Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

1935 wurde der DFB-Pokal (damals noch Tschammer-Pokal) erstmals ausgetragen. Der FFC feierte mit dem Erreichen des Halbfinales gleich im ersten Jahr seinen größten sportlichen Erfolg in diesem Wettbewerb. Gegner im Halbfinale der Elf von Professor Dr. Glaser war damals der FC Schalke 04. Vor über 32.000 Zuschauern im Dortmunder Stadion “Rote Erde” siegten die “Knappen” dank der überragenden Szepan, Poertgen und Kuzorra mit 6:2 Toren.1938 FFC besiegt in der 1. Schlussrunde vor 8.000 begeisterten Fans den frischgebackenen Deutschen Meister Hannover 96. 1966, 1982 und 1992 (als Oberligist!) konnte der FFC immerhin bis ins Achtelfinale vorstossen. Anbei die Spielergebnisse und Aufstellungen (soweit bekannt) der Spiele des Freiburger FC im DFB-Pokal - bzw. Süddeutschen Vereinspokales!

1935:
Gaugruppe Niederrhein/Mittelrhein Südwest/Baden
1. Hauptrunde: FC 08 Villingen - Freiburger FC 0:1
2. Hauptrunde: Freiburger FC - FC Rastatt 04 4:1
Der FFC war damit für die 1. Schlussrunde qualifiziert.
1. Schlussrunde:  FV Bretten - Freiburger FC 1:3 (1:1)
Tore: 1:0 (17.), 1:1 (42.) Peters, 1:2 (60.) Seßler, 1:3 Büttner (87. Foulelfmeter); Zuschauer: 3.000
2. Schlussrunde:  Freiburger FC - SV Feuerbach 3:0 (0:0)
Tore: 1:0 (47.) Seßler, 2:0 (48.) Seßler, 3:0 (80.) Peters; Zuschauer: 1.500
Achtelfinale: Spvgg. Fürth - Freiburger FC 2:3 (1:1)
Fürth: Wenz; Zeiss, Schwender,Hecht, Emmert, Krauß II, Worst, Krauß I, Becher, Leupold II, Frank; FFC: Müller I, Mandler, Kassel, Keller, Heck, Zeltner, Reinecke, Seßler, Peters, Büchner, Koßmann; Tore: 0:1 (11.) Schwender (Eigentor), 1:1 (41.) Leupold II, 2:1 (70.) Leupold II (Handelfmeter), 2:2 (84.) Peters, 2:3 (88.) Büchner; Zuschauer: 1.000
Viertelfinale: Freiburger FC - 1. FC Hanau 93 2:1 (0:0)
FFC: Müller I, Mandler, Kassel, Keller, Heck, Zeltner, Müller II, Seßler, Peters, Büchner, Koßmann; Haunau: Sonnrein, Schramm, Brandenburg, Reinhardt, Weißenborn, Klinger, Thurn, Willführ, Kerz, Mondorf, Schmidt; Tore: 1:0 (55.) Seßler (Foulelfmeter), 2:0 (65.) Peters, 2:1 (80.) Kerz; Zuschauer: 4.000
Halbfinale: FC Schalke 04 - Freiburger FC 6:2 (3:1)
Schalke: Mellage, Bornemann, Schweißfurth, Tibulski, Nattkämper, Gellesch, Kalwitzki, Szepan, Poertgen, Kuzorra, Urban; FFC: Müller I, Mandler, Kassel, Keller, Heck, Zeltner, Roser, Seßler, Peters, Büchner, Koßmann; Tore: 0:1 (8.) Peters (Foulelfmeter), 1:1 (20.) Szepan (Handelfmeter), 2:1 (35.) Kuzorra, 3:1 (43.) Kuzorra, 4:1 (65.) Poertgen, 5:1 (80.) Szepan, 5:2 (84.) Koßmann, 6:2 (85.) Kuzorra (Handelfmeter), Zuschauer: 32.000 in Dortmund!, Schiedsrichter: Broden (Duisburg) 

1936:
Gaugruppe Südwest/Baden/Württemberg:
1. Hauptrunde: Freiburger FC - Spfr. Freiburg n.V. 1:1, 3:0
2. Hauptrunde: Freiburger FC - FC Gutach 4:1
3. Hauptrunde: VfR Konstanz - Freiburger FC 3:4
Der FFC war damit für die 1. Schlussrunde qualifiziert.
1. Schlussrunde: Freiburger FC - Kickers Offenbach 2:0 (1:0)
Tore: 1:0 (35.) Koßmann, 2:0 (78.) Koßmann; Zuschauer: 3.000
2. Schlussrunde: 1. SSV Ulm - Freiburger FC 3:0 (3:0)
SSV: Braun, Wachter, Henner, Zell, Picard, Mohn I, Aubele, Tröger, Rasel, Steck, Maisch; FFC: Müller I, Zeltner, Keller, Hoch, Lehmann, Büchner, Rosner, Müller III, Peters, Koßmann; Tore: 1:0 (6.) Rasel, 2:0 (10.) Tröger, 3:0 (37.) Aubele; Schiedsrichter: Höchner (Augsburg), Zuschauer: 2.000 

