Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

Der FFC findet beim SV Oberachern lange nicht ins Spiel und verliert mit 3:0. 
Von Beginn an machte Oberachern Druck. In der 6. Minute ging ein Lupfer von Mohammed Ambri nach einem Fehler im Aufbauspiel des FFC knapp über das FFC-Tor. Fünf Minuten später drosch Gabriel Gallus den Ball von der Strafraumgrenze knapp neben das FFC-Tor. Der FFC kam nicht ins Spiel rein. Lediglich ein Kopfball von Kevin Senftleber nach einem Freistoß von Mike Enderle in der 16. Minute, der knapp am Tor vorbeiging, sorgte für Gefahr. Nach 23 Minuten gelang den Gastgebern die Führung. Einen Schuss von der Strafraumgrenze von Anthony Decherf fälschte Oberacherns Cemal Durmus mit der Hacke ins Tor ab. In der 38. Minute foulte FFC-Verteidiger Kevin Senftleber den Oberacherer Stürmer Gabriel Gallus im eigenen Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst zum 2:0. Danach trat der FFC bis zur Pause offensiver in Erscheinung, wurde aber nicht gefährlich. Die zweite Halbzeit begann mit einer Großchance des FFC. Marco Senftleber nahm in der 47. Minute den Ball nach einer Flanke von Alexander Martinelli vors Tor direkt, Oberacherns Torwart Coretin Schmittheissler konnte jedoch parieren. Danach setzten aber die Gastgeber ihr Offensivspiel fort. FFC-Torwart Niklas Schindler entschärfte Schüsse von Evans Erius (52.) und Nico Huber (58.). Nach gut einer Stunde fing der FFC an, zu fighten. Ivan Novakovic schoss in der 71. Minute aus 25 Metern knapp über das Tor der Gastgeber. Mitten in das Aufbäumen des FFC misslang Niklas Schindler ein Abspiel am Fünfmeterraum und Cemal Durmus hatte keine Mühe, das 3:0 zu erzielen. Dies war die Vorentscheidung. Bis zum Schlusspfiff passierte nichte Erwähnenswertes mehr. Der FFC hatte an diesem Tag gegen die präsenteren Gastgeber keine Chance. (Bericht: Andreas Wirth) 

FFC-Trainer Ralf Eckert: 
"Es war okay, dass wir heute eine Niederlage gekriegt haben. Oberachern hatte mehr Torchancen als wir. In der ersten Halbzeit war der Gegner fußballerisch besser. In der zweiten Halbzeit fand ich es gut. Da haben wir phasenweise Fußball gespielt." 

SVO-Trainer Mark Lerandy: 
"Wir haben in der ersten Halbzeit viele Drucksituationen erzeugt. Nach dem 2:0 haben wir das Spielglück gehabt, dass wir nicht das 2:1 kriegen. Der Sieg ist vielleicht nicht mit drei Toren, aber mit zwei Toren verdient."  

SV Oberachern - FFC 3:0 (2:0)
FFC: Schindler, Fries (70. Spoth), K. Senftleber (46. Moser), Dreher, Amrhein, Gehring, Eggert (46. E. Reinhardt), Martinelli (65. Sutter), Enderle, M. Senftleber, Novakovic; Tore: 1:0 Durmus (23.), 2:0 Gallus (38./FE), 3:0 Durmus (74.); Zuschauer: 375; Schiedsrichter: Roy Dingler (Birkenfeld)