News

Freiburger FC

FFC mit hohem 4:0-Sieg beim FV Ravensburg

Der FFC gewann beim FV Ravensburg glatt mit 0:4 Toren. Zuletzt hatte der FFC 1982 gegen den FVR gewinnen können! Nach ausgeglichener erster Hälfte, lieferte der FFC in der 2. Halbzeit eine überragende Vorstellung ab. Der FV Ravensburg hatte kein Rezept gegen das schnelle Umschaltspiel des FFC, der auch in der Höhe völlig verdient die drei Punkte mit nach Hause nahm. Die Torschützen waren Hassan Mourad und Konstantin Fries, jeweils mit einem Doppelpack.

 

4.05.22: Nach einer furiosen zweiten Halbzeit gewinnt der FFC beim FV Ravensburg mit 0:4.
V
om Anspiel weg ging die Partie hin und her, mit der Zeit übernahmen die Gastgeber die Kontrolle. Gefährlich wurde aber der FFC. Nach einem langen Ball von Daniel Himmelsbach kam Jakob Mikulic zum Abschluss, traf aber über das Tor. Nach 20 Minuten wurde der FFC stärker. Nach einem Pass von Konstantin Fries auf Jakob Mikulic konnte dieser vors Ravensburger Tor flanken, Hassan Mourad traf den Ball aber nicht richtig (21.) Vier Minuten später kam Konstantin Fries nach einem Doppelpass von Kevin Bernauer und Hassan Mourad aus spitzem Winkel zum Abschluss, sein Schuss ging aber knapp neben das Tor. Ravensburg wurde auch gefährlich. Jona Boneberger konnte auf Zuspiel von Tim Lauenroth in der 29. Minute alleine aufs Tor zulaufen, Anthony Mbem-Som Nyamsi stoppte ihn jedoch vor dem Abschluss. Ein Kopfball von Jona Bonenerger acht Minuten später ging neben das Gehäuse. Fünf Minuten nach der Pause traf Manuel Geiselhart mit einem Freistoß aus 25 Metern knapp über das FFC-Tor. Dann aber kam der FFC auf. In der 52. Minute konnte Konstantin Fries den FFC in Führung bringen. Nach einem Querpass von Jakob Mikulic konnte er sich gegen seine Gegenspieler behaupten und einnetzen. Zwei Minuten später konnten die FFC- Fans unter den Zuschauern erneut jubeln. Hassan Mourad traf nach einem Doppelpass mit Kevin Bernauer zum 0:2. Die Gastgeber hatten keine gefährlichen Torszenen. Die nächste Chance für den FFC hatte Jakob Mikulic. Seinen Schuss aus spitzem Winkel konnte Torwart Haris Mesic aber zur Ecke lenken (58.). Der FFC wackelte in der Defensive nicht und kam zu weiteren Chancen. Konstantin Fries schoss aus ganz spitzem Winkel auf Vorlage von Hassan Mourad in der 69. Minute das 0:3. Hassan Mourad traf sechs Minuten später mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze zum 0:4. Nikita Ebel hätte sechs Minuten vor Schluss nochmals erhöhen können, nach einer Hereingabe von Marco Anlicker traf er jedoch den Ball nicht richtig. Die Gastgeber brachten das FFC-Tor weiterhin nicht in Gefahr. Mit einer souveränen Vorstellung nach der Pause holt der FFC verdient drei Punkte und behauptet weiterhin den ersten Nichtabstiegsplatz. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC-Trainer Aurelio Martins:
„In der ersten Halbzeit war es beiderseits ein bisschen zerfahren. In der zweiten Halbzeit haben wir die Torchancen reingemacht und die Tore schön rausgespielt.“

FVR-Trainer Steffen Wohlfarth:
„Wir wollten schon, es hat nicht funktioniert.“

FV Ravensburg – Freiburger FC 0:4 (0:0)
FFC:
Schindler, Amrhein, Zeyer, Himmelsbach, Allgaier (79. Fischbach), Mbem-Som Nyamsi (79. Anlicker), Polzer, Mikulic (68. Spoth), Mourad, Bernauer (63. Ebel), Fries; Tore: 0:1 Fries (52.), 0:2 Mourad (54.), 0:3 Fries (69.), 0:4 Mourad (75.); Zuschauer: 220; Schiedsrichter: Jonathan Woldai (Bonlanden)

Hassan Mourad wieder mit zwei Toren erfolgreich. (Foto: Matthias Renner)

Auch Konstantin Fries konnte zwei Treffer zum Erfolg beisteuern. (Foto: Matthias Renner)

Pedro Allgaier behauptet die Kugel (Foto:Matthias Renner)

Jubel nach dem verdienten Sieg beim FV Ravensburg (Foto: Matthias Renner)