1937:
Gaugruppe Südwest/Baden/Württemberg:
1. Hauptrunde: FFC kampflos weiter
2. Hauptrunde: FC Wolfach - Freiburger FC 2:7
3. Hauptrunde: 1.FC Rheinfelden - Freiburger FC 1:2
Der FFC war damit für die 1. Schlussrunde qualifiziert.
1. Schlussrunde: Freiburger FC - VfR Wormatia Worms 1:3 (1:0)
Tore: 1:0 (34.) Haas, 1:1 (49.) Eckert, 1:2 (66.) Lehr, 1:3 (76.) Hoffmann; Zuschauer: 1.500

1938:

Gaugruppe Südwest/Baden/Württemberg:
1. Hauptrunde: FV Brombach - Freiburger FC 1:11
2. Hauptrunde: SV Weil - Freiburger FC 4:9
Ergänzungsspiel: Kehler FV - Freiburger FC n.V. 2:3
3. Hauptrunde: VfR Schwenningen - Freiburger FC n.V. 2:3
Der FFC war damit für die 1. Schlussrunde qualifiziert.
1. Schlussrunde: Freiburger FC - Hannover 96 3:1 (2:0)
FFC: Ringleb, Keller, Zeltner, Heck, Lehmann, Büchner, Röser, Beha, Koßmann, Haas, Bauer; Hannover: Pritzer, Petzold, Sievert, Männer, Deike, Jacobs, R. Meng, Lay, E. Meng, Pöhler, Malecki; Tore: 1:0 (16.) Koßmann, 2:0 (26.) Beha, 2:1 (58) Männer, 3:1 (79.) Beha; SR: Weingärtner (Offenbach); Zuschauer: 8.000
2. Schlussrunde: TSV München 1860 - Freiburger FC 3:1 (1:0)
1860: Scheithe, Neumeier, Schmeiser, K. Jenda, Nerz, Maierthaler, Bergmaier, L. Janda, Gäßler, Krumm, Wölfl; FFC: Geminati, Keller, Zeltner, Flöhl, Lehmann, Reich, Röser, Beha, Koßmann, Haas, Bauer; Tore: 1:0 (7.) Gäßler, 1:1 (51.) Beha, 2:1 (68.) L. Janda, 3:1 (74.) K. Janda; SR: Stadelmaier (Stuttgart); Z: 8.000

1939:
Gaugruppe Hessen/Südwest/Baden:
1. Hauptrunde: Freilos 2. Hauptrunde: FC Singen 04 - Freiburger FC 4:2

1940:
Gaugruppe Hessen/Südwest/Baden:
1. Hauptrunde: Freilos 2. Hauptrunde: VfB Waldshut - Freiburger FC 2:1

1941:
Gaugruppe Südwest/Baden/Elsaß/Württemberg:
1. Hauptrunde: FV Emmendingen 03 - Freiburger FC 0:6
2. Hauptrunde: Freiburger FC - SC Schlettstadt 3:0
3. Hauptrunde: FC Schweighausen - Freiburger FC 4:0

1942:
Gaugruppe Baden/Elsaß/Württemberg:
1. Hauptrunde: Freiburger FC - FV Lahr 2:1
2. Hauptrunde: FC 08 Villingen - Freiburger FC 4:2

1943:
Sportgau Baden:
Freiburger FC - 1. FC Rheinfelden (Rheinfelden kampflos weiter)

1944:
Sportgau Baden:
Achtelfinale: Freiburger FC - FC Kickers Freiburg 10:1
Viertelfinale: Freiburger FC - FC Donaueschingen 8:3
Halbfinale: VfB Mühlburg - Freiburger FC 2:1

1945 - 1952 wird der Pokal nicht ausgetragen!

1952/1953:
Süddeutscher Pokal:

Die sechs Teilnehmer aus dem Südens wurden in diesem Jahr per Gruppenspiele mit Hin- und Rückspielen ermittelt. Der jeweils Gruppenerste ist für den DFB-Pokal qualifiziert.
Gruppe 3: 1. FC Pforzheim - Freiburger FC 1:0, 0:0 Offenburger FV - Freiburger FC  0:4, 0:3 Freiburger FC - FC Singen 04 1:0, 1:4 Freiburger FC - VfB Mühlburg 4:1, 2:3 ASV Durlach - Freiburger FC 1:0, 1:6
Mit 21:11 Toren und 11:9 Punkten landet der FFC hinter dem VfB Mühlburg und dem 1. FC Pforzheim am Ende auf dem 3. Platz und ist nicht für den DFB-Pokal qualifiziert.

