News

Freiburger FC

FFC verliert in Dorfmerkingen

Im ersten Saisonspiel unterlag der FFC bei den SF Dorfmerkingen mit 0:3 (0:0.). Mitten in die Drangphase der Gäste kassierte Anthony Mbem-Som Nyamsi die Rote Karte (61.). Die Tore für Dorfmerkingen erzielten: 1:0 (50.) Daniel Nietzer, 2:0 (69.) Daniel Nietzer, 3:0 (83.) Marc Gallego.

Anthony Mbem-Som Nyamsi, zuletzt in starker Form, sah in Dorfmerkingen die Rote Karte und wird nun wohl eiinge Wochen fehlen…

Der FFC setzt bei den Sportfreunden Dorfmerkingen weniger Akzente als der Gegner und verliert mit 3:0. Nach ausgeglichenem Beginn hatten die Gastgeber in der 10. Minute eine Großchance. FFC-Torwart Niklas Schindler wehrte mit einer Glanzparade einen Schuss von Daniel Nietzer ab und zwei Dofrmerkinger Stürmer konnten den abprallenden Ball nicht verwerten. Marc Gallego Vazquez kam nicht an die Kugel und Noah Feil schoss neben das Tor. Jetzt folgte eine Drangphase der Gastgeber, doch der FFC kam wieder ins Spiel. Matthis Eggert brachte in der 18. Minute zum ersten Mal das Dorfmerkinger Tor in Gefahr. Danach beruhigte sich das Geschehen. Der FFC wurde zur Halbzeit hin immer besser, kurz vor der Pause hatte Dorfmerkingen aber die nächste Großchance. Nach einer Flanke von Fabian Weiß vors Tor in der 43. Minute kam Marc Gallego Vazquez zum Abschluss, FFC-Verteidiger Nicolas Garcia Stein konnte aber auf der Linie klären. Eine Minute später parierte Niklas Schindler einen Distanzschuss von Daniel Nietzer. Dorfmerkingen machte vom Wiederanpfiff weg Druck. Nach einer Flanke von Felix Gruber vors Tor in der 51. Minute kam Daniel Nietzer vor Niklas Schindler an den Ball und köpfte zum 1:0 für die Gastgeber ein. Der FFC antwortete offensiv, musste ab der 62. Minute aber mit zehn Mann auskommen, nachdem Anthony Mbem-Som Nyamsi nach einer Tätlichkeit die
Rote Karte sah. Der FFC ließ nicht nach. Ein Fernschuss von Matthis Eggert in der 65. Minute ging rechts am Tor vorbei. In der 70. Minute konnte Dorfmerkingen dann auf 2:0 erhöhen. Daniel Nietzer umspielte Niklas Schindler und schoss ein. Der FFC gab weiterhin nicht auf und startete trotz Unterzahl eine Schlussoffensive. Nach einer Flanke von Felix Dreher in der 81. Minute nahm Nicolas Garcia Stein den Ball direkt volley, Dorfmerkingens Torwart Christian Zech konnte aber mit einer Glanzparade abwehren. In der 84. Minute stellte Marc Gallego Vazquez nach einem Konter den 3:0-Endstand her. Der Dorfmerkinger Sieg geht aufgrund des Chancenplus in Ordnung. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC-Trainer Joschua Moser-Fendel: “In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften hatten Torchancen. In der zweiten Halbzeit sind wir gut reingekommen. Vor dem 1:0 haben wir beim Einwurf gepennt. Dann schwächen wir uns selbst. Danach sind wir Risiko gegangen. Das zweite und das dritte Tor gehen auf’s Trainerteam. Es war ein verdienter Erfolg für Dorfmerkingen.” 

Spfr. Dorfmerkingen – Freiburger FC 3:0 (0:0) 

FFC: Schindler, Amrhein (83. Zeyer), Garcia Stein, Bohro, Dreher (83. Mikulic), Mbem-Som Nyamsi, Polzer, Fries (46. Bernauer), Martinelli, Eggert, Anlicker (67. Spoth); Tore: 1:0 Nietzer (51.), 2:0 Nietzer (70.), 3:0 Gallego-Vazquez (84.); Rot: Mbem-Som Nyamsi (62./FFC); Zuschauer: 424; Schiedsrichter: Alexander Rösch (Bad Wurzach)