Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

 

Jugend forscht: U19-Spieler wie Matthis Eggert (Foto)  hatten bereits etliche Einsätze in der I. Mannschaft des FFC.

Freiburger FC mit 5 Meisterschaften und 3 Vizemeisterschaften im Jubiläumsjahr!

Die Zeit für ein sportliches Fazit ist beim Freiburger FC knapp bemessen. Am 18. Juni fand mit dem finalen Aufstiegsspiel zur Oberliga das letzte Pflichtspiel der Saison statt, keine zwei Wochen später startet das Team mit den Neuzugängen Marvin Müller (FV Ravensburg) und Rückkehrer Aslan Ulubiev (Bahlinger SC) bereits wieder in die Vorbereitung. Diese läuft bereits bei zahlreichen Jugendteams, unter anderem auch bei den U19-Junioren, die sich auf die EnBW-Oberliga Baden-Württemberg vorbereiten. Oberliga-Fußball beim FFC gibt es trotz des knapp verpassten Aufstiegs der ersten Mannschaft und des unglücklichen Abstiegs der U15 also weiterhin im Contempo-Stadion. 

Entwicklung vor Ergebnis bringt auch Ergebnisse!“

Wenn man die Verantwortlichen fragt, ob die abgelaufene Spielzeit eine erfolgreiche war, erntet man allenthalben große Zustimmung. 5 Meisterschaften und 3 Vizemeisterschaften - die zehn Teams von der U12 bis zur ersten Mannschaft haben im Jubiläumsjahr herausragende Ergebnisse eingespielt. Was im Verein allerdings noch viel höher bewertet wird, ist die Art und Weise, wie Fußball gespielt wurde: „Wenn ich sehe, wie unsere U15 in der Oberliga aufgetreten ist, mutigen und offensiven Fußball gespielt hat und auch nach Rückständen weiterhin unseren Fußball auf den Platz bringen wollte, statt sich auf Ergebnisse zu versteifen, dann sind wir auf dem richtigen Weg“, urteilt Jugendleiter Andreas Eckert und ergänzt: „Bei uns steht absolut die Entwicklung im Vordergrund, auf die Ergebnisse schauen wir im Jugendbereich maximal sekundär. Wir sind aber davon überzeugt, dass sich diese Haltung mittel- und langfristig auch in den Ergebnissen widerspiegelt. Unser Ziel war es, mit allen jüngeren Jahrgängen mindestens in der Bezirksliga zu spielen, um die Entwicklung der Spieler zu fördern. Dass uns das dieses Jahr mit den Aufstiegen der U14 und U16 geglückt ist, freut uns sehr! Der souveräne Aufstieg der U19 mit 12 Punkten Vorsprung ist sozusagen das Sahnehäubchen für die Jugendarbeit im Jubiläumsjahr!“.

 

Wir leben von unserer Jugendarbeit - das ist der Weg des Freiburger FC!“

„Die Zahlen 5 (Meisterschaften) und 3 (Vizemeisterschaften) sind natürlich toll! Zwei andere Zahlen gefallen mir allerdings noch besser: 7 + 7!“ rechnet Vorstandsmitglied Horst Schepputat vor. In der kommenden Saison werden mit Beckmann, Boye, Eggert, Gehring, Müller, Philipp und Radovanovic gleich 7 Spieler aus der eigenen U19 in den Kader der ersten Mannschaft aufsteigen. Die gleiche Anzahl an Jugendspielern wird nochmals in das Förderteam integriert, sodass 14 Spieler aus den eigenen Reihen den Sprung zu den Aktiven wagen werden! Und die Plattform, auf welcher sich die jungen Spieler präsentieren werden, könnte wahrlich schlechter sein. Das Förderteam des Freiburger FC ist der fünfte Meister in der Reihe und wird sich in der kommenden Saison in der Landesliga beweisen dürfen. 

 

Der Freiburger FC wird damit in der kommenden Saison in den beiden höchsten Spielklassen des Südbadischen Verbandes (Verbands- und Landesliga) gleich zweimal vertreten sein. Und das obwohl oder gerade weil der Freiburger FC auch im Aktivenbereich fast ausschließlich auf Spieler aus den eigenen Reihen setzt. Zum 120-jährigen Bestehen wird als Highlight der Vorbereitung der Bundesligist SC Freiburg am 09.07.2017 im Contempo-Stadion zu Gast sein (Der Vorverkauf läuft bereits!). Ein Vergleich zweier Fußballwelten, die aber bei genauerem Hinsehen mehr Gemeinsamkeiten haben, als sich bei der Paarung vermuten lässt: bei beiden Vereinen bildet die Jugendarbeit das Herzstück des Vereins. Und das - hier sind sich Vorstand, Trainerteam und Jugendleiter sicher - wird auch in Zukunft der Weg des Freiburger FC sein.

Andreas Eckert, Jugendleiter des FFC