1953/1954:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: SV Schopfheim - Freiburger FC 0:10
2. Runde: Freiburger FC - VfR Mannheim 1:5

1956/1957:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: VfL Neustadt - Freiburger FC 2:1

1957/1958:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: Kehler FV - Freiburger FC 0:4
2. Runde: FC Rastatt 04 - Freiburger FC 2:1

1958/1959:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: SV Rhodiaceta Freiburg - Freiburger FC 2:7
2. Runde: Freiburger FC - VfB Stuttgart 0:2

1959/1960:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: FV Zell - Freiburger FC n.V. 3:6 (3:3)
2. Runde: Freiburger FC - Stuttgarter Kickers n.V. 1:0
3. Runde: Freiburger FC - Eintracht Frankfurt 2:3
FFC: Wüst, Spreter, Palm, Breithaupt, Geesmann, E. Vogel, Busch, Bürgert, Lebefromm, D. Ehret, Schukraft, Frankfurt: Loy, Küber, Höfer, Weilbächer, Schymik, Pfaff, Kreß, Lindner, Stein, Solz, Meier Tore: FFC: Lebefromm, Burgert - Frankfurt: Weil­bächer, Solz, Stein - Zuschauer: 10000

1960/1961:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: SV Ettenheim - Freiburger FC 0:4
2. Runde: Freiburger FC - SSV Reutlingen 5:4

3. Runde: SV Waldhof - Freiburger FC 1:0

1961/1962:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: FC Grenzach - Freiburger FC 2:5
2. Runde: Freiburger FC - SV Waldhof 1:2

1962/1963:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: SC Freiburg - Freiburger FC 0:7
2. Runde: FC 08 Villingen - Freiburger FC 0:2
3. Runde: Freiburger FC - VfB Stuttgart 1:0
4. Runde: TSV 1860 München - Freiburger FC 3:1 (0:0)
1860: Radenkovic, Wagner, Steiner, Zeiser, Reich, Auernhammer, Heiß, Kohlars, Brunnenmeier, Küppers, Anzill: FFC: Kunter, Spreter, Höge, Wilkening, Breithaupt, Haas, Holland, Hinkelmann, Poklitar, Bente, Däschner; Tore: 1:0 (73.) Brunnenmeier, 2:0 (78.) Zeiser, 2:1 (83.) Holland, 3:1 (83.) Küppers;  Z: 8.000.

1963/1964:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: Freiburger FC - 1.FC Pforzheim 0:1

1964/1965:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: FC Konstanz - Freiburger FC n.V. 3:6
2. Runde: Freiburger FC - VfR Mannheim 3:1
3. Runde: KSV Hessen Kassel - Freiburger FC 2:1 (0:0)
KSV: Loweg, Istel, Liebich, Alt, Dittel, Paproth, Schade, Bente, Kuster, Becker, Weygandt; FFC: Kunter, Spreter, Breithaupt, Däschner, Romeike, Papec, Wille, Trapp, Anzill, Wilkening, Holland; Tore: 0:1 (64.) Wille (Handelfmeter), 1:1 (72.) Schade, 2:1 (75.) Kuster (FE); SR: Scheuring (Schweinfurth); Z: 3.500 

1965/1966:
Süddeutscher Pokal:
1. Runde: FC Konstanz - Freiburger FC n.V. 1:3
2. Runde: Freiburger FC - SV Darmstadt 98 4:1
3. Runde: Freiburger FC - SV Waldhof 5:4 (1:0)
FFC: Schandelmeyer, Spreter, Biermann, Vogel, Romeike, Becker, Haas, Papec, Anzill, Jendrosch, Däschner; SVW: Kretzler, Preis, Behnke, Burger, Höfig, Lederer, Kiß, Zipperer, Sinn, Träutlein, Schmitt; Tore: 1:0 (23.) Haas, 2:0 (47.) Jendrosch, 2:1 (61.) Zipperer, 2:2 (65.) Träutlein, 2:3 (66.) Zipperer, 2:4 (69.) Schmitt, 3:4 (70.) Jendrosch, 4:4 (71.) Anzill, 5:4 (78.) Haas; SR: Nützel (Neustadt/Aisch); Zuschauer: 2.000 

FFC damit für 1. DFB-Pokalrunde qualifiziert!

1.Hauprunde DFB-Pokal: Freiburger FC - Alemannia Aachen 4:3 (2:2)
FFC: Djuric, Nold, Biermann, Vogel, Breithaupt, Becker, Haas, Papec, Anzill, Däschner, Klier; Aachen: Prokop, Krisp, Nievelstein, Martinelli, Thelen, Breuer, Klostermann, Gronen, Hoffmann, Glenski, Sell; Tore: 0:1 (23.) Gronen, 1:1 (30.) Anzill (FE), 2:1 (33.) Anzill, 2:2 (43.) Hoffmann, 2:3 (66.) Klostermann, 3:3 (71.) Däschner, 4:3 (80.) Anzill; SR: O. Fritz (Ludwigshafen); Z: 8.000
Achtelfinale DFB-Pokal: Freiburger FC - Karlsruher SC 1:3 (1:2)
FFC: Djuric, Nold, Biermann, Vogel, Breithaupt, Becker, Haas, Papec, Anzill, Däschner, Klier; KSC: Wolf, Koßmann, Dürrschnabel, Marx, Rauh, Dobat, Berking, Crawatzo, Wild, Zaczyk, Kentschke; Tore: 0:1 (14.) Wild, 1:1 (31.) Haas (FE), 1:2 (44.) Kentschke, 1:3 (84.) Kentschke; SR: Conrad (Saarbrücken); Z: 15.000

1966/1967:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: Freilos
2. Runde: Stuttgarter Kickers - Freiburger FC 3:0 

1967/1968:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: Freilos
2. Runde: FC 08 Villingen - Freiburger FC 3:1

