News

Freiburger FC

Stuttgarter Kickers – FFC 1:0

Beim Titelanwärter Stuttgarter Kickers unterlag der FFC knapp, aber letztlich verdient,  mit 0:1 Toren. Den Treffer des Tages erzielte Markus Obernosterer mit einem Traumtor in den Winkel (33.). In der 72. Minute köpfte Konstantin Fries die Kugel ins Netz, doch der Treffer zählte wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht. Bereits am Mittwoch steigt das nächste Spiel der Rotjacken. Diesmal geht es gegen den FV Lörrach-Brombach. Anpfiff ist bereits um17.00h.

 

02.10.21: Der FFC hält bei den Stuttgarter Kickers nicht über die gesamte Spielzeit mit und verliert mit 1:0.
Die Kickers begannen offensiv. Der FFC war nach zehn Minuten im Spiel und hatte dann auch eine Drangphase. Bis zur Pause entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Nach 20 Minuten stoppte Frederick Polzer den durchgebrochenen Kickers-Stürmer Mohamed Baroudi. Drei Minuten später kam auf der Gegenseite Hassan Mourad nach einem langen Ball von Hendrik Gehring zum Abschluss, Kickers- Verteidiger Denis Zagaria konnte den Schuss aber blocken. In der 33. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Markus Obernosterer zimmerte den Ball auf Zuspiel von Kevin Dicklhuber unter die Latte. Eine Minute später hatte Alexander Martinelli die große Chance zum Ausgleich, schoss aber freistehend von rechts ans Außennetz. Zwei weitere Minuten später schoss Kevin Dicklhuber auf der Gegenseite knapp über das FFC-Tor. Drei Minuten vor der Pause köpfte Konstantin Fries auf Flanke von Hassan Mourad knapp über das Tor der Gastgeber. In der 44. Minute traf Mohamed Baroudi auf Zuspiel von Markus Obernosterer das linke Außennetz des FFC-Tores. Nach der Pause wollten die Kickers früh das 2:0 nachlegen. FFC-Torwart David Bergmann parierte einen Drehschuss Mohamed Baroudi (50.) und einen Kopfball von Denis Zagaria nach einem Freistoß (53.). Der FFC konnte offensiv in dieser Phase keine Akzente setzen. Die Gastgeber kamen immer wieder vors FFC-Tor. David Bergmann hielt Schüsse von Markus Obernosterer aus der Drehung (65.) und Kevin Dicklhuber (75.). Der FFC versuchte jetzt eine Schlussoffensive, die Kickers ließen aber nicht viel zu. Stattdessen drängten die Gastgeber auf das 2:0. Ein Kopfball von David Braig nach einer Ecke in der 82. Minute ging knapp rechts am FFC-Tor vorbei. Mit einer Glanzparade wehrte David Bergmann einen Schuss von Markus Obernosterer aus kurzer Distanz ab (90.). Nach 92 Minuten verfehlte Markus Obernosterer nach einer Flanke von David Braig das FFC-Tor. So blieb es beim 1:0. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht der Sieg der Kickers in Ordnung. Der FFC kam zu selten gefährlich vor das Tor der Gastgeber. (Bericht: Andreas Wirth)

FFC-Trainer Luca Murdolo: “
Nach anfänglich leichter Nervosität sind wir immer besser ins Spiel gekommen, konnten phasenweise dem Spiel unseren Stempel aufdrücken und waren immer mal torgefährlich. Leider bekommen wir das 0:1 gerade in der Phase, in der wir am Drücker und die Kickers untereinander mit sich unzufrieden waren. Und dann hatten wir direkt im Gegenzug eigentlich unsere beste Torchance, in der einige den Ball schon im Tor gesehen haben. Hätten wir hier ausgeglichen, wäre das Spiel vielleicht anders gelaufen. In der Halbzeit haben wir uns viel vorgenommen. Leider konnten wir kaum was davon umsetzen, außer dem 1:1 aus dem Nichts aus vermeintlicher Abseitsposition. Am Ende des Tages müssen wir den Kickers zum, nach den vielen Chancen zum 2:0 in der Schlussphase, unterm Strich verdienten Sieg gratulieren.“

Stimmen zum Spiel bei Kickers-TV:

Stuttgarter Kickers – Freiburger FC 1:0 (1:0)
FFC: Bergmann, Ivancic (84. Dreher), Bohro, Himmelsbach, Allgaier, Gehring (71. Bernauer), Polzer, Martinelli (71. Spoth), Mourad, Anlicker (62. Eggert), Fries; Tore: 1:0 Obernosterer (33.); Zuschauer: 2.150; Schiedsrichter:  Hafes Gerspacher (Kandern)

 

 

Konstantin Fries war der Pechvogel des Tages. Zunächst wurde ihm ein Treffer wegen Abseits aberkannt und wenige Minuten danach kam er im gegnerischen Strafraum zu Fall, doch der Pfiff blieb aus…

Lukas Bohro erneut eine große Stütze in der Defensive des FFC…

Im „Gazzi-Stadion“ wurde um jeden Ball gekämpft…

 

FFC-Torjäger Hassan Mourad hatte einen schweren Stand und konnte diesmal keinen Treffer erzielen…