Site Title


Mitgliederversammlung 2019:
Am 29. November fand die Mitgliederversammlung des FFC statt. Mit fast drei Stunden wurde es eine der längsten Versammlungen der letzten Jahre. Die 74 stimmberechtigten Mitglieder wurden durch die Präsidentin Frau Marita Hennemann begrüßt. Im Mittelpunkt der Versammlung stand der geplante Neubau bzw. die Sanierungsmaßnahme betreffend das Clubhaus.

Der beauftragte Architekt Rudi Lais berichtete über die Erweiterung des Clubheims mit dem Bau einer Kita. Herr Lais stellte den jeweiligen Grundriss der Projekte Kabinen, Kita und Dachgeschosswohnung vor. Die endgültige Baugenehmigung liegt noch nicht vor. Es wurde ein Vorvertrag mit der AWO, die die Kita betreiben soll geschlossen. Wilfried Rahe von ImmoConsult bezifferte die voraussichtlichen Baukosten auf 5.456.562 Euro. Für das Projekt mit Kindertagesstätte würde es Zuschüsse vom Badischen Sportbund, dem Land und der Stadt Freiburg geben. Für die Baufinanzierung würde dann ein Darlehen in Höhe von 4.447.418,51 Euro benötigt. Wilfried Rahe hat dabei mit folgenden Kosten kalkuliert: Kapitaldienst: Zins von 0,9 % p.a. und 3 % p.a. Tilgung. Das wären bei dieser Rechnung 173.449,- Euro pro Jahr über 10 Jahre. Dem stehen Einnahmen aus der Kita und der Wohnung gegenüber. Die Unterdeckung würde sich dann auf rund 17.000,- Euro pro Jahr belaufen. Dafür wurde nun ein Förderverein gegründet. Dabei sollen Sponsoren 10 Jahre lang jeweils 1.000 Euro jährlich spenden. Laut Thomas Fischer, einem der Vorsitzenden des neugegründeten Fördervereines, konnten bereits sieben Sponsoren als Mitglied gefunden werden. Thomas Fischer über den Förderverein des FFC und der Sportkita FFC e.V.: „Wir müssen in die Zukunft schauen und was machen.“ Die Zuschüsse für das Projekt müssen vorfinanziert werden. Die Finanzierung steht noch nicht, doch Wilfried Rahe, der eine langjähriger Erfahrung mit solchen Projekten besitzt, blieb jedoch optimistisch, dass es da bald eine Lösung geben könnte. Laut Architekt Lais könnte die Baugenehmigung evtl. im Februar vorliegen. Die gesamte Bauphase veranschlagt der Architekt mit ca. 15 - 18 Monaten.


Rainer Luithardt von der AWO (Arbeiterwohlfahrt) freut sich auf das gemeinsame Projekt mit dem FFC: „Wir werden Ganztagesplätze anbieten. Wir werden nicht nur Mieter sein. Es wird eine starke Gemeinschaft werden. Die AWO freut sich darauf, diese Kita zu betreiben. Bewegung und Musik sind der Schwerpunkt. Es wird eine starke Zukunft haben, wenn wir das gemeinsam hinkriegen.“

Bericht des geschäftsführenden Vorstandes:
Jean Jacques Suhas ging noch mal auf den Rücktritt und auf die Ära von Ralf Eckert ein, der ja 10 Jahre Trainer beim FFC war und dankte Ralf noch einmal für die erfolgreiche Arbeit beim FFC. „Er hat uns weitergebracht und viel für den Verein getan. Welcher Verein kann sagen, dass er einen Trainer 10 Jahre in seinen Reihen gehabt hat? …“ Horst Schepputat (2. Vorsitzender) bezifferte den Gesamtumsatz des Geschäftsjahrs 2018/19 auf insg. 340.000 Euro. Der Etat der aktiven Mannschaften wurden nach dem Aufstieg von 85.000 auf 120.000 Euro erhöht. Es blieb am Ende ein Gesamtergebnisvortrag von 6.043 Euro. „Wir sind nicht reich, aber überlebensfähig. Wir müssen schauen, wie wir uns für die neue Saison aufstellen. Wir leben für diesen Verein. Wir sind auf einem überragenden Weg. Ein besonderes Lob geht an Andreas Eckert als Jugendleiter. Wir haben vereinbart, dass wir mit Joschua Moser-Fendel und dem Trainerteam bis Saisonende zusammen bleiben. Wir wollen dann mit diesem Trainerteam weiterarbeiten. Wir sind auch mit zwei, drei Spielern im Gespräch, die evtl. als Verstärkung für die Rückrunde in Frage kommen. Es wurde eine Marketinggruppe neu aufgestellt, die bereits die Arbeit aufgenommen hat. Wir wollen hochklassigen Fußball spielen in allen Bereichen. Das Ziel ist der Klassenerhalt der 1. Mannschaft, des Förderteams und der U19-Junioren in der Oberliga. Zudem wollen wir mit den U17 in die Oberliga aufsteigen. Diese Ziele wollen wir mit allen Mitteln verfolgen. Wir müssen aber die Einnahmen erhöhen und die Ausgaben, besonders im Personalbereich, senken, Es muss sportlich und wirtschaftlich vertretbar sein. Mir selbst macht es immer noch wahnsinnig Spaß, mich mit diesem Verein zu identifizieren. Allerdings muss es in einigen Bereichen einen Umbruch geben. Vorstandsmitglied Dieter Schmidt ging noch einmal auf die erfolgreichen Veranstaltungen (u.a. FFC auf der Freizeitmesse, 2 Aufstiegsspiele, Seenachtsfest, Tage des Wissens im Seepark) des vergangenen Jahres ein. Auch im nächsten Jahr wird der FFC wohl auf der Freizeitmesse und beim Seenachtsfest vertreten sein. Zudem gab Schmidt bekannt, dass Hauptsponsor LEXWARE auch im nächsten Jahr Hauptsponsor des FFC bleiben will.

Wahlen:
Ohne Gegenstimme wurde der geschäftsführende Vorstand entlastet.

Wahl:
Alle zur Wahl stehenden Personen wurden in ihrem Amt bestätigt:

Präsidentin: Marita Hennemann
1. Vorsitzender: Jean Jacques Suhas
3. Vorsitzender: Reinhard Binder
Pressereferent: Matthias Renner 

Neues Mitglied im Ältestenrat:
Klaus Grothe, der auch Vorsitzender des Jugendfördervereins ist, wurde als neues Mitglied des Ältestenrates von der Versammlung bestätigt.

Ehrungen:

Gold:
Christian Czaja
Günter Dietel
Klaus Hillmer
Reinhold Hitzel
Robert Kempter
Arthur Leisibach
Ursula Möller
Axel Nahrwold
Horst Rihm
Bernhard Schäfer
Dr. Willy Zimmermann
Peter Hetzel
Jörg Hermanowski

Marita Hennemann gratulierte u.a.: 

  

Reinhold Hitzel                                            Ursula Möller

 

Bernhard Schäfer                                        Peter Hetzel

 

Horst Rihm                                                 Klaus Hillmer

Bronze:
Joschua Moser-Fendel
Alen Denaj
Dominik Sütterlin

 

 

Banner