1968/1969:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: VfL Neckarau - Freiburger FC n.V. 1:2 (1:1)
2. Runde: FC Singen 04 - Freiburger FC 1:2
3. Runde: Freiburger FC - Schwaben Augsburg n.V. 0:0
4. Runde: FC Schweinfurt 05 - Freiburger FC 2:0 (2:0)
Schweinfurt: H. Kirsch, Fuchs, Metzger, Buß, Krämer, Brunnhuber, Dachlauer, Höller (65. Kessler), Hohnhausen, Rinas, Linz; FFC: Djuric, Streich, Fröhlich, Wilkening, Biermann, Bente, Dospial, Treuheit, Siebert, Mießmer, Anzill (70. von de Fenn); Tore: 1:0 (25.) Wilkening (Eigentor), 2:0 (42.) Dachlauer (Foulelfmeter); Zuschauer: 3.000; SR: Steigele (Grickenhausen).

Entscheidungsspiel um den dritten Südvertreter:
Freiburger FC - Stuttgarter Kickers 3:1 (1:1)
FFC: Djuric, Gensheimer, Treuheit, Billmann, Biermann, Streich, Schneider, Dospial, Siebert, Fröhlich (80. Militz), Anzill; Stuttgart: Gräter, Schäffler, Steeb, Böhringer, Dienelt, Schurr (70. Garhofer), Schmeil, Fürther, Schiek, Eisenhardt, Weixler; Tore: 1:0 (23.) Siebert, 1:1 (43.) Schiek, 2:1 (74.) Anzill, 3:1 (80.) Anzill (Foulelfmeter); Zuscheuer: 5.000; SR: Riegg (Ausgsburg).

FFC damit für 1. DFB-Pokalrunde qualifiziert!

1. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - 1.FC Kaiserslautern 0:1 (0:0)
FFC: Djuric, Streich, Breithaupt, Billmann, Biermann, Treuheit, Dospial, B. Schneider, Siebert, Fröhlich, Anzill; 1.FCK: Stabel, Koppenhöfer, Schwager, Diehl, Rehhagel, Geisert, Friedrich, Rumor (84. G. Schneider), Hasebrink, Windhausen, Kentschke; Tor: 0:1 (82.) Windhausen; SR: Hennig (Duisburg), Zuschauer: 15.000

1969/1970:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: FV Lörrach - Freiburger FC 2:5
2. Runde: FC 08 Villingen - Freiburger FC 3:1

1970/1971:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: SV Göppingen - Freiburger FC 3:0

1971/1972:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: FC Singen 04 - Freiburger FC 1:2
2. Runde: Freiburger FC - SSV Reutlingen 3:2
3. Runde: Freiburger FC - FC Bayern Hof 2:0 (0:0)
FFC: Birkenmeier
, Streich (71. Siebert), Schneider, Krivokuca, Windsberger, Steinwarz, Bente, van de Fenn, Hofmeister, Mießmer, Linsenmaier; Hof: Kirch, Siebert, Fichtner, Stark, Peterzelka, Achatz, Zapf, Schuster, Lippert, Breuer, Detsch; Tore: 1:0 (62.) Bente (FE), 2:0 Bente (71.); Rot: Krivokuca (FFC/76).SR: Dreher (Darmstadt); Zuschauer: 4.000

FFC damit für 1. DFB-Pokalrunde qualifiziert!

1. Hauptrunde im DFB-Pokal:
Freiburger FC - Hamburger FV 1:2 (0:0)

FFC: Heß, Streich, Schneider, Dospial, Windsperger, Steinwarz (79. Treuheit), Bente, van de Fenn, Linsenmaier,  Mießmer, Hofmeister (77. Siebert); HSV: Özcan, Sandmann, Ripp, W. Schulz, Kaltz, Zaczyk (27. Memering), Winkler, Hellfritz, Björnmose, Seeler, Volkert; Tore: 0:1 (66.) Seeler, 0:2 (83.) Björnmose, 1:2 (86.) Siebert; SR: Fuchs (Neunkirchen); Zuschauer: 15.000
Hamburger SV - Freiburger FC 2:2 (0:2)
HSV: Özcan, Winkler, Hellfritz, W. Schulz, Memering, Björnmose, Lübeke (46. Kaltz), Hönig, Dörfel, Seeler, Volkert; FFC: Birkenmeier, Streich, Schneider, Dospial, Windsperger, van de Fenn, Steinwarz, Bente, Siebert (80. Treuheit), Mießmer, Linsenmaier; Tore: 0:1 (19.) Mießmer, 0:2 (23.) Mießmer, 1:2 (57.) Björnmose, 2:2 (74.) Seeler; SR: Zuchantke (Berlin); Zuschauer: 6.000

1972/1973:
Süddeutscher Pokal:

1. Runde: VfR Mannheim - Freiburger FC 1:3
2. Runde: Freiburger FC - SSV Reutlingen 4:0
3. Runde: Freiburger FC - FC Bayern Hof n.V. 3:2
4. Runde: Spvgg. Bayreuth - Freiburger FC 3:0 (0:0)

