücklich mit 0:1 Toren. Die Sport-Union ging bereits nach 6. Minuten durch Tim Pöhler in Führung. Danach zeigte der FFC eine sehr engagierte Vorstellung und hatte deutlich mehr Spielanteile, konnte aber die Überlegenheit gegen eine sehr defensiv ausgerichtete Heimelf letztlich nicht in Tore ummünzen. So blieb es bei der knappen Niederlage in Neckarsulm…

 

01.10.22: Der FFC rennt erfolglos einem frühen Rückstand hinterher und verliert bei der Sport-Union Neckarsulm mit 1:0.
Die Gastgeber begannen offensiv. Nach sieben Minuten brachte Tim Pöhler Neckarsulm nach einer Hereingabe von Pasqual Pander in Führung. Der FFC wurde jetzt aktiver. Matthis Eggert verfehlte in der 17. Minute nach einer Vorlage von Alexander Martinelli das Tor der Gastgeber knapp. Neckarsulm konnte kontern. Kreshnik Lushtaku schoss in der 35. Minute von links knapp rechts am FFC-Tor vorbei. Zur Halbzeit hin verstärkte der FFC seine Bemühungen. Nach 34 Minuten parierte Neckarsulms Torwart Marcel Susser einen Schuss von Alexander Martinelli auf Zuspiel von David Tritschler. Die zweite Hälfte begann mit einem Konter der Gastgeber. FFC-Torwart David Bergmann konnte den Schuss des durchgebrochenen Pasqual Pander jedoch parieren. Danach machte der FFC bis zum Schluss Druck und versuchte, mit viel Einsatz den Ausgleich zu erzielen. Gefährlich wurde aber Neckarsulm mit Kontern. Nach 75 Minuten konnte ein Schuss von Tim Pöhler aufs leere FFC-Tor von einem Feldspieler geblockt werden. Fünf Minuten später klärte David Bergmann zweimal in höchster Not gegen Tim Pöhler. Die einzige richtige Chance für den FFC in der zweiten Halbzeit hatte Matthis Eggert, doch sein Kopfball in der 82. Minute nach einer Ecke von Alexander Martinelli wurde eine sichere Beute von Marcel Susser. Neckarsulm gelang es daher, die frühe Führung über die Zeit zu bringen. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC-Trainer Benjamin Pfahler:
Wir haben es heute nicht geschafft, den vielen Ballbesitz, vor allem in der zweiten Halbzeit, in Tore umzumünzen. Wir hatten zu wenige klare Torchancen. Es war auf schwerem Geläuf ein niveauarmes Spiel. Der Gegner war am Anfang einen Ticken aktiver und hat das Tor erzielt. Danach war er passiv. Diese Passivität konnten wir nicht ausnutzen.“

FFC-Trainer Benjamin Pfahler:
„Wir haben es heute nicht geschafft, den vielen Ballbesitz, vor allem in der zweiten Halbzeit, in Tore umzumünzen. Wir hatten zu wenige klare Torchancen. Es war auf schwerem Geläuf ein niveauarmes Spiel. Der Gegner war am Anfang einen Ticken aktiver und hat das Tor erzielt. Danach war er passiv. Diese Passivität konnten wir nicht ausnutzen.“

Sport-Union Neckarsulm – Freiburger FC 1:0 (1:0)
FFC: Bergmann, Amrhein, Bohro, Faßbinder (67. Zeyer), Ivancic (46. Schelb), Martinelli, Gehring, Anlicker (69. Polzer), Himmelsbach (80. Hinrichsen), Eggert, Tritschler; Tor: 1:0 Pöhler (7.); Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Adem Muliqi (Ilvesheim)