News

Freiburger FC

FFC – FSV 08 Bietigheim-Bissingen 0:0

Der FFC und Titelanwärter FSV 08 Bietigheim-Bissingen trennen sich mit einem torlosen Remis. Die Gäste hatten mehr Spielanteile, während der FFC vor allem im ersten Durchgang mit Kontern gefährlich blieb. Dank einer starken Defensivleistung konnte der FFC gegen gegen die “Torfabrik” des FSV am Ende einen wichtigen Punkt erbeuten. Damit blieben die Rotjacken im fünften Spiel in Folge ohne Niederlage…

 

04.09.21: FFC holt „Bonuspunkt“ gegen Spitzenelf aus Bietigheim-Bissingen!
In der zweiten englischen Woche in Folge empfing der FFC den FSV 08 Bietigheim-Bissingen, eine Mannschaft, die zum Kreis der Titelanwärter gezählt wird. Die schwäbische Torfabrik hatte in den bisherigen fünf Punktspielen, darunter ein 7:0 beim SV Linx, nicht weniger als 15 Treffer (3 Tore pro Spiel …) erzielen können. Dementsprechend ging der FSV als Favorit in die Partie. Von Beginn an war der FSV um die Spielkontrolle bemüht und hatte tatsächlich mehr Spielanteile. Der FFC setzte auf schnelle Konter, die durchaus gefährlich waren. Die erste Gelegenheit der Rotjacken gab es gleich zu Beginn der Partie, als nach feinem Zuspiel von Konstantin Fries sein Teamkollege Hassan Mourad von der Strafraumgrenze zum Abschluss kam. Sein Flachschuss verfehlte das Ziel nur um Haaresbreite (5.). Der FFC hatte dann acht Minuten darauf die nächste gute Gelegenheit. Erneut stand der gut aufgelegte Konstantin Fries im Mittelpunkt, dessen platzierter Schuss in Richtung linkes Toreck vom FSV-Keeper Henning Bortel mit einer Glanzparade entschärft werden konnte. Die Gäste hatten in der 18. Minute ihre erste Möglichkeit, als nach einem Eckball Pascal Hemmerich völlig frei zum Kopfball kam, doch letztlich das Tor klar verfehlte. In der 20. Minute dann mächtig Dusel für die Heimelf: Zunächst donnerte Filimon Gerezgiher die Kugel an die Latte und im Nachsetzen kam Yannick Toth zum Abschluss, doch der Ball strich knapp am Tor vorbei. Nach einer halben Stunde dann wieder ein gelungener Spielzug der Rotjacken: Konstantin Fries setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und sein Zuspiel fand erneut Hassan Mourad, der jedoch den Ball nicht richtig traf. FSV-Keeper Bortel hatte keine Mühe, zu klären (31.). Kurz vor dem Pausentee war es dann erneut Hassan Mourad, der nach einem Sololauf in den gegnerischen Strafraum eindrang, doch sein Zuspiel konnte von der FSV-Defensive abgefangen werden. Schade, denn da war mehr drin gewesen … Praktisch im Gegenzug kamen dann noch einmal die Gäste, die durch Riccardo Gorgoglione für Gefahr sorgten, doch sein Schuss fand ebenfalls nicht ins Ziel. Nach dem Wechsel drängte der FSV auf den Führungstreffer, baute viel Druck auf, doch zumeist war vor dem Strafraum Endstation. Trotz nun deutlich mehr Spielanteilen konnten die Gäste ihre Angriffe selten bis zum Ende durchspielen. Immer wieder konnte die vielbeinige FFC-Defensive klären. FFC-Keeper David Bergmann musste nicht viel eingreifen. Da nach den zuletzt doch kräftezehrenden Wochen bei den Rotjacken langsam die Kräfte schwanden, gab es nun kaum noch Entlastungsangriffe. Die beste Gelegenheit hatte der FFC in der 52. Minute, als nach einer Flanke von Konstantin Fries Marco Anlicker zum Kopfball ansetzte, jedoch letztlich nicht erfolgreich war. Mit den letzten Körnern konnte der FFC sich gegen die Schlussoffensive des starken Gastes aus Bietigheim-Bissingen wehren und letztlich einen wertvollen Punkt erkämpfen. Erstmals in dieser Spielzeit gelang dem FSV kein Torerfolg, während die Rotjacken nach nun 6 Spieltagen bereits 9 Punkte (das ist bereits ein Zähler mehr, als im Vorjahr nach 12 Spieltagen …) eingesammelt haben und weiterhin auf einem einstelligen Tabellenplatz zu finden sind.

FFC-Trainer Luca Murdolo:
“In der ersten Halbzeit war es ein richtig tolles Fußballspiel mit Phasen, in denen die eine und dann die andere Mannschaft Oberwasser hatte. In der zweiten Halbzeit haben uns hinten raus Kraft und Mut gefehlt. Es ist aber auch ein starker Gegner gewesen.”

04.09.21: FFC – FSV 08 Bietigheim-Bissingen 0:0
FFC: Bergmann, Amrhein, Allgaier, Bohro, Himmelsbach, Martinelli, Fries (78. Beckmann), Polzer, Ivancic (63. Wehrle), Mourad (67. Spoth), Anlicker (59.Dreher); Tore: Fehlanzeige; Zuschauer: 250; Schiedsrichter: Mathias Heilig (Erzingen)

 

Pedro Allgaier behauptet hier die Kugel gegen Pierre Williams

Konstantin Fries war einer der Aktivposten bei den Rotjacken…

Lukas Bohro erneut mit einer starken Leistung in der Defensive…