Bayreuth: Pradt, Rauh, Kaul, Lucas, Klinkisch, Horn, Schäffner, Böhni, Größler, Dvorak, Rother; FFC: Armbrust, Treuheit (46. Streich), Dospial, Krivokuca, Schnitzer, Bonse, Gensitz, van de Fenn, Rentschler, Bente, Derigs; Tore: 1:0 (50.) Rother, 2:0 (61.) Dvorak, 3:0 (65.) Böhni; SR: Wohlfahrt (Maintal); Z:1.900
Ausscheidungsspiel um 3. Südteilnehmer: Freiburger FC - Karlsruher SC 2:1 (2:1)
FFC: Armbrust, Streich, Treuheit, Dospial, Krivokuca, Schneider, Rentschler, van de Fenn (62. Bonse), Maciossek, Bente, Matic (73. Derigs); KSC: Keßler, Franke, Ulrich, Fuchs, Wild, Platz, Vogel (70. Grimm), Adler (53. Trenkel), Fritsche, Faltermaier, G. Becker; Tore: 1:0 (38.) Matic, 2:0 (39.) Krivokuca (FE), 2:1 (40.) HE); SR: Pfleiderer (Heilbronn); Zuschauer: 1.200

FFC damit für 1. DFB-Pokalrunde qualifiziert!

1. Hauptrunde im DFB-Pokal:
Freiburger FC - Bor. Mönchengladbach 3:1 (1:1)

FFC: Klaus, Streich, Schneider, Krivokuca, Linsenmaier, Dospial, Bente, van de Fenn, Gensitz (58. Treuheit), Schnitzer, Matic; Gladbach: Schrage, Bonhof, Surau, Wittkamp, Bleidick, Vogts, Kulik, Danner, Rupp, Heynckes, Jensen; Tore: 0:1 (22.) Wittkamp, 1:1 (37.) Schnitzer, 2:1 (77.) Treuheit, 3:1 (86.) van de Fenn; SR: Meuser (Ingelheim); Zuschauer: 20.000 Bor. Mönchengladbach - Freiburger FC 7:1 (3:1)
Gladbach: Kleff, Bonhof, Surau, Wittkamp, Danner, Vogts, Netzer, Wimmer (85. Jensen), Rupp, Heynckes, Kulik (23. Bleidick); FFC: Klaus, Streich, Schneider, Krivokuca, Steinwarz, Dospial, Bente, van de Fenn, Gensitz (46. Treuheit), Schnitzer, Matic (65. Fröhlich); Tore: 1:0 (5.) Netzer, 1:1 (7.) Matic, 2:1 (20.) Heynckes, 3:1 (38.) Netzer, 4:1 (55.) Heynckes, 5:1 (65.) Heynckes, 6:1 (71.) Netzer (FE), 7:1 (85.) Rupp; SR: Engel (Reimsbach), Zuschauer: 10.000    

1973/1974: Süddeutscher Pokal:
1. Runde: VfB Eppingen - Freiburger FC n.V. 2:4

2. Runde: Freiburger FC - SV Chio Waldhof Mannheim n. V. 2:5

1975/1976:
In der Spielzeit 75/76 musste der Amateurligist FFC in der 1. Hauptrunde bei Westfalia Herne (damals 2. Liga) antreten. Da die beiden  Torhüter verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden konnten, musste Feldspieler Hans Linsenmaier das Tor hüten. “Linse” konnte in seiner ungewohnten Rolle überzeugen und fast eine Stunde sein Tor sauber halten. Am Ende setzte sich jedoch der Zweitligist
1. Hauptrunde im DFB-Pokal:
Westfalia Herne - Freiburger FC 3:1 (0:1)

Herne: Matuschak, Pureber, Gelhaus, Deus, Cordes, Kerkemeier (62. Girrbach), Ochmann, Ptaczynski, Abel, Etterich, Konrad; FFC: Linsenmaier, Steinwarz, Lang, Küchlin, Treuheit, Derigs, Bühler (74. Belhady), Fus, Charly Schulz, Wissler (84. R. Schulz), Matic; Tore: 0:1 (10.) Steinwarz, 1:1 (59.) Konrad, 2:1 (63.) Konrad, 3:1 (72.) Cordes (FE); SR: Bartnick (Recklingshausen), Zuschauer: 2.000

