Site Title

  • FFC Header 3
  • Header2017
  • Kopfneu
  • FFC Header 6
  • Kopf1
  • FFC Header 1

 

 

Entertainer Carlo Büchner (rechts) und die beiden Freiburger Sportlegenden "Bimbo" Binder
und Adolf Seger hatten ihren Spaß. 

 
FFC-Trainer Ralf Eckert stellte die C.H.A.O.S. Strategie des FFC vor.


Martin Schweizer, Leiter der Freiburger Fußballschule des SC Freiburg, (rechts) im Interview mit Carlo Büchner.


Vielen Dank an FFC-Vorstandsmitglied Dieter Schmidt, der diese FFC-Gala organisiert hatte!  

Für gute Stimmung sorgte die Band "One more"

 

Hier geht es zur Fotogalerie!

Bei der ersten FFC-Fußball-Gala am 29. März 2019 in einer Halle auf dem Messegelände in Freiburg standen neben dem Feiern die Zukunft des Vereines und des Amateur- und Jugendfußballs im Mittelpunkt.

Pünktlich um 18:30 Uhr begann die Band "One more", die rund 400 anwesenden FFCler mit Rock aus den 70er und 80er-Jahren zu unterhalten. Nach der Begrüßung der Anwesenden, der lokalen Prominenz und der FFC-Sponsoren durch den 5. Vorsitzenden Dieter Schmidt, der die FFC-Fußball-Gala maßgeblich organisiert hat, übernahm Riccarda Kräuter-Schächtele die Moderation des Abends.

Der erste Programmpunkt war ein engagiertes Plädoyer für die Förderung von E-Autos durch den emeritierten Juraprofessor und Universitätsrektor Manfred Löwisch.

Danach hielt Dieter Schmidt einen bebilderten Vortrag über die Geschichte des FFC mit einem Schwerpunkt auf den personellen Verflechtungen des FFC mit dem "großen" Fußball in Deutschland und der Welt. Gerade für die vielen anwesenden Jugendspieler dürfte die weitere Laufbahn von FFClern aus den Anfangsjahrzehnten auf und neben dem Platz neu gewesen sein.

Im Anschluss daran stellte FFC-Cheftrainer Ralf Eckert die C.H.A.O.S.-Strategie im Fußball vor, die in Zukunft umgesetzt werden soll. Um 16 Leitlinien herum soll sich der Trainings- und Spielbetrieb entfalten: Chancen, Curriculum (Plan), Coaching, Heimat, Herz & Hirn, herausspielen, anders, Ausbildung, angreifen, Optimierung, Ordnung, sozial, schnell, Spaß und Schwamm. Die Präsentation, die mit dem Satz: "Wir wollen nicht normal sein" begann, endete mit dem Aufruf: "Lasst uns Attacke machen!"

Jetzt war es Zeit für die Information der Anwesenden über die geplante FFC-Kita auf dem Stadiongelände durch Thomas Fischer und Bärbel Seidl-Beckmann. Die Pläne sind fertig, es bedarf aber noch der baurechtlichen Abklärung. Bewegung und gesunde Ernährung sind die Grundlagen des Konzeptes.

Als Überraschung trugen danach die U12-Spieler mit dem erwachsenen Sänger Axel Rees einen neuen FFC-Song vor.

Um den Neubau der Uni-Kinderklinik ging es im anschließenden Vortrag von Prof. Charlotte Niemeyer von ebendieser Kinderklinik.

Nach der nächsten Musikeinlage stieg die Talkrunde zum Thema "Wenn man gute Leute hat, lässt sich auch im Amateur- und Jugendfußball etwas erreichen." Teilnehmer waren die FFC-Präsidentin Marita Hennemann, der FFC-Cheftrainer Ralf Eckert, der Verbandssportlehrer und Sportliche Leiter des Südbadischen Fußballverbandes André Malinowski und der Leiter der Freiburger Fußballschule des SC Freiburg Martin Schweizer. Moderiert wurde die Runde vom Entertainer Carlo Büchner und der FFC-Jugendtrainerin Julia Matta. Diskutiert wurde u.a. über die Unterstützung von Amateurvereinen in Zeiten von Fernsehfußball und allgemein steigenden Kosten, die Entwicklung von Jugendspielern im menschlichen Bereich, ehrenamtliche Kräfte und über Spätentwickler unter den Nachwuchsspielern in den Aktivenmannschaften. 

Nach Interviews mit dem Wurststandinhaber Dirk Licht, dem 3. Vorsitzenden Reinhard Binder und der viele Anekdoten zum Besten gebenden Ringerlegende Adolf Seger folgte ein Torwandschießen für interessierte Anwesende. Die geplante Amerikanische Versteigerung von Trikots wurde auf das Hugo-Steim-Turnier für Jugendmannschaften in der Sommerpause verlegt. Schließlich wurden noch Konzertkarten verlost. Damit war der offizielle Teil um 23:00 Uhr zu Ende. Danach übernahm wieder die Band. (Andreas Wirth)

 

Hier geht es zur Fotogalerie!