1977/1978:
1. Hauptrunde im DFB-Pokal: BV 08 Lüttringhausen - Freiburger FC 1:2 (1:0)
BV08: Hild, Bung, Schell (13. Hess), Flanhard, Schröder, Pirsig (13. Böttgen), Maulshagen, Nattermann, Stachel, Hörning, Kowalski; FFC: Birkenmeier, Metzler (46. Widmann), Schnitzer, Bruder, Steinwarz, Vogtmann, Marek, Mießmer, Hug (78. Stobeck), Bente, Derigs; Tore: 1:0 (2.) Kowalski, 1:1 (58.) Marek, 1:2 (75.) Hug; SR: Milkert (Dortmund); Zuschauer: 4.000
2. Hauptrunde im DFB-Pokal: Warendorfer SU - Freiburger FC 1:4 (1:2)
Warendorf: Kilimann, Helfenbein, Möhring (39. Nickenig), Benefader, Rieskamp, Hammer, Kula, Döhring (59. Reh), Dehmel, Krohne, Bauer: FFC: Birkenmeier, Metzler, Schnitzer, Steinwarz, Bruder, Schulz, Mießmer (79. Marek), Löffler, Hug, Bente, Derigs; Tore: 1:0 (14.) Bauer, 1:1 (23.) Derigs, 1:2 (31.) Bruder, 1:3 (73.) Löffler, 1:4 (90.) Hug; SR: Ehner (Bonn); Zuschauer: 2.000
3. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - VfL Bochum 2:6 (0:4)
FFC: Birkenmeier (46. Bischoff), Vogtmann, Bruder, Steinwarz, Schnitzer, Schulz, Bente, Stobeck, Derigs, Mießmer, Widmann (80. Marek); VfL: Scholz, Herget, Tenhagen, Franke, Lameck, Holz, Trimhold, Bast (46. Pochstein), Woelk (68. Fromm), Schwemmle, Eggert; Tore: 0:1 (14.) Schwemmle, 0:2 (21.) Bast, 0:3 (34.) Bast, 0:4 (37.) Schwemmle, 1:4 (58.) Derigs, 1:5 (59.) Schwemmle, 1:6 (71.) Holz, 2:6 (81.) Bruder; SR: Michel (Augsburg), Zuschauer: 10.000   

1978/1979
1. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - Spvgg. Neckarelz 6:1 (2:0)
FFC: Birkenmeier, Mießmer, Bruder, Steinwarz, Karvouniaris, Schulz, Bente (75. Vogtmann), Metzler, Widmann, Hug (46. Bührer), Derigs; Neckarelz: Sredanovic, Ruschek, Galm, Keil, Manhertz, Becker, Alber (46. Schäfer), Gerber (46. Wann), Mack, Prodkalicki, Spohrer; Tore: 1:0 (5.) Bruder, 2:0 (35.) Widmann, 2:1 (54) Prodkalicki, 3:1 (55.) Bruder, 4:1 (78.) Bührer, 5:1 (82.) Widmann, 6:1 (85.) Widmann; SR: Ulm (Saulgau); Zuschauer: 750
2. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - 1.FC Bocholt n.V. 2:2 (2:2, 1:0)
FFC: Birkenmeier, Schnitzer, Bruder, Steinwarz (60. Karvouniaris), Vogtmann, Derigs, Bente, Ettmayer, Metzler, Hug, Stobeck (82. Löffler); Bocholt: Kieselmann, Stieber, Roeloffzen, Philipp, Franke, Montelett, Schmeick, Albrecht (77. Krause), Müller, Nabrotzki, Steigerwald (65. Keuken); Tore: 1:0 (19.) Bente (FE), 1:1 (51.) Schmeinck (FE), 2:1 (58.) Bente (FE), 2:2 (87.) Roeloffzen; SR: Walz (Waiblingen); Z: 1.200
Wiederholungsspiel: 1. FC Bocholt - Freiburger FC n.V. 3:2 (2:2, 0:1)
Bocholt: Kieselmann, Franke, Roeloffzen, Philipp, Stieber, Hansel (53. Krause), Albrecht, Montelett, Müller, Nabrotzki, Steigerwald (64. Keuken); FFC: Birkenmeier, Vogtmann, Bruder, Karvouniaris, Derigs, Schulz, Hug, Metzler, Stobeck, Bente (56. Ettmayer), Mießmer (73. Widmann); Tore: 0:1 (29.) Mießmer, 1:1 (52.) Müller, 2:1 (65.) Franke, 2:2 (89.) Hug, 3:2 (106.) Müller; SR: Möller (Bochum), Zuschauer: 7.000

1979/1980:
1. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - 1.FC Saarbrücken 2:1 (0:1)
FFC: Armbrust, Zahn, Bruder, Steinwarz, Metzler, Schulz, Ettmayer, Vogtmann, Wilhelmi, Marek (46. Braun), Seubert; 1.FCS: Ferner, Eickels, Schmitt, W. Müller, E. Traser, G. Müller (77. Künkel), Denz, H. Traser (15. Unger), Schmidt, Heck, Hoffmann; Tore: 0:1 (21.) Unger, 1:1 (65.) Seubert, 2:1 (73.) Ettmayer; SR: Clajus (Karlsruhe); Zuschauer: 3.000
2. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - Eintracht Frankfurt 1:4 (0:1)
FFC: Bischoff, Zahn, Bruder, Steinwarz, Vogtmann, Schulz, Ettmayer, Wilhelmi, Hug (65. Marek), Seubert, Braun; Eintracht: Funk, Müller, Neuberger, Körbel (76. Lottermann), Nachtweih, Nickel, Hölzenbein, Lorant, Grabowski, Borchers (46. Karger), Cha; Tore: 0:1 (9.) Lorant, 0:2 (59.) Karger, 0:3 (70.) Hölzenbein, 0:4 (71.) Nickel, 1:4 (80.) Seibert; SR: Joos (Stuttgart); Zuschauer: 12.000

1980/1981: 1. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freibuger FC - VfB Bottrop 3:1 (1:0)
FFC: Armbrust, Schneider, Oettle, Kuntze, Zahn (80. Obermann), Schulz, Marek, Ettmayer (80. Lay), Harforth, Linz, Braun; Bottrop: Hannig, Wittebrock, Witkowski, U. Mikolajczak, Konarski, Krob, Neumann, K. Mikolajczak (65. Kristl), Radon, Meseck, Andreadakis (46. Lucius); Tore: 1:0 (43.) Linz, 2:0 (69.) Schulz, 3:0 (71.) Marek, 3:1 (85.) Meseck (HE), SR: Jupe (Mühltal); Zuschauer: 1.000 
2. Hauptrunde im DFB-Pokal: 1.FC Saarbrücken - Freiburger FC n.V. 2:2 (1:1, 0:1)
1.FCS: Collmann, Marcinkowski (46. Emmerich), Schmitt, W. Müller, E. Traser, Brehme, Denz, Fischer, Malek, (74. List), Hanschitz, H. Traser; FFC: Armbrust, Schneider, Zahn, Kuntze, Derigs, Löffler, Mießmer, Ettmayer, Harforth (67. Lay), Linz, Poulsen (106. Schnitzer); Tore: 0:1 (12.) Mießmer, 1:1 (47.) Denz, 2:1 (96.) H. Traser, 2:2 (105.) Kuntze; SR: Linn (Altendietz); Zuschauer: 2.500.
Wiederholungsspiel: Freiburger FC - 1.FC Saarbrücken 3:1 (0:1)
FFC: Armbrust, Marek, Oettle, Kuntze, Derigs, Lay, Schulz (46. Schneider), Löffler, Harforth, Linz, Poulsen (46. Mießmer); 1.FCS: Heider, E. Traser, Schmitt, W. Müller, Brehme, Denz, Emmerich, Fischer (70. Marcinkowski), Hanschitz, List (64. Philippe), H. Traser; Tore: 0:1 (15.) List, 1:1 (53.) Harforth, 2:1 (55.) Harforth, 3:1 (72.) Kuntze; SR: R. Walz (Waiblingen); Zuschauer: 800.
3. Hauptrunde im DFB-Pokal: Alemannia Aachen - Freiburger FC 5:2 (2:0)
Aachen: Dramsch, Montanes, Rühle, Grabotin, Schipper, Thomas, Sinnigen, Clute-Simon, Wolf, Runge (84. Folta), Bertrams (69. Kehr); FFC: Armbrust: Mießmer, Zahn, Kuntze, Derigs, Lay (46. Ettmayer), Schulz, Linz, Marek, Harforth, Poulsen; Tore: 1:0 (6.) Runge, 2:0 (27.) Bertrams, 3:0 (54.) Thomas, 4:0 (55.) Clute-Simon, 4:1 (60.) Ettmayer, 5:1 (74.) Clute-Simon, 5:2 (90.) Marek; SR: Heitmann (Drentwede), Zuschauer: 6.000

1981/1982: 1. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - TS Woltmershausen 4:0 (2:0)
FFC: Dotzauer, Lay, Faß, Derigs, Klausmann, Respondek (15. Bühler), Schulz, Löffler (46. Braun), Schwehr, Linz, Obermüller; TSW: Meyer, Buckmann, Roth, Leschke (24. Schnakenberg), Ehlers, Buckermann, Jamin, Lampe, Zanft, Haselberg (68. Bruns), Deppe; Tore: 1:0 (17.) Linz, 2:0 (20.) Schwehr, 3:0 (64.) Braun, 4:0 (72.) Faß; SR: Schlegel (Attenweiler); Zuschauer: 1.300 2. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - TUS Celle 5:1 (2:1)
FFC: Dotzauer, Lay, Faß, Oettle, Klausmann,. Respondek, Schulz (70. Löffler), Derigs (70. Braun), Schwehr, Linz, Obermüller; Celle: Ritter, Giehr, Becker, Arndt, Diederichsen, Engel, Hasselbruch, Heindorff, Sombeck (67. Curland), Zerr, Nikolajew; Tore: 1:0 (11.) Schulz, 1:1 (18.) Zerr, 2:1 (42.) Schwehr, 3:1 (63.) Schwehr, 4:1 (73.) Respondek, 5:1 (83.) Lay; SR: Schäfer (Ketsch); Zuschauer: 1.124
3. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - KSV Holstein Kiel 2:0 (1:0)
FFC: Dotzauer, Lay, Faß, Kuntze, Klausmann, Respondek, Schulz, Derigs, Schwehr, Linz (84. Obermann), Obermüller; KSV: Köpke, Gerulat (65. Andresen), Stelzer, Cryns, Ernemann, Wendlandt, D. Tönsfeldt, Kovacs (65. Sistek), Vuchelich, Möller, Jochimiak; Tore: 1:0 (6.) Schwehr, 2:0 (54.) Kuntze; SR: Strigel (Horb); Zuschauer: 1.200
Achtelfinale im DFB-Pokal: Freiburger FC - FC Bayern München 0:3 (0:1)
FFC: Dotzauer, Konschal, Faß, Kuntze, Klausmann, Schwehr (58. Löffler), Lay, Respondek, Derigs, Linz, Obermüller (58. Braun); FCB: Junghans, Weiner, Beierlorzer, Augenthaler, Horsmann, Dremmler, Kraus, Breitner, Dürnberger, Hoeneß, Rummenigge; Tore: 0:1 (28.) Dremmler, 0:2 (54.) Hoeneß, 0:3 (79.) Rummenigge; SR: Brückner (Darmstadt); Zuschauer: 21.000

1982/1983: 1. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - RW Lüdenscheidt n.V. 1:1 (1:1, 0:0)
FFC: Dotzauer, Klausmann, Faß, Oettle, Schneider, Respondek, Schüler, Braun (78. Zürn), Derigs (71. Löffler), Schwehr, Brämer; RWL: Wegner, Oehler, Wischniewski, Kasprzik, Becker, Brede, Raabe (46. Dinter), Kornacker, Alfes, Schrage, Rademacher (58. Paar); Tore: 1:0 (47.) Brämer, 1:1 (67.) Schrage; SR: Schraivogel (Biberach); Zuschauer: 681
Wiederholungsspiel: RW Lüdenscheidt - Freiburger FC 2:1 (0:0)
RWL: Wegner, Oehler, Wischniewski, Kasprzik, Becker, Paar, Raabe (38. Rademacher), Kornacker (81. Labahn), Alfes, Petkovic, Schrage; FFC: Emmler, Klausmann, Faß, Oettle, Schneider, Linsenmeier (71. Schwehr), Schüler, Derigs, Löffler, Zürn, Braun (74. Turunen); Tore: 1:0 (57.) Rademacher, 2:0 (83.) Petkovic, 2:1 (84.) Löffler; SR: Holste (Mülheim); Zuschauer: 2.700

1991/1992: 1. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - Chemnitzer FC 3:1 (1:0)
FFC: Hohlbaum, Schulz, Krieg, Ljubuncic, Staib (75. Wormuth), Schuler, Becker, Streich, Endress, Winkler (65. Klemenz), Wernet; CFC: Hiemann, Barsikow, Bittermann, Illing, Keller, Köhler, Ziffert (71. Seifert), Torunarigha, Bliss, Renn (55. Mehlhorn); Tore: 1:0 (40.) Wernet, 2:0 (71.) Klemenz, 2:1 (80.) Barsikow, 3:1 (88.) Klemenz; SR: Bertsch (Eschelbronn); Zuschauer: 2.100 2. Hauptrunde im DFB Pokal:  Freiburger FC - Karlsruher SC Amat. 3:2 (1:0)
FFC: Hartenbach, Schulz, Krieg, Ljubuncic, Schuler, Staib, Becker, Streich, Grgic, Klemenz (72. Majewski), Winkler (58. Wernet); KSC: Walter, Wittwer, Rapp, Franze (46. Kritter), M. Jung, Külbag, Merx, Dürr, P. Jung, Streichsbier, Krebs (70. Brakert); Tore: 1:0 (23.) Winkler, 2:0 (48.) Winkler, 2:1 (60.) Wittwer, 3:1 (76.) Schuler, 3:2 (78.) Dürr; SR: Matheis (Rodalben); Zuschauer: 1.100
3. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - SV RW Hasborn 1:0 (1:0)
FFC: Hartenbach, Hahn, Krieg, Ljubuncic, Bachmann, Staib, Becker, Streich (71. Schuler), Grgic, Wernet, Jäger (67. Winkler); SVR: Heckmann, Pesch, Schnitzler, Holz, Brachmann, Priehm, Scherschel, Zöhler (67. Kallenborn), Scholl (46. Jost), Hoff, Schäfer; Tor: 1:0 (35.) Wernet; SR: Hammer (Calmbach); Z: 1.200
Achtelfinale des DFB-Pokales: Freiburger FC - VfB Stuttgart 1:6 (1:4)
FFC: Hartenbach, Schulz, Krieg, Majewski, Bachmann, Jäger (66. Staib), Becker, Streich, Schuler, Wernet (78. Morant), Klemenz; VfB: Immel, Dubajic, Schäfer U. Schneider, Buck (59. Kramny), Buchwald (75. Kienle), Gaudino, Strehmel, Frontzeck, Kastl, Walter; Tore: 0:1 (7.) Walter, 1:1 (16.) Wernet, 1:2 (39.) Walter, 1:4 (43.) Kastl, 1:5 (74.) Walter, 1:6 (80.) Kastl; SR: Leimert (Ludwigshafen); Zuschauer: 12.500

1992/1993: 1. Hauptrunde im DFB-Pokal - Freilos
2. Hauptrunde im DFB-Pokal: Freiburger FC - FSV Mainz 05 0:3 (0:1)

FFC: Ehreiser, Streich, Kupfner (65. Ljubuncic), Klemenz, Bachmann, Staib, Schuler, Schulz, Arnold (58. Renner), Endress, Wernet; FSV: Kuhnert, Müller, Schäfer, Herzberger, Wagner, Schuhmacher (75. Kischka), Zampach, Hayer, Lopes, Buvac, Klopp (70. Becker); Tore: 0:1 (40.) Hayer, 0:2 (64.) Buvac, 0:3 (81.) Wagner; SR: Fückel (Karlsruhe), Zuschauer